Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

WICHTIG!!! Wundheilungsstörungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    WICHTIG!!! Wundheilungsstörungen

    Hallo liebe Leute,

    bin neu/alt hier und warte noch auf meine Registrierung.
    Meine Hündin hat ein gaaanz schlimmes Problem und vielleicht kann mir der eine oder andere einen Tip geben.
    Baxter wurde vor 4 Wochen operiert (Adenokarzinom der Mamma, Grad IV, 10 x 5 x 3 cm) und hat schlimme Probleme mit der Wundheilung. Wahrscheinlich hat sich ein Serom gebildet, daß jedoch unter der megamäßig verdickten Haut befindet. Punktion unmöglich - seröse Flüssigkeit (besteht aus Leukos und massenhaft Erythros) sucht sich ihren Weg selber nach draußen. Keiner weiß, warum Baxter diese entzündlichen Verdickungen hat, die sich auch immer mehr ausbreiten, sehr schmerhaft sind und sie beim laufen behindern. Die Haut ist rot, nässend und steinhart, riecht nicht. Besonders behindert sie der große Knudel unter der Achsel, wo jedoch gar nicht geschnitten wurde.
    Die TÄ vermuten eine Allergie gegen die Subkutan-Fäden (Vicryl). Sie hatte auch nach der Kastration ewig Probleme mit der Bauchfellnaht. Ihr Allgemeinbefinden ist bis auf die Schmerzen durch die Schwellung nicht beeinträchtigt. Sie hat kein Fieber und frißt gut.
    Sie wurde gleich nach der OP homöopathisch behandelt, bekam ein Antibiotikum (Bacterioredukt), kolloidales Silber, Vit. Q10, Selen, B-Gruppe, Vit.K1. Anfangs verlief auch alles richtig gut, die befürchteten Wundheilungsstörungen blieben aus.
    Nach einer Woche sammelte sich unter der Naht Wundsekret an, das ausgedrückt wurde. Es kam eine Nierenschale voll heraus. Am nächsten Tag war es wieder voll und die Flüssigkeit wurde diesmal ganz langsam abgelassen durch Punktion. Die Haut begann sich zu dem Zeitpunkt schon sich zu verändern.
    Aber jetzt sieht es seit 2 Wochen richtig mies aus. Sie bekommt ein anderes Antibiotikum (Albiotik), Kolloidales Silber auch äußerlich, Traumeel-Salbe auf die schlimme Stelle, Phlogenzym zur schnelleren Resorbtion der Wundflüssigkeit und ihr Homöopathisches Mittel.
    Auch unsere homöopathisch arbeitende TÄ weiß keinen Rat mehr. Als nächstes steht Cortison auf dem Programm und wenn das auch nicht hilft, muß alles wieder aufgemacht werden - und das in ihrem Alter! Und da man nicht nähen kann soll es eine offene Wundheilung werden.
    Ich habe jetzt bis auf die Homöopathika abgesetzt (Antibiotikum war alle) und gebe ihr Rosmarin- und Brombeerauszug innerlich und äußerlich.
    Hat jemand so etwas auch schonmal postoperativ erlebt? Was kann ich noch für sie tun, damit ihr das Cortison und die 2. OP erspart bleiben?

    Viele Grüße

    Susi & Co.

    #2
    Hallo Susi und Co,
    Bei Wundheilungsstörungen sind meistens auch die Blutwerte schlecht. Eine Verbesserung kann man mit Naturmitteln erreichen, Wenn Du weitere Info`s haben möchtest schrei eine Mail an sommer@kuvasz.de
    Gruß

    Kommentar


      #3
      WICHTIG!!! Wundheilungsstörungen

      Hallo Susi & Co., hallo sommer@kuvasz.de,

      Bei Wundheilungsstörungen sind meistens auch die Blutwerte schlecht. Eine Verbesserung kann man mit Naturmitteln erreichen, Wenn Du weitere Info`s haben möchtest schrei eine Mail an sommer@kuvasz.de
      Die weiteren Info`s über Naturmittel interessieren mich und sicherlich einige Andere auch. Deshalb bitte ich darum, den Thread und den Erfahrungsaustausch hier weiterzuführen.

      Die TÄ vermuten eine Allergie gegen die Subkutan-Fäden (Vicryl). Sie hatte auch nach der Kastration ewig Probleme mit der Bauchfellnaht.
      Wenn schon einmal Probleme mit dem Nahtmaterial aufgetreten sind, warum wird es dann wieder benutzt und nicht ein anderes Produkt gewählt?
      Susi, wie heisst Deine homöopathisch arbeitende TÄ?
      Wenn ich zwei Wochen an einer Wunde arbeite und keine Verbesserung sondern eine Verschlechterung eintritt, würde ich woanders nach Unterstützung suchen.
      Die bisherige Therapie, die Du beschreibst, ist mir auch nicht ganz verständlich.
      Ausserdem schreibst Du, Punktion durch die verdickte Haut sei nicht möglich, dann schreibst Du nach einer Woche wurde Flüssigkeit durch Punktion abgelassen.
      Es wäre hilfreich, wenn Du eine geordnete Aufstellung - OP/Komplikation/Massnahme - hier reinsetzen würdest.

      Andererseits ist die OP 4 Wochen her, der Zustand Deiner Hündin verschlechtert sich von Woche zu Woche.
      Ich rate Dir eine grössere Tierklinik in Deiner Nähe aufzusuchen und gegebenenfalls einen klassisch arbeitenden Homöopathen in die Therapie mit einzubinden.
      Homöopathenliste hier http://ulpc08.gsi.de/~labi/homthp.html

      Gute Besserung für Deine Hündin und halt uns auf dem Laufenden.

      Gruss, Andreas

      Kommentar


        #4
        Original geschrieben von Unregistered
        Eine Verbesserung kann man mit Naturmitteln erreichen, Wenn Du weitere Info`s haben möchtest schrei eine Mail an sommer@kuvasz.de
        Gruß
        Hallo Gast,

        ich denke, die Tips würden alle hier interessieren, also schreib sie doch hier rein.

        Ciao Tanja
        Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

        Kommentar


          #5
          Wundheilungsstörungen

          Hallo Andreas,

          ::Wenn schon einmal Probleme mit dem Nahtmaterial aufgetreten sind, warum wird es dann wieder benutzt und nicht ein ::anderes Produkt gewählt?

          Ich hab es der operierenden Ärztin gesagt, sie meinte bei Vicryl gibt es kaum Allergien. Ich wußte auch nicht, womit sie vor 4 Jahren genäht wurde.

          ::Wenn ich zwei Wochen an einer Wunde arbeite und keine Verbesserung sondern eine Verschlechterung eintritt, würde ::ich woanders nach Unterstützung suchen.

          Das liegt wahrscheinlich daran, daß wir vor einer Cortison-Therapie und weiterer OP alles andere ausprobieren wollten...
          Es gibt für akute Allergien keine alternative Therapie. Jedenfalls ist mir keine bekannt...

          ::Ausserdem schreibst Du, Punktion durch die verdickte Haut sei nicht möglich, dann schreibst Du nach einer Woche ::wurde Flüssigkeit durch Punktion abgelassen.

          Jaaa, jetzt ist es nicht mehr möglich, Du liest nicht richtig!!! Zum ersten mal wurde ein Heft der Naht entfern und einen Tag später, bei einer anderen TÄ war eine Punktion möglich, da die Nadel wahrscheinlich nicht zu war.
          Ich komm mir ja vor wie bei einem Verhör!!! Zudem habe ich bereits chronologisch geordnet alles aufgezählt.

          Gruß

          Susi

          Kommentar


            #6
            Hi Susi,

            versuch einen THP zu finden, der klassisch arbeitet. Es ist wichtig, das die Selbstheilungskräfte bei Deinem Hund auf richtige Art und Weise in Gange gesetzt werden.
            Ich denke, gerade bei akuten Allergien ist die Chance über klass. Homöopathie etwas zu erreichen, gross.
            http://ulpc08.gsi.de/~labi/homthp.html

            Kommentar


              #7
              Klass. Homöopath

              Hallo nochmal,

              ich bin bei einer ganzheitlichen Tierärztin mit Gebiet klass. Homöopathie und Physiotherapie in Behandlung.
              Außerdem beeinhaltet die THP-Liste nichtmal meine Postleitzahl

              Viele Grüße

              Susi

              Kommentar


                #8
                In diesem FRorum aüßere ich mich nicht, und gebe keine Empfehlungen, da diese Beiträge gelöscht werden. Bei fressi-fressi
                usw. geht es offener zu oder im Forum bei §§§§§. Da kann man offen über Mittel Diskutieren.
                gruß

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von Unregistered
                  In diesem FRorum aüßere ich mich nicht, und gebe keine Empfehlungen, da diese Beiträge gelöscht werden. Bei fressi-fressi
                  usw. geht es offener zu oder im Forum bei §§§§§. Da kann man offen über Mittel Diskutieren.
                  gruß
                  Wäre nett, wenn Du wenigstens Deinen Namen unter Deinen Beitrag schreiben würdest.

                  Ausserdem wundere ich mich über den Satz, daß die Beiträge gelöscht werden.

                  Wenn es vernünftig "rübergebracht" wird, denke ich wird hier gar nichts gelöscht.

                  Und das hier nicht öffentlich über bestimmte Mittel diskutiert wird, hat wohl auch seinen Sinn, denn bei 2000 Mitgliedern wird nicht jeder Mittel "richtig" einsetzen.
                  Wenn man dann hier liest, nimm mal dies oder jenes Mittel, kann das schnell missverstanden werden, denke ich.

                  Falls Du mir persönlich noch etwas dazu schreiben möchtest, kannst Du es gerne tun: tierhomoeopathie@gmx.de, denn ich kann Deinen Beitrag nicht ganz verstehen.

                  Ciao Tanja
                  Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Susi,

                    hast Du schon mal Propolis probiert? Es gibt sehr gute wissenschaftliche Ergebnisse in Bezug auf Wundheilung.

                    Kommentar


                      #11
                      Propolis

                      Hallo Cordula,

                      ja, hab ich, gleich als die Haut anfing so hart und dick zu werden. Leider Ohne Erfolg.
                      Die TÄ hat auch die Stelle in der Achselgegend gelasert, was eigentlich gut helfen sollte, aber bei Baxter hat alles Bemühen nichts gebracht.

                      Viele Grüße

                      Susi

                      Kommentar


                        #12
                        Wundheilungsstörungen

                        Hallo Susi,
                        meine Fragen sollten kein Verhör sein. Durch die Antworten erhoffte ich einen Weg zu finden, Deiner Hündin zu helfen.
                        Ich weiss, dass Du in einer schwierigen Situation steckst, da der Zustand Deiner Hündin sich, trotz aller Mühe, nicht verbessert.

                        Propolis hast Du in Deinem ersten Posting nicht erwähnt.
                        Deshalb noch einmal mein Rat, die bisherige Therapie in einer geordneten Aufstellung - OP/Komplikation/Massnahme - hier reinzusetzen.

                        Ich hatte auch einen an Krebs erkrankten Hund und kann nach empfinden, wie Du Dich fühlst.

                        Gruss, Andreas

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo ;
                          Propolis, bitte in der reinen Substanz verwenden, ohne Zusatzstoffe !
                          da ist die Wirkung besser und Immuniumvet dazu.
                          Bestelladresse der Mittel bekommt Ihr von: ++++++ Bitte keine Werbung (geändert von Cordula)
                          Gruß

                          Kommentar


                            #14
                            Re: Propolis

                            Original geschrieben von BMSusi
                            ja, hab ich, gleich als die Haut anfing so hart und dick zu werden. Leider Ohne Erfolg.
                            Die TÄ hat auch die Stelle in der Achselgegend gelasert, was eigentlich gut helfen sollte, aber bei Baxter hat alles Bemühen nichts gebracht.
                            Hallo Susi,

                            äußerlich pur, oder auch innerlich als Tinktur? Ich schau heute abend nochmals in meinem Buch nach und schick Dir eine PN mit der dort angegebenen Verabreichung.

                            Kommentar


                              #15
                              Propolis

                              Hallo Cordula,

                              ich hab Propolis-Pulver, das ich mit Vaseline vermische und dann auf die Haut auftrage.
                              Innerlich hab ich es nicht gegeben.

                              Viele Grüße

                              Susi

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X