Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fortsetzung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fortsetzung

    ER KRATZT UND BEIST SICH AUF:

    x die Pfoten oben und unten
    x die hinteren BEin innenseiten
    x die vorderen Achseln
    x unterm Schwanz, den Ansatz
    x den Pipimann

    ZUDEM:

    x hat er seit 2 wocehn die Speicheldrüse angeschwollen
    x er sabbert ohne Ende, also vermehrter Speichelfluss
    x Unterm Kinn,wo nachdem Gassi gehen immer alles weiß
    vom Speichel ist, juckt er sich auch. Hat 3 Pickelchen unterm
    KInn.
    x Zeitweise Augen etwas eitrig. Geht aber von alleine wieder weg.


    milben mittel schlägt nicht an, ewiges auswaschen der wunden schlägt nicht an.

    HILFE HILFE HILFE, mein Armer Hund, so geht es doch nicht weiter!!!!
    WAS Kann ich noch tun??? Bin soooo verzweifelt und mein Hundi (Schäferhund) wohl noch mehr.

    Grüße Mel (youkky@aol.com)

    #2
    Hallo Mel,

    was fütterst Du?
    Hat er wirklich Milben (ausgetestet vom TA)? Welche Milben?

    Kommentar


      #3
      Milben

      Hi,
      danke für die schnelle Rückmeldung.
      Wir haben seit Mittwoch was gegen Milben drauf. Also spätestens Sonntag hätte man eine kleine Verbesserung sehen müssen. Aber nix. Eher schlimmer geworden.

      Kommentar


        #4
        Füttere Matzinger. Teilweise mit Dosen Fleischfutter gemischt.

        Kommentar


          #5
          Hallo Mel,

          sind es z.B. Futtermilben, Hausstaubmilben etc?

          Kommentar


            #6
            Hi,
            weiß ich nicht. Kann ich mir nicht vorstellen. Dann hätte der TA ja auch mal was gesagt. Und wie gesagt hatten wir noch nie Problem mit dem Futter.

            Vielleicht sollte ich noch dazu sagen. Bei Absetzung des Rimadyls, konnte er ein Tag gar nicht mehr laufen, wir mussten ihn tragen. Alle Entzündungen kamen hervor. D.H. er hat angeschwollene Füße.

            Aber er bricht NICHT mehr und hat auch KEINEN Durchfall mehr. Er bekommt keine MEdikamente mehr nur seine Spritzen im ca. Abstand von 4 Monaten. UNd nix chemisches mehr!!!!

            Kommentar


              #7
              Hallo Mel,

              ich würde mal jegliches Trockenfutter und trockene Leckerlis/Zusätze weglassen. Ein ständiges Kratzen und Aufbeißen könnte schon auf eine Allergie gegen Futtermilben hindeuten.

              Alle Entzündungen kamen hervor.
              Hast Du mal daran gedacht, einen klassisch arbeitenden Hp aufzusuchen?

              Kommentar


                #8
                Hi,
                Und Futtermilben gibt es nur bei Trockenfutter?? Also kann ich ihm die Büxendosenfleisch geben?
                Aber früher hat er ja auch nix gegen das Fressen gehabt. Auf einmal als Rimadyl abgesetzt wurde...

                Hhm...

                Mel

                Kommentar


                  #9
                  Büxen

                  Hi Mel

                  wenn Du glaubst, daß in einer handelsüblichen Dose weniger Schrott als in einem TroFu ist, irrst Du Dich.

                  persönlich wäre die einzige Dose, die ich stand meines Wissens heut verfüttern wäre, die von Hermann :
                  Hermann Dosen
                  Hermann tiernahrung
                  Bayernstr. 66
                  63863 Hobbach
                  Tel.09374/90111

                  Aber das wär für mich auch nur die Notlösung.

                  ich würd als erstes versuchen, sanft auf Rohfütterung umzustellen, würd ihn, wenn machbar 1-3 tage fasten lassen ( kommt auf Hund an), evt. etwas Honig ins Wasser tun, und dann mal versuchen, was er zu ner kleinen Portion Hähnchen/Pute oder Kalbfleisch ( halt irgendwas leicht Verdauliches, möglichst nicht aus Massenhaltung zwecks der Antibiotika) sagt.
                  Viell. auch erst ma gekocht, qwenn der Hund sehr empfindlich ist und dann immer weniger kochen, wenns klappt.

                  Dann ist da noch die Impffrage ( wird er hoffentlich nicht mehr!), die oft als Auslöser hinter so nem Kram steckt und dann gehört Ihr in die Hände eines kompetenten klass. arbeitenden Homöopathen.
                  Wenn Du verrätst, wo Du steckst, könnten wir mal in Deiner Gegend schaun.
                  Wobei auch eine weitere Fahrt für einen endlich gesunden Hund auch lohnend wäre.

                  meine Meinung

                  Grüßchen
                  hanna

                  und nie wieder irgendwas Konserviertes, Fertigfuttriges,Chemievollgepumptes an Deinen Hund ( Matzinger ist leider nicht sehr brühmt. In dem Moment, wo "Nebenprodukte " draufsteht, kannst du von fein verpacktem Müll ausgehen, den Du teuer bezahlst und auch noch verfütterst ( 2 Übel mit einer Klappe)
                  GHrüßchen
                  Hanna

                  Du warst als Hund der beste Mensch,
                  den man zum Freund haben konnte.

                  Kommentar


                    #10
                    Hi!
                    Eine 2.Meinung von einem TA vielleicht einholen. Und Dosenfutter ist Matschepampe.
                    Hört sich ja ganz schlimm an. Würde ja gern wirklich helfen, aber...
                    Drück Euch die Daumen und die Pfoten, dass es bald besser geht.
                    Liebe Grüße Kerstin

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo!
                      Danke erst mal für alle Antworten.

                      Was meinst du denn mit Impfen? Verstehe ich nicht. Natürlich ist mein Hund geimpft!

                      Ich versuche es jetzt erstmal ohne Dosen und Trockenfutter, mal schauen was passiert. Hoffe es tut sich was.

                      Liebe Grüße Mel

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo,

                        Hanna meint, dass diese Allergie eine Auswirkung von regelmäßiger Impferei sein kann. Was glaubst du denn ist neben dem Impfstoff noch in der Ampulle-laute grauslige Sachen. Diese reichern sich in dem Hund an. Ein guter hälts aus und ein empfindlicher kommt mit dem Ausscheidungsprozess, welcher auch über die Haut erfolgen kann, nicht zurecht. Das Ergebnis kann dann wie bei dem Hund aussehen. Wie gesagt KANN!

                        Such dir bei so einem Krankheitsbild einen klassisch arbeitenden Homöopathen und lass jegliche Chemie von deinem Hund weg. Dass heißt Impfen, Entwurmen, TroFu, Spot-Ons. Bis klar ist worauf dein Hund so reagiert.

                        Wenn du roh füttern willst fang mit ganz wenigen Zutaten an um den Körper nicht noch mehr zu stressen. Vielleicht solltes du einen Allergietest machen.
                        Liebe Grüße von Sybille, Ash dem Punktetier, der Chaostante Blue und Lupo ewig im Herzen

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,

                          in Deinem ersten Beitrag hast Du geschrieben, daß Dein Hund 3,5 Jahre alt ist, seit neuestem Arthrose und Sponylose hat, aber bereits seit 2 Jahren Rimadyl bekommt ... wogenen?
                          Vielleicht schreibst Du doch mal etwas genauer die Krankheits-Geschichte von Deinem Hund auf.

                          Und der Rat mit dem klassisch arbeitenden Homöopathen ist sicherlich sehr gut ...

                          Mein alter DSH sollte auch schon dauerhaft Rimadyl bekommen ... was ich abgelehnt habe ... nach Frischfütterung geht's ihm wieder viel besser (auch in bezug auf seine Allergien).

                          Viele Grüße und alles Gute für Deinen Hund.
                          Heidi-2

                          Kommentar


                            #14
                            Hallöchen!
                            Mir kam gerade mal so ein Gedanke - kann auch total schief liegen - kann der Dicke vielleicht auch eine Nickelallergie haben?
                            Liebe Grüße Kerstin

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von
                              Hi,
                              weiß ich nicht. Kann ich mir nicht vorstellen. Dann hätte der TA ja auch mal was gesagt. Und wie gesagt hatten wir noch nie Problem mit dem Futter.

                              Häääh? Dein Hund hat gewaltige Hautprobleme, wieso kannst du ausschließen das es am Futter liegt? Verstehe ich einfach nicht!
                              Wenn es meinem Hund so dreckig gehen würde, würde ich eine Ausschlußdiät (roh) machen und sonst alles andere (Anit-Floh, Anti-Zeck, Impfungen usw.) weglassen.
                              Und übrigens geimpft werden dürfen nur GESUNDE Hunde, ich kann gar nicht glauben das ein TA so einen Hund wie deinen noch impft .
                              Liebe Grüße Doreen


                              �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X