Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

TIERSCHUTZ ???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    TIERSCHUTZ ???

    hallo,

    hier ist eine traurige, wahre geschichte über ein tierheim, hiermit möchten wir den tieren helfen und suchen unterstützung. wir sind für jede hilfe und jeden hinweis dankbar.

    www.tierheim-lechleite.de.vu

    #2
    Hallo Gast,

    leider hast Du Deinen Namen nicht genannt.

    Ich kenne Frau Bitzl persönlich und habe nicht unbedingt die besten Erfahrungen mit ihr gemacht - wie wohl auch viele andere Menschen.

    Sie hat mir vor Jahren einen absolut unvermittelbaren Hund gegeben. Meine Nerven lagen nach 2 Monaten so blank, dass ich den armen Kerl zurückbringen musste. Außer mir konnte niemand mehr das Haus betreten, ohne sein Leben zu gefährden - und das ist nicht übertrieben. Er hat meine Sieftocher gebissen und hing meinem Ex-Mann mehr als einmal am Hintern. Besucher waren absolut gefährdet - einmal wurde ich gebissen, weil ich dazwischen ging. Er war eine lebende Zeitbombe, auch wenn er nichts dafür konnte. Ich habe damals (ca. 10 Jahre her) 450 DM für diesen Hund "bezahlt". Mir geht es beim Tierschutz nicht um das Geld, aber ich war stinksauer, als ich den Hund zurückbringen musste. Mir wurde mehr oder weniger Unfähigkeit attestiert und kein Mensch hörte meinen Einwänden zu - ich habe diesen Hund bis heute nicht vergessen und frage mich oft, was aus ihm geworden ist. Wenn ich damals allein gelebt hätte, wäre er bei mir geblieben. Aber die Verantwortung gegenüber der Familie war auch da. Und wie macht man einer 10-jährigen klar, dass sie niemals Freunde mitbringen kann?

    Ein Bekannter von mir hat einen Rottweiler (ein ausgesprochen schönes Tier) aus dem Tierheim Lechleite geholt. Dieser Hund ist ohne jegliche Vorwarnung direkt auf die Kehle losgegangen - im Nachhinein stellte sich heraus, dass das der Tierheimleitung bekannt war - aber dieser Hund wurde in eine Familie im Stadtgebiet vermittelt.

    Mit den Vermittlungstechniken dieses Tierheims kann ich mich nicht einverstanden erklären - aber die Tiere können nichts dafür und auch ein Tierheim hat keinen Einfluss darauf, was für Tiere es bekommt.

    Was für Hilfe und was für Hinweise möchtest Du denn genau?

    Sabina
    Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
    Deng Ming-Dao
    taoistischer Philosoph

    Kommentar


      #3
      Hallo zusammen,

      kann leider nur Sabina Recht geben in ihren Aussagen zu Frau Bitzl. Eine ehmalige Pflegerin ist eine bekannte von uns, die bestätigen kann das die Vermittlung von Tieren sehr komisch abläuft und die Haltung nicht gerade die beste ist.
      Wir waren auch schon selbst Vorort und wollten die Hunde sehen, aber wir hatten keine Chance, ich fragte ob wir die Hunde den nicht sehen dürften, und bkam zur Antwort nein das sei ein zu großer Psychischer Streß für die Hunde, sagen Sie mir doch welche göße an Hund Sie wollen und dann kann man mal sehen. Komisch Komisch und wir haben schon von sehr vielen Leuten komische Sachen über die Lechleite gehört.
      Mich würd auch interessieren was für Hilfe und Hinweise du möchtest `????
      Viele Grüße
      Martin
      Viele Grüße von
      Christine + Martin + PHIL

      Kommentar


        #4
        Hallo Martin und Sabina,

        denke, der Gast möchte auf die Missstände aufmerksam machen, unter dem Link geht es um Vorwürfe (Haltung, Pflege, Vermittlung) gegen das TH.
        Liebe Grüße
        Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

        Kommentar


          #5
          Hallo Jela,


          das ist aber nicht klar aus seinem Beitrag hervorgegangen, hoffe Er oder Sie meldet sich nochmals hier !!
          Viele Grüße
          MArtin
          Viele Grüße von
          Christine + Martin + PHIL

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen,

            wie sieht es denn aus?
            Leider ist doch "aufmerksam machen" das einzige, was man als einziger machen kann.
            Wie kann man denn helfen, daß sich dort was ändert?
            Kann doch nicht sein, daß der Leiterin schon 1998 ihr Amt im TH untersagt worden ist vom Landratsamt, und sie heute immrnoch dort arbeitet.

            Getrübte Grüße
            Melanie

            Kommentar


              #7
              TH

              Hallo,

              wie ist es denn, wenn Du erneut an die Presse gehst?
              Also, behauptet werden kann natürlich immer viel, Beweise......?
              Wie sieht es denn mit Leuten aus, die dort arbeiten.....? Viellicht kann man sich als Gassigeher anbieten, Einblick bekommen und dann besser beurteilen......

              Habe in mindestens drei Tierheime guten Einblick oder hatte. Die Gegner der gerade vorhandenen Leitung gab es immer. Gerade im Tierschutz gibt es ganz viele Leute, die alles besser wissen....
              Auf der anderen Seite, echte Missstände müssen aufgedeckt werden, wobei man auch mal den Weg der Mithilfe gehen kann....

              Kommentar


                #8
                Tierheim Lechleite

                Hallo zusammen,

                wie es heute in der Lechleite aussieht, weiß ich nicht.

                Als ich vor einigen Jahren dort gearbeitet habe, war es jedenfalls schlimm. Übriges Futter aus der Krankenstation oder Quarantäne wurde unter frisches Futter gemischt und gesunden Tieren gefüttert, tote Tiere landeten einfach in der Mülltonne.
                Einmal wurde dem Tierheim für zwei Wochen eine Katze zur Pflege während Urlaub überlassen; diese kam in ein Gehege in dem vorher ein ganzer Wurf junge Katzen eingegangen ist. Aber glaubt nur ja nicht, daß das Gehege vorher desinfiziert wurde. Von Frau Bitzl bekam ich zur Antwort: Des wird's schon aushalten und wenn nicht, in zwei Wochen ist sie eh wieder weg!
                Todkranke Tiere die wirklich nicht mehr zu retten waren, bekamen keine Spritze um erlöst zu werden. O-Ton Bitzl: Die legen's da hinaus, die macht's eh nimmer lang! Ja und anschließend natürlich in die Mülltonne.

                Nach 2 Monaten hatte ich genug, da mit Bitzl eh nicht zu reden war und die anderen Vereinsmitglieder mehr oder wenig untätig zusahen. Ich hab damals vesucht mit meiner Geschichte an die Presse zu gehen - es hat auch dort niemanden interessiert.

                Ich hab mir damals übrigens zwei Katzen aus der Lechleite geholt. Die Kartäuserin (lt. Bitzl gesund und grade 2-3 Jahre alt) starb bereits 1 Jahr später. Meinen Tiger habe ich noch, leider hat er von Anfang an Schnupfen und Bronchitis, fühlt sich aber sonst wohl und genießt sein Leben. Besonders toll findet er, daß jetzt ein Hund da ist an dem man sich wärmen kann.

                Es grüßen
                Stefanie, Harry (Schäferhirtencockermischling) & Winnie-Puh (der Tiger)

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Stefanie,


                  tja das ist ja ein Zufall, hier ist der Martin Christine und der PHIL Leider hattest du ja bei deinem ersten Beitrag deinen Namen nicht dazu geschrieben, aber als ich jetzt deinen Namen gelesen haben und den deiner Tiere wußte ich wer da schreibt.
                  Habe mir die Seite nun mal angeschaut. Das ist ja wirklich allerhand was da so geschehen ist, aber du hast mir ja einen Teil schon bei unseren Spaziergängen erzählt. Aber was könnte man noch tun ?
                  Viele Liebe Grüße
                  Martin
                  Viele Grüße von
                  Christine + Martin + PHIL

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Martin,
                    wurde erst durch unser Gespräch darauf gebracht mal meine Erfahrungen mit der Lechleite zu veröffentlichen. Der erste Beitrag stammt also nicht von mir. Außerdem stehe ich immer zu meinen Äußerungen und unterschreibe die dann auch mit meinem Namen - anonyme Briefchen gibt's von mir nicht!
                    Würde aber gerne mal forschen, wie's heute in der Lechleite aussieht. Seid Ihr dabei? Vielleicht quatschen wir mal bei einem Spaziergang und überlegen uns was?
                    Grüße auch an Christine, Phil und Chochones (übrigens, tolle Bilder auf Eurer Seite)
                    Warmer Pfotendruck von
                    Stefanie, Harry + Winnie-Puh

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Stefanie,

                      wenn der erste beitrag nicht von dir stammt dann hoffe ich das sich der schreiber noch meldet, dann wären wir schon 4 die was tun wollen.
                      Mich würde es auch sehr interessieren wie es heute in der Lechleite aussieht? Wr müßen uns mal beim nächsten Spaziergang darüber Unterhalten was wir tun können um Aufmerksamkeit zu erhalten.
                      Viele Grüße
                      Martin
                      Viele Grüße von
                      Christine + Martin + PHIL

                      Kommentar


                        #12
                        Tierheim Lechleite

                        Hallo Christine, Martin & Phil (& Chochones),
                        kam leider erst heute dazu Eure Antwort zu lesen. Fände es aber toll, wenn wir gemeinsam rausfinden was in der Lechleite derzeit abläuft!
                        - - -UND HIER SIND BITTE AUCH ALLE GEFRAGT DIE IM NÄHEREN UMKREIS WOHNEN- - -
                        Laßt uns rausfinden, ob es immer noch die gleichen Probleme gibt.
                        Und wenn Ja, dann sollten wir was unternehmen!

                        Es muß doch möglich sein, der Bitzl endgültig ihr Treiben zu verbieten!!!

                        Sister,
                        wir sehen uns die Tage sowieso noch.

                        AN ALLE ANDEREN DIE ES LESEN, BITTE HIER DER AUFRUF:
                        MELDET EUCH; SCHREIBT ÜBER EURE ERFAHRUNGEN UND HELFT UNS DER BITZL GRÜNDLICH "in's Handwerk" zu pfuschen!!!

                        Es grüßen herzlichst
                        Stefanie & Harry & Winnie-Puh

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo S + H + WP

                          also auf mich kannst du zählen, ich würde gerne herausfinden wie es heute so zu geht in der Lechleite. Ich werde mir jetzt nochmals die angegebene I-Net Seite anschauen, wie ich gesehen habe ist diese eine Seite die Publik macht was in der Lechleite vor sich geht. Werd mal sehen ob ich da einen Kontakt herstellen kann.
                          Wie missmarple schon schrieb könnte ich mich mal als Gassigeher anbieten wenn das möglich sein sollte.
                          Ich hoffe auf deinen Aufruf werden sich noch ein paar leute melden hier i m GH Forum.

                          Liebe Grüße
                          Martin
                          Viele Grüße von
                          Christine + Martin + PHIL

                          Kommentar


                            #14
                            Re: Tierheim Lechleite

                            Original geschrieben von
                            Hallo zusammen,

                            wie es heute in der Lechleite aussieht, weiß ich nicht.

                            Als ich vor einigen Jahren dort gearbeitet habe, war es jedenfalls schlimm. Übriges Futter aus der Krankenstation oder Quarantäne wurde unter frisches Futter gemischt und gesunden Tieren gefüttert, tote Tiere landeten einfach in der Mülltonne.
                            Einmal wurde dem Tierheim für zwei Wochen eine Katze zur Pflege während Urlaub überlassen; diese kam in ein Gehege in dem vorher ein ganzer Wurf junge Katzen eingegangen ist. Aber glaubt nur ja nicht, daß das Gehege vorher desinfiziert wurde. Von Frau Bitzl bekam ich zur Antwort: Des wird's schon aushalten und wenn nicht, in zwei Wochen ist sie eh wieder weg!
                            Todkranke Tiere die wirklich nicht mehr zu retten waren, bekamen keine Spritze um erlöst zu werden. O-Ton Bitzl: Die legen's da hinaus, die macht's eh nimmer lang! Ja und anschließend natürlich in die Mülltonne.

                            Nach 2 Monaten hatte ich genug, da mit Bitzl eh nicht zu reden war und die anderen Vereinsmitglieder mehr oder wenig untätig zusahen. Ich hab damals vesucht mit meiner Geschichte an die Presse zu gehen - es hat auch dort niemanden interessiert.

                            Ich hab mir damals übrigens zwei Katzen aus der Lechleite geholt. Die Kartäuserin (lt. Bitzl gesund und grade 2-3 Jahre alt) starb bereits 1 Jahr später. Meinen Tiger habe ich noch, leider hat er von Anfang an Schnupfen und Bronchitis, fühlt sich aber sonst wohl und genießt sein Leben. Besonders toll findet er, daß jetzt ein Hund da ist an dem man sich wärmen kann.

                            Es grüßen
                            Stefanie, Harry (Schäferhirtencockermischling) & Winnie-Puh (der Tiger)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X