Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Medizinischer Tipp bei Inkontinenz - Vitamin D

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • labbiline
    antwortet
    Zitat von Willie Winkle Beitrag anzeigen
    Hier ist es ausführlich erklärt, würde auch D3 K2 geben an Stelle von D2.

    http://www.vitamind.net/vitamin-d3/v...vs-vitamin-d2/

    Liebe Grüße und alles Gute für deine Hündin
    Hannah
    Jetzt habe ich mich vertippt. Natürlich D3!!! Auf Cushing weist nichts hin...bis jetzt jedenfalls nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Willie Winkle
    antwortet
    Hier ist es ausführlich erklärt, würde auch D3 K2 geben an Stelle von D2.

    http://www.vitamind.net/vitamin-d3/v...vs-vitamin-d2/

    Liebe Grüße und alles Gute für deine Hündin
    Hannah

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Warum gibst Du D2? Manche Veganer nutzen es, D3 ist aber effektiver. Durch den Ausgleich des Vit D Mangels normalisiert sich ja evtl etwas im Körper. Die Mechanismen sind tlw schwer nachvollziehbar für Laien.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Birgit, M+P
    antwortet
    Susanne, Cushing steht nicht im Raum?

    Einen Kommentar schreiben:


  • labbiline
    antwortet
    Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung dafür.

    Lotta hat seit letztem Herbst/Winter auch mehr Durst (nicht unnatürlich viel, aber schon auffällig für mich). Bei 2 Blutbildern im September oder Oktober 2017 und im Januar 2018 waren die Nierenwerte und auch der Nieren-Frühwert absolut in Ordnung. Der Durst war auch nicht täglich auffällig, aber eben für mich doch sichtbar stärker als früher. Jetzt gebe ich bald 2 Wochen 10.000 iE Vitamin D2 täglich und der Durst scheint sich zu normalisieren. Nach körperlicher Anstrengung und bei Wärme trinken wir ja alle mehr, das ist auch bei Lotta so. Aber eben nicht so "grundloses" Saufen, wie noch vor einigen Wochen. Vielleicht hat jemand eine Erklärung?

    LG und ein wunderschön sonniges Pfingstwochenende

    Susanne

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ninaa ich denke, Du meinst K2 und D3, sonst wärs ne üble Mischung

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tibet-Mix
    antwortet
    Mein Hund fing auch 3 Monate nach der kastration in der Nacht zu tröpfeln, habe ihm Inkontinenz Unterlagen gekauft. Es gab auch ne zeitlang Kürbiskerne gemahlen ins futter, hat geholfen, aber sobald mal nicht gegeben, fing es wieder an. ich habe ihm ein homöpathisches Mittel 3 Wochen lang gegeben, seit dem ist Ruhe und nichts mehr gewesen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ninaa
    antwortet
    Unsere älteste Hündin hatte im vergangenen Herbst auch ein Inkontinenz-Problem und lief beim Schlafen komplett aus. Die Tierärztin sagte bei der Beratung das die Mittel gegen Inkontinenz bei Hunden Angststörungen auslösen können und stark auf den Muskelapparat eingreifen (irgendwo ja logisch). Ich habe davon abgesehen etwas zu geben, da Harn-, Blut- und Organ-Untersuchung in Ordnung waren. Sie bekommt ebenfalls D2 mit K3, eine Vitaminmischung und gemahlene Kürbiskerne. Bisher ist alles gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mortimer
    antwortet
    Zitat von Larissa Beitrag anzeigen
    labbiline Google mal nach Amphetaminen Nebenwirkungen....schön ist das nicht . Das schlucken Leute für irgendwelche drei Tage durchgehend Parties.
    Als ich das Zeug damals recherchiert habe, stand irgendwo, die Tierärzte sind angehalten drauf zu achten, ob das Mittel wirklich für einen inkontinenten Hund ist oder ob die Leute für sich selbst drauf aus sind :/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    labbiline Google mal nach Amphetaminen Nebenwirkungen....schön ist das nicht . Das schlucken Leute für irgendwelche drei Tage durchgehend Parties. Ist im Tiersektor meist so, wird runtergespielt "alles harmlos".....die ganzen Spot ons usw usw. alles total gesund

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mortimer
    antwortet
    Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass die Hunde dann einfach auch starke Angstgefühle haben. Die sind ja dann quasi auf Speed. Viel Erfolg

    Einen Kommentar schreiben:


  • labbiline
    antwortet
    Zitat von Mortimer Beitrag anzeigen
    labbiline
    ​​​​​​​Also, wenn es dich beruhigt: das Norephedrin (Propalin), das dein Tierarzt dir gegeben hat, war wesentlich gefährlicher für deinen Hund
    [...] Da beim Norephedrin aber die Wirkung auf den Kreislauf besonders ausgeprägt ist und daher Herzrhythmusstörungen bis hin zu Herzinfarkten auftreten können, ist der Einsatz als Medikament nicht unumstritten [...]
    Ich habe nur kurz gegoogelt und nicht viel zu Nebenwirkungen gefunden.

    Lotta tat uns so leid! So einen Mist bekommt sie nie wieder. Einfach furchtbar. Jetzt ist sie wieder super drauf, die Nachwirkungen haben noch 3 Tage nach Gabe angehalten und seit letzten Donnerstag ist sie wieder die Alte! Richtig lustig und albern...was extrem auffällig war, sie hat die Nebenwirkungen mit unserem Haus verbunden und wollte erst nicht rein und dann nur nach oben. Da liegt sie eigentlich nur, wenn ich unten zu sehr mit dem Staubsauger nerve.

    Ich werde weiter berichten....und brauche einfach Geduld (ist nicht gerade mein zweiter Vorname)

    LG

    Susanne

    Einen Kommentar schreiben:


  • labbiline
    antwortet
    Zitat von Larissa Beitrag anzeigen
    Ich nehme täglich 20.000 IE plus Nattokinase und das schon seit ein paar Jahren kauf Dir mal die Bücher von Jeff Bowles, der hat Studien ausgegraben, die nie veröffentlicht wurden (auch ganz alte). Die Toxigrenze liegt noch weit weit ab
    Dann lehne ich mich mal entspannt zurück.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mortimer
    antwortet
    labbiline
    ​​​​​​​Also, wenn es dich beruhigt: das Norephedrin (Propalin), das dein Tierarzt dir gegeben hat, war wesentlich gefährlicher für deinen Hund
    [...] Da beim Norephedrin aber die Wirkung auf den Kreislauf besonders ausgeprägt ist und daher Herzrhythmusstörungen bis hin zu Herzinfarkten auftreten können, ist der Einsatz als Medikament nicht unumstritten [...]

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ich nehme täglich 20.000 IE plus Nattokinase und das schon seit ein paar Jahren kauf Dir mal die Bücher von Jeff Bowles, der hat Studien ausgegraben, die nie veröffentlicht wurden (auch ganz alte). Die Toxigrenze liegt noch weit weit ab

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X