Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ausfluss

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ausfluss

    Hallo!

    Meine Hündin ist nun 1 Jahr und 3 Monate. Mitte April war sie das erste Mal läufig, volle 4 Wochen lang. Nun gibts folgendes Problem: Seitdem guckt sie beim Laufen oft nach hinten, also sie riecht an ihrem Hinterteil. Sie leckt sich auch ab und zu die Rute und auch die Vulva. Nun hab ich seit ca. 1 Woche bemerkt das sie einen klaren, hellen Ausfluss hat. Kann es eine Infektion sein oder so eine Art Ausfluss nach der Läufigkeit normal? Ausserdem ist mir beim Abtasten aufgefallen das sie an der Vulva eine Verhärtung hat, kann das schon der Muttermund sein? So fühlt er sich (natürlich von aussen, nur damit niemand etwas falsches denkt!!!) zumindest an.
    Termin beim TA ist am Dienstag, vllt. könnt ihr mir vorher schon ein paar Tipps geben?
    Gebe auch eine Kotprobe ab die die TA gleich in der Praxis untersucht...Es gäbe auch die Option die Probe ins Labor schicken zu lassen, doch wäre das notwendig oder reicht die einfache mikroskopische Untersuchung aus? Symptome eines Wurmbefalls zeigt sie nicht...

    LG
    Andrea

    #2
    Ausfluß nach Läufigkeit

    Hallo,

    ich wäre damit heute schon beim TA. Für mich hört sich das an,als sei da eine Gebärmuttervereiterung .
    Hat die Maus denn Fieber?

    Aber es gibt sicher noch Leute, die mehr Ahnung haben und sich melden werden.

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      Ich würde auch schnellstens zum Tierarzt fahren.

      Es kann sein das sie eine Scheidenentzündung hat, Bakterien oder aber eine Gebärmutterentzündung und damit ist nicht zu spaßen.

      Meine Hündin wurde vor wenigen Wochen gerade in einer Not OP kastriert wegen einer Gebärmutterentzündung es war praktisch Rettung in letzter Sekunde. Meine hatte kein Fieber und auch kein Ausfluß war matt und fraß schlecht.

      Feststellen kann man es über einen Ultraschall. Ansonsten wenn beim Ultraschall nichts festzustellen ist kann man einen Scheidenabstrich machen.

      Alles Gute

      Nicole
      Nicole mit Lina und den Katzen Molly und Snowy und den Sternchen Flo, Bobby und Anja

      Kommentar

      Lädt...
      X