Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Medizinischer Tipp bei Inkontinenz - Vitamin D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Cyrus,

    Kimbi bekommt Vitamin D3 als Pulver in ihrer selbstzusammengestellten Vitamin- und Mineralstoffmischung. Dort sind noch einige Vit. B´s, Magnesium, Jod, Vit. D und Zink enthalten.

    Sie hat ja diesen Vit. B6 Mangel, nimmt es kaum auf, sie bekommt es in 10 facher Menge, damit kommt sie gut klar.

    Ebenso bekommt sie zusätzlich die Tropfen Vigantol, das ist auch Vit. D3 und vermehrt Vitamin E als natürliche Tropfen von Allcura.

    Vitamin C bekommt sie auch durch Hagebuttenpulver.

    Kimbi hat ja "angeblich" starke Tumormarker, ich schreibe es mal so, da es über BRA rausgefunden wurde. Es haben allerdings mehrere rausgefunden und eben auch ihre anderen Probleme, darum beuge ich etwas vor und ihr tut es sehr gut.

    Kimbi bekommt seit 4-5 Jahren auch Katzenkralle. Sie ist wesentlich fitter dadurch und ihre Magen-Darm-Pankreas-Probleme ruhen alle. Sie verträgt nur keine großen Fettmengen, aber die kann ich ja meiden.

    Katzenkralle wollte ich dir heute morgen auch noch vorschlagen, war mir nur wegen der EPI nicht sicher, aber das wirst du ja am Besten wissen und rausfinden.

    In Moment geht es Kimbi sehr gut, zum Glück. Der "Narkoseschaden" (sie hatte extreme Angststörungen, direkt nach der Narkose angefangen) hat ein 3/4 Jahr gedauert bis es wieder gut war.

    Aber ich will nicht meckern, ihr gehts gut.

    Ich drücke euch die Daumen das Vit. C, D und Katzenkralle ihm hilft.

    LG Tina
    Liebe Grüße
    Tina mit der Eurasierhündin Kimba

    Kommentar


      #17
      Zitat von Swanie Beitrag anzeigen
      Alles Gute Deinem Hund (auch Deinem Babsi)
      Danke Swanie !!

      @Cyrus
      Mir wurde vom Klinikchef in Birkenfeld der Reishi empfohlen. Der ist auch schon auf dem Weg zu uns. Der Reishi ist so wie Katzenkralle - nicht stimulierend, nicht dämpfend sondern modulierend.

      Ich hab noch kein Vitamin D besorgt weil die Apothekerin irgendwie bissl überfordert war (und ich auch). Wie hoch dosiert Ihr, welche Präparate nehmt Ihr und welches Vitamin D ??

      Gestern sagte sie in der Apotheke, daß es nur 1000er oder 100.000er Vitamin D gibt und da finde ich den Sprung schon ziemlich heftig. Was deckt denn den Bereich zwischendrin ab? Alle anderen Vitamin-D-Präparate wären mit Calcium ....

      Es liegt aber auch noch keine Blutauswertung vor wie hoch ihr Vitamin-D-Spiegel im Blut übehaupt ist. Ich rufe da gleich mal an.

      Vitamin C werde ich mir besorgen, danke für den Tip Swanie, aber auch bei Cimberly sind Infusionen grenzwertig. Ich selbst kann sie nicht setzen und wenn ich 3 x pro Woche mit ihr in die Klinik muss zur Infusion, dann ist das vermutlich kontraproduktiv für die Behandlung über die nächsten Wochen - sie soll ja nicht schon in Stress verfallen wenn sie die Klinik nur riecht.
      Babsi mit Wendy
      ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

      Kommentar


        #18
        Babsi,

        es gibt Vitamin D in flüssiger Form. Das nennt sich AT 10 Tropfen. Hersteller weis ich leider grad nicht.
        Liebe Grüße, Carmen mit Vesta und Leslie
        ----------------------------------------
        Was hier nicht ist, ist nirgendwo (olles Hansengedicht)

        Kommentar


          #19
          Zitat von CarmenW Beitrag anzeigen
          Babsi,

          es gibt Vitamin D in flüssiger Form. Das nennt sich AT 10 Tropfen. Hersteller weis ich leider grad nicht.
          Danke Carmen. Hab's gerade gegoogelt - der Hersteller ist Bayer Vital. Tabletten wären mir lieber, gehen besser in den Hund.

          Da steht jetzt aber dabei, daß bei einem erhöhten Ca-Spiegel die Anwendung zu unterlassen ist. Cimberly hatte am Freitag CA von 3.09 mmol/L. Leider stehen keine Referenzwerte dabei ..... Die TÄin sagte, daß CA bei Krebs oftmals erhöht ist.

          In einem anderen Forum hab ich gelesen, daß CA von 2.3 bis 3.0 geht, dann wäre Cimberly mit 3.09 nur knapp drüber ....

          Alles sehr verwirrend wenn man eh vor Angst nicht mehr weit über den Tellerrand schauen kann.
          Babsi mit Wendy
          ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

          Kommentar


            #20
            Huhu,

            berichte mal bitte mit dem Reishi ob er hilft. Kimbi hat ihn damals ein halbes Jahr bekommen, weiß nicht ob und wie er geholfen hat, ich habe nichts gemerkt.

            Vigantoltropfen ist auch Vit. D 3, kannst du doch so mit aufs Futter machen. Kimbi bekommt z.b. nur 1 Tropfen davon.

            lg tina
            Liebe Grüße
            Tina mit der Eurasierhündin Kimba

            Kommentar


              #21
              Zitat von Tammy Beitrag anzeigen
              berichte mal bitte mit dem Reishi ob er hilft.
              Ob ich das letztendlich sagen kann was geholfen hat ?

              Vigantoltropfen ist auch Vit. D 3, kannst du doch so mit aufs Futter machen. Kimbi bekommt z.b. nur 1 Tropfen davon.
              Danke für den Tip.
              Babsi mit Wendy
              ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

              Kommentar


                #22
                Danke für diesen interessanten Thread!
                Viele Grüße von Bianca​ mit Lily und Meggie

                Kommentar


                  #23
                  So, also bei Cimberly ist der Vitamin-D-Wert tatsächlich zu niedrig, sie bekommt jetzt Vigantoletten.

                  Gebt Ihr das Vitamin D einfach so oder habt Ihr auch vorher den Status überprüfen lassen? Zu viel Vitamin D kann ja auch nach hinten losgehen, wie alles das über- oder unterdosiert ist.
                  Babsi mit Wendy
                  ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

                  Kommentar


                    #24
                    hallo babsi,

                    erst mal wollt ich sagen, daß es mir leid tut, daß ihr so eine diagnose bekommen habt. ich weiß wie es sich gerade bei so einem jungen hund anfühlt...

                    bzgl. vit d und blut ca.... ich habe ally lange aufgrund ihrer nierenerkrankung calcitriol gegeben. soweit ich das noch weiß (google das bitte nach) wird vitamin d in calcitriol umgewandelt. ich mußte aufgrund der gabe immer regelmäßig den calcium wert im blut bestimmen lassen, da man auch calcitriol nicht geben soll, wenn calcium über der referenz ist. ...

                    aaaaber.....

                    es war hier das ionisierte calcium, das relevant war und nicht calcium. war ion. ca in der referenz, konnte ich mit der gabe von calcitriol weiter machen... vielleicht ist das auch für euch relevant. ich bin mir nicht sicher, da ich diesen ganzen calcium phosphorstoffwechsel nicht wirklich verstanden habe. aber frag doch mal nen internisten danach.

                    ionisiertes ca wird über eine blutgasanalyse bestimmt...

                    hoffe, das kann helfen...

                    alles, alles gute für eure hunde!!!

                    lg
                    bianca

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo Bianca,

                      vielen Dank !

                      Ja, mit 6 Jahren ist so eine Diagnose wie ein Schlag vor den Kopf. Meine anderen Berner sind 12 Jahre 4 Monate (nicht an Krebs gestorben), 11 Jahre 6 Monate (lebt noch) und Ferdi hat heute 9. Geburtstag. Da wird die Maus mit 6 doch nicht sterben, das geht gar nicht. Wir waren heute in der Klinik, sie spricht gut auf die Therapie an, das lässt uns hoffen.

                      Ich werde nächste Woche nachfragen wenn ich wieder in der Klinik bin wegen Ca. Dann bekommen wir die Therapie vom Klinikchef höchstselbst und der hatte das mit dem Vitamin D ja auch ins Rollen gebracht. Den werde ich fragen.

                      Bis dahin gebe ich die empfohlenen 4.000 I.E. pro Woche.
                      Babsi mit Wendy
                      ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

                      Kommentar


                        #26
                        hallo babsi,

                        ich hab meine maus gerade verloren... sie war 5...

                        aber ihr schafft das!!!

                        ja, frag mal nach und poste doch, was er gesagt hat. würd mich interessieren, ob ich richtig liege.

                        alles, alles gute!!

                        lg
                        bianca

                        Kommentar


                          #27
                          Huhu Babsi,

                          welches Vit. D wurde denn getestet?

                          Bei Kimbi habe ich Vit. D 25 OH getestet, es war auch zu niedrig.

                          Ich gebe allerdings nur 400-600 IE. Sie bräuchte laut MZ und NRZ max. 200 IE.

                          Ich könnte es bestimmt noch höher dosieren. Ich habe den Wert nochmals kontrollieren lassen, er ist nun mittig. Aber das heißt ja auch nicht viel, sie können ja wahrscheinlich auch viel mehr ab wie vermutet, genauso wie im Humanbereich.

                          lg tina
                          Liebe Grüße
                          Tina mit der Eurasierhündin Kimba

                          Kommentar


                            #28
                            @Bianca
                            Das tut mir sehr leid.
                            Ich sage Bescheid was Dr. Koch geantwortet hat. Aber erst nächsten Freitag.

                            Zitat von Tammy Beitrag anzeigen
                            welches Vit. D wurde denn getestet?

                            Bei Kimbi habe ich Vit. D 25 OH getestet, es war auch zu niedrig.
                            Ja, das wurde auch bei Cimberly getestet - Vitamin D3 25-OH.
                            Es liegt bei 21.4 nmol/l und die Referenz ist 48 - 350.

                            Dr. Koch hat eine Abhandlung über Vitamin D beim Hund geschrieben, er hat sie mir ausgedruckt und mitgegeben. Ich lese mich da am Wochenende mal ein. Seine Abhandlung bezieht sich aber überwiegend auf Vitamin D und Hautprobleme beim Hund, Dermatologie ist sein Fachgebiet.
                            Babsi mit Wendy
                            ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von JanaBabsi Beitrag anzeigen
                              So, also bei Cimberly ist der Vitamin-D-Wert tatsächlich zu niedrig, sie bekommt jetzt Vigantoletten.

                              Gebt Ihr das Vitamin D einfach so oder habt Ihr auch vorher den Status überprüfen lassen? Zu viel Vitamin D kann ja auch nach hinten losgehen, wie alles das über- oder unterdosiert ist.
                              gibts ja gar nicht ...
                              das finde ich ja mal einen Volltreffer.

                              Kannst Du uns sagen, wie sein Spiegel ist?

                              Nein, ich habe keinen Spiegel bestimmen lassen, weil das hier so eindeutig ist wg des Phenobarbitals habe ich mich mit Diagnostik gar nicht mehr lange aufgehalten, sondern sozusagen los therapiert

                              Um einen Mangel zu kompensieren, muss man einmal einen richtig hohe Dosis zum Aufsättigen geben. Weil Dein Hund eine schwere Tumorerkrankung hat, sind 20.000 I.E. als eine primäre Einmalgabe eigentlich ein guter Rat, auch weil Vit D sehr gut wirksam gegen Krebs ist. Aufgrund der für Hunde genannten Toxizitätsgrenzen http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader....lt/toxiklt.htm geben wir wg Pheno und als Therapeutikum als Dauermedikation tgl. 2000 I.E.

                              Rechenbeispiel:
                              1 mg Vit D entspricht 40.000 I.E.
                              Bei Dauergabe wird als chronisch toxisch 0,05 - 0,1 mg/kg angegeben.
                              Die toxische Tagesdosis liegt also zw. 2000 - 4000 I.E. /kg pro Tag

                              Mein Hund wiegt 33 kg,
                              Also schwankt seine toxische Obergrenze der Tagesdosis zwischen
                              66.000 - 132.000 I.E.

                              Da bei uns Pheno die Hydroxilierung von Vit D3 und D2 in der Leber vermindert und dadurch das aktive Calcitriol zu gering produziert wird, udn wir hohe Vit D Aktivität benötigen , bekommt er tgl. zw. 3000 - 5000 I.E. und einmal im Monat einen Schuss von 10.000 I.E.

                              Allerdings:
                              Da Dein Hund Chemo bekommt, natürlich mit dem TA abstimmen.

                              Und:
                              Darauf achten, dass die Calcium und Vit C Zufuhr nicht zu gering ist.
                              Ca-Bedarf erw. Hund ca. 50 mg/kg. Vit C auch schon wg Krebs satt über Gemüse/ Obst.

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von lacky Beitrag anzeigen
                                hallo babsi,

                                ich hab meine maus gerade verloren... sie war 5...

                                aber ihr schafft das!!!

                                ja, frag mal nach und poste doch, was er gesagt hat. würd mich interessieren, ob ich richtig liege.

                                alles, alles gute!!

                                lg
                                bianca
                                Das tut mir sehr leid ... Danke für Deine Unterstützung!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X