Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zeckenmittel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zeckenmittel

    Hallo Ihr Hundefreunde,
    dieses Jahr ist wohl wieder eine Zeckeplage!Ich habe vorgestern bei meiner Dackeldame Daisy über 20 Zecken rausgemacht,sie muß wohl in ein Nest gelaufen sein.Ich habe gehört das man Ledum D12 (Homoöpatisch)geben soll!Kennt das jemand?Ich habe im Netz danach geschaut und nur Belladonna D4 bei Zeckenbefall gefunden.Ledum D12 soll bei Stichverletzungen,Blutergüßen ,blaues Auge u.s.w.helfen.Was ist nun richtig und wie muß es dosiert werden 3x3 ist das richtig?.Dann habe ich noch eine Frage mein Dackel hat auch Starke Probleme mit der Haut(Pilzbefall)habe schon so viel Probiert aber hilft meistens nur kurze Zeit oder garnicht!Habe jetzt bei die Homoöpatischen Mittel was gefunden ,stehen 4 Mittel da,wie soll mann das geben alle 4 zusammen oder jeden Tag andere???Bitte helft mir!!

    Ganz liebe Grüße von einer Hundefreundin Connyhttp://www.mainzelahr.de/smile/tiere/dogrun.gif

    #2
    Hi Conny,

    wie Du schon selbst schreibst, gibt es verschiedene Mittel, die für bestimmte Symptome in Frage kommen. Nur ein erfahrener Homöopath kann nach einer gründlichen Anamnese sagen, welches das richtige Mittel für Deine Hunde ist.

    Kommentar


      #3
      Hallo Conny,

      Hautpilz und Zeckenmagnet?
      Wie ernährst Du deinen Hund? Vielleicht könnte darüber einiges verbessert werden.

      VG
      Esprit

      Kommentar


        #4
        Hallo esprit,

        mein Dackel bekommt Royal Canin senior und etwas Feuchtfutter aus den Schälchen von Aldi,als Nachtisch gibt es immer Pansen,Schweineohren ,Hähnchenhalse oder Magen,trocken Fisch Lodde oder Ochsenziehmer immer abwechselt.Wenn ich gerade etwas zum Mittag zubereite bekommt sie halt ein Stückchen,rohe Kartoffel,Möhre oder auch Gurke wenn sie mag.Mit dem Hautpilz hat sie schon probleme seit ich sie habe11,5 Jahre.Habe sie auch schon dagegen Impfen lassen 2X war es gut und dann hat es immer früher wieder eingesetzt ,sollte aber ein Jahr anhalten.Als letztes habe ich ein Shampoo von Tierarzt bekommen (Imavenol) es hört aber nicht auf.Möchte Ihr aber nicht so viel Chemie zumuten weil sie schon Probleme mit dem Herzen hat und ein Medikament nehmen muß dazu ist sie auch schon 12,5 Jahre alt ist.Ich vermute auch das sie mehr Zecken hat wegen ihrer Haut.Aber meine anderen 2 Hunde haben auch welche.

        LG Conny

        Kommentar


          #5
          Hallo Conny,
          so wie ich vermutet habe!
          Du wirst den Hautpilz und das Zeckenproblem nicht in den Griff bekommen, wenn Du das Symptom, nicht aber die Ursache der Erkrankung/des Befalls bekämpfst.
          Auf einem gesunden Hund halten sich keine Parasiten.....
          Flöhe, Läuse wandern sofort wieder ab und Zecken verirren sich auch nur vereinzelt.
          Im Interesse Deines Hundes (und auch Deines, denn ein kranker Hund macht einen ja auch nicht gerade glücklich), stell die Ernährung von Industriefutter auf Frischfutter rigoros um!!!

          Kein TroFu, keine Dosen, keine getrockneten Sachen aus dem Zoohandel mehr; alles ist chemisch behandelt, Futtermilbenbelastet und enthält keine natürlichen Vitamine mehr, schon garkeine Enzyme.

          Auch wenn Du unsicher mit Frischfütterung bist oder gar Angst hast, deinem Hund könne was fehlen (hoffentlich bald der Pilz und die Zecken ), stell sofort um.
          Es ist ganz einfach: frisches Fleisch (z.B. Rind, Rinderhack, Hühnchenflügel oder -hälse, Herz v. Rind oder Hühnchen, Lammfleisch (Hack) kann man tiefgefroren kaufen, Pansen tiefgefroren -der ist aus dem Zoohandel erlaubt, z.B. von DIBO-
          evtl. mal etwas geriebene Zuccini oder Möhre darunter, mal ein gutes Sonnenblumen-, Sesam- oder Weizenkeimöl....
          das reicht erst mal für den Anfang, später kannst Du dich intensiver mit der Frischfütterung befassen, zunächst muss der Pilz weg
          Für den kleinen Dackel mußt du dich auch noch nicht um besondere Fleischquellen bemühen, hol's aus dem Supermarkt, wo du sowieso einkaufen gehst.

          Gesundheit kommt von innen, und was man reinfüllt, kommt auch wieder raus:
          gesunde Kost - gesunde Lebewesen
          kranke Kost - kranke Lebewesen

          es ist soooo einfach, dass es immer niemand glauben mag (ausser denen, die es selbst erfahren haben, und da gibt es hier ja viele, nicht wahr)

          Jeder Körper wehrt sich anders gegen krankmachendes, einer bekommt Krebs, der nächste Arthrose, ein anderer Schlaganfall, dann wiederum Allergie und deiner Hautpilz, die Ursache ist (fast) immer die gleiche FALSCHE (krankmachende) ERNÄHRUNG

          Deinem Hund zuliebe, versuch es

          Gute Besserung (und Fütterung)

          Esprit

          Kommentar


            #6
            Hallo Conny!

            Die Homöopathie arbeitet nie vorbeugend. Ein Mittel wie Ledum kann in bestimmten Fällen die Folgen von Insektenstichen heilen, aber nicht verhindern, dass eine Zecke einen Hund sticht. Bücher, die vorbeugende homöopathische Gaben gegen Zeckenstiche empfehlen sind in höchstem Maß unseriös.

            In Eurem Fall, wenn Dein Hund schon älter ist und eine Hauterkrankung hat, könntest Du mit regelmäßigen Ledum- oder Belladonna-Gaben seinen Zustand noch verschlimmern, ohne irgendeinen Nutzen davon zu tragen.

            Wahrscheinlich wird Dein Hund deshalb so stark von Zecken befallen, _weil_ er eine Hauterkrankung hat. Die sollte also vorrangig behandelt werden.

            Alles Gute und viele Grüße
            Claudia
            Wenn du lernen willst, im Hier und Jetzt zu leben: Schaff dir einen Welpen an!

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              erst einmal vielen Dank für Eure Hilfe,Habe jetzt erstmal vor die Ernährung um zu stellen ,war gestern einkaufen Rind und Puten fleisch habe ich bekommen,da es ziehmlich viel war habe ich alles kleingeschnitten und 2 Beutel Reis gekocht und ein paar Möhren kleingeraspelt und dann alles zusammen gemischt in kleine Portionen ca.270g aufgeteilt und eingefrohren.Ich hoffe das ist nicht zu viel mein Dackel wiegt 8,5KG!Heute hat sie die erste Portion bekommen und hat auch alles gefressen,mit der umstellung werde ich keine Probleme haben weil sie zwischen durch auch schon öfters Rohes Fleisch bekommen hat.Wir haben ein Dauercampingplatz in Ostfriesland und dort kennen wir auch ein Laden der Fleisch schon in Potionsbeuteln nur für Hunde verkauft wenn wir da sind bekommen unsere Hunde es.Aber bis zur Heimfahrt würde alles auftauen,der Laden hat Freitags auf und Sonntags fahren wir immer heim .Schade das es bei uns so was nicht gibt,Ich habe schon in der Liste nach geschaut aber nichts in meiner nähe dabei Vielleicht kennt einer von Euch was in meiner nähe meine Postleihzahl ist die 38527!Das mit der Haut werde ich mal mit der Homoöpatie probieren.

              LG Conny

              Kommentar


                #8
                Hi Conny

                Hier gibt es 2 oder 3 Mitglieder, die in Deinem Umkries wohnen. Vielleicht melden sie sich noch und können Dir Tips für die Fleischbeschaffung geben.

                Wenn Du eine Kühlbox mitnimmst, dann kannst Du doch bestimmt von dem Fleisch was mit heimnehmen.

                Man kann die Beutel auch dick in Zeitungspapier einwickeln und Kühlaggregate dazu geben. Wenn es etwas angetaut ist, dann macht das nichts, einfach zu hause gleich wieder in die TK legen.

                Bei 8,5 kg wäre die Portion 170g (2% des Gewichts), wobei ca. 2/3 Fleisch und 1/3 Gemüse sein sollte. Gemüse immer pürieren, da so die Zellwände aufgeschlossen werden und der Hund sie besser verdauene kann.

                Die 2%-Regel ist nur ein Richtwert, man muss beobachten, ob der Hund mit dieser Menge zurecht kommt und dann entsprechend nach oben oder unten korrigieren.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Elke,

                  Wenn Du eine Kühlbox mitnimmst, dann kannst Du doch bestimmt von dem Fleisch was mit heimnehmen.
                  Der Laden hat nur Mittwochs und Freitags geöffnet,wenn wir Freitags was holen würden könnten wir es nicht bis Sonntag einfrieren.Auf dem Campingplatz haben wir nur ein mini Kühlfach.Wenn der Laden Sonntags auf hätte können wir was mit nehmen.Schade den das Fleisch ist wirklich gut.Währe schön wenn sich jemand aus meinen Kreis melden könnte Zwischen Braunschweig und Gifhorn wohne ich!Und mir Tips zum Fleischeinkauf geben könnte.Was haltet Ihr eingendlich von den Rinti-Dosen-Fleisch?

                  LG Conny

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Conny,

                    habe gerade noch was gelesen,gib Deinem Hund k e i n e rohen
                    Kartoffeln,nur g e k o c h t e !!!!!!
                    Viele Grüße

                    Ellen mit Leon & Darline

                    Kommentar


                      #11
                      Zeckenmittel

                      Hallo Conny !
                      Habe von meiner Heilpraktikerin für meine Hündin auch Ledum empfohlen bekommen und bin damit sehr zufrieden.
                      Sie hatte jetzt mal wieder 2 Zecken im Zeitraum von 2 Wochen, mehr nicht.
                      Allerdings Ledum D 200, eine hohe Potenz. Davon 1x im Monat 5 Kügelchen.
                      Bei meinem Hund wirkt es und ich habe es auch von Bekannten gehört.
                      Versuchs einfach 1
                      Viele Grüße
                      Karin

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo !
                        Meine Dackel haben so gut wie keine Zecken , toi toi toi ! Habe aber von einer Bekannten (auch mit Dackel) das Gegenteil gehört, sie meint, wenn der Milchsäurehaushalt der Haut in Ordnung ist, kommen nicht so viele Zecken. Bei ihrem Hund ist das leider nicht der Fall - jetzt fragt mich bitte nicht, wie man das feststellen kann, wenns jemand weiß, ich würds auch gern wissen. Naja, sie hat im homöopatischen Buch gelesen, daß der Hund Schwefel "Sulfur" aus der Apotheke bekommt und probiert es grade aus, ich habe gelesen, daß man durch die Gabe von "Formel-Z-Tabletten" das in den Griff kriegen kann. Habe allerdings nichts dergleichen selber schon probiert, weil bisher nicht nötig.

                        Gruß Jasmin

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X