Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Medizinischer Tipp bei Inkontinenz - Vitamin D

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nico_GC
    antwortet
    ich gebe zur Unterstützung auch noch Kürbiskernöl und Cranberry Kapseln bei meiner Hündin

    mit Propalin habe ich keinerlei Erfahrung, aber wenn Deine Hündin sich im Wesen so sehr verändert hat, dass würde ich lieber waschen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ich würde bei einem 25 kg Hund mind. 10.000 IE plus K2 geben. Zusätzlich die "üblichen Verdächtigen" wie Lugol, Bs, Es alle Formen, C, Magnesium etc, Omegas als Fischöl usw

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mortimer
    antwortet
    Der Wirkstoff in Propalin gehört zur Gruppe der Amphetamine, ist mit Ephedrin verwandt. Deshalb habe ich das Zeug nicht gegeben.

    Ich habe nicht ganz verstanden, ob das mit dem Vitamin D bei euch geklappt hat oder nicht? Du musst es dauerhaft geben, es ist keine Kur. (2000 i.E./tgl wären Minimum für meinen Rüden, um ihn dicht zu halten, er wiegt 25 Kilo)

    Einen Kommentar schreiben:


  • labbiline
    antwortet
    Meine 9 jährige Labradorhündin (wurde mit knapp 1 1/4 Jahr kastriert) hat immer gelegentlich Inkontinenzprobleme. Zudem ist sie Epileptikerin (nur fokale Anfälle), die mit Bioresonanz und Akupunktur gehandelt wird. Seit fast 3 Jahren ist Lotta nun anfallsfrei.

    Seit Sommer letzten Jahres (ihre Lebensgefährtin starb im Mai 2017) häufen sich bei ihr die Inkontinenzprobleme. Anfangs glaubte ich noch, unsere kleine Labradorhündin sei noch nicht dicht, aber es war definitiv Lotta. Weil es anfangs nicht solche Mengen waren, habe ich nicht sofort reagiert, habe es aber immer erwähnt, wenn wir zur Bioresonanz, zur Akupunktur oder zur Chiropraktik gingen. Leider haben die Maßnahmen alle nicht gegriffen.

    Im Januar/Februar diesen Jahres wurde es wieder schlimmer. Da habe ich ab Ende Februar 4.000 iE Vitamin D von Hevert gegeben, so rund 3 Wochen, dann runterreduziert auf 3.000iE, dann 2.000 iE, dann 1.000 iE. Meine Lotta wiegt so 32 kg. Am 01. Mai war es dann so schlimm, dass ich 3 Tage nur am Wäschewaschen war. Den ganzen Tag war Hund und sämtliche Decken nass.Am nächsten Tag war dann wieder nichts.

    Ich bin dann aber vor lauter Verzweiflung zum TA, der mir dann Propalin-Sirup mitgegeben hat. Ich soll ihr die erste Woche 3 x tgl. 0,6 ml geben. Sie hat dann Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag je 3 x tgl. 0,6 ml bekommen. Seit Sonntag ist dieser Hund völlig verändert. Sie ist geräuschempfindlicher als sonst, verkriecht sich oben im Körbchen, hat Angstzustände. Ich habe die Dosierung runtergefahren. Meine TÄ sagt, wenn es nach 48 Stunden bei der Dosierung 3 x tgl. 0,2 ml nicht besser wird, muss ich komplett absetzen. Caniphedrin soll sie wegen ihrer Epilepsie nicht bekommen.

    Kennt jemand diese Symptomatik unter Propalin?

    LG

    Susanne

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mortimer
    antwortet
    Birgit, ich war so sauer, ich geh da jetzt nicht mehr hin. Es kann doch nicht sein, dass ich selbst dauernd stundenlang recherchieren muss, um zu verhindern, dass der Tierarzt, der eigentlich helfen soll, meinen Hunden schadet... Und keine Lust auf Kleinkrieg mit einem DIENSTLEISTER, den ich bezahle. Ich habe jetzt die GGTM Tierarztsuche gespeichert und beim nächsten Bedarf suche ich mir da jemanden raus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Birgit, M+P
    antwortet
    Zitat von Mortimer Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn man dann erzählt, dass es mit dem Vitamin D geklappt hat, wird man auch noch frech belächelt, nach dem Motto, "Na ja, wenn Sie das glauben..."
    Dann frag doch mal: "Was ist denn sonst die Ursache, dass die Inkontinenz vorbei ist?" Und nicht auf vielleicht oder evtl. ausweichen lassen.

    Danke fürs Hochholen, ich hatte diese Wirkung von Vitamin D völlig vergessen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Brocky
    antwortet
    Zitat von Cyrus Beitrag anzeigen
    nein, bei Gewebeschwäche richtiges Magnesium

    ich empfehle Trimagnesiumdicitrat, das ist neutral im Geschmack und der Mg-Gehalt ist ca. doppelt so hoch, wie bei anderen Präparaten ... auch ist die Bioverfügbarkeit gut

    ich bestelle das immer hier wg gutem Peis-Leistuingsverhältnis und schneller Lieferung
    http://www.magnesium-pur.de/index.ph...-Produkte.html

    LG
    Der Link funktioniert nicht mehr. Aktuell lautet er:
    https://www.magnesium-pur.de/Magnesium-Pur-Pulver-S
    Ob das Peis-Leistungsverhältnis immer noch so gut ist, weiß ich natürlich nicht.

    Ich habe den Thread aufgerufen, weil ich sehen wollte, ob etwas über Kieselsäure zur Stärkung des Bindegewebes drinsteht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mortimer
    antwortet
    Auch wir können Erfolg vermelden, mein Rüde, 11 Jahre alt, hat letztes Jahr so im Oktober/November begonnen, regelmäßig. nachts kleinere Urinflecken auf seinem Kissen zu hinterlassen. Ich habe Ende Dezember begonnen, das Vitamin D nach dem hier aufgeschriebenen Schema zu geben und seit Anfang Februar ist die Inkontinenz weg. Tausend Dank nochmal, dieses Forum ist soo hilfreich.
    Der Tierarzt hätte ihn deswegen einfach lebenslang auf Propalin setzen wollen: "Bei älteren Hunden ist das halt so" .
    Ich erlebe das immer wieder, dass die Schulmedizin den Holzhammer auspacken und nie mehr zurückschauen will und es ärgert mich maßlos.
    Aber natürlich muss ich bei so einer Sache hin, um abklären zu lassen, ob was Ernstes dahintersteckt.
    Wenn man dann erzählt, dass es mit dem Vitamin D geklappt hat, wird man auch noch frech belächelt, nach dem Motto, "Na ja, wenn Sie das glauben..."

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sietha
    antwortet
    bei einem kleinern Hund < 10 kg würde ich so 800 I.E. geben, aber auch eine Kur über einge wochen wäre mit 1500 I.E. p.d. möglich.

    Ich würde meinem Cooper gerne Vit.D geben.

    Er wiegt 3 kg.

    Welches Öl hat eine kleine Dosierung pro Tropfen und ist evtl. kombiniert mit K2?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Margot Vaßen
    antwortet
    Ursula,
    ich weiß von meiner HP, dass zu Vit. 3 unbedingt Vit. 2 dazugegeben wird. Ich frag sie gleich, ob das auch auf Hunde zutrifft. Mir grht es , seitdem ich das nehme, viel besser.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2 Schnäuzelchen
    antwortet
    Vielen Dank für Deine Antwort. Dann werde ich das mal bestellen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyrus
    antwortet
    nein, bei Gewebeschwäche richtiges Magnesium

    ich empfehle Trimagnesiumdicitrat, das ist neutral im Geschmack und der Mg-Gehalt ist ca. doppelt so hoch, wie bei anderen Präparaten ... auch ist die Bioverfügbarkeit gut

    ich bestelle das immer hier wg gutem Peis-Leistuingsverhältnis und schneller Lieferung
    http://www.magnesium-pur.de/index.ph...-Produkte.html

    LG

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2 Schnäuzelchen
    antwortet
    Vielen Dank für den Hinweis mit dem Magnesium. Das wusste ich nicht.

    Würdest Du da auf Schüßler Salze (Nr. 7) zurückgreifen oder eine Magnesiumtablette verabreichen?

    Und welche Menge würdest Du für Zoé's 28 kg empfehlen?


    Schon mal DANKE für die Antwort

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyrus
    antwortet
    Generell sollte man auch für die Stärkung des Gewebes an Magnesium denken!!!

    Gerade bei chronischen Krankheiten und dem damit verbundenen Stress verliert oder verbraucht der Körper zu viel Magnesium, den Mangel sieht man nicht im Labor, denn das Serummagnesium zeigt nicht den Mangel in anderen Kompartimenten an!!! Das Ergebnis täuscht leider.

    Mg sollte am besten zur Nacht substituiert werden,
    weil es dann am besten den Biorhythmus unterstötzt.

    LG

    Einen Kommentar schreiben:


  • 2 Schnäuzelchen
    antwortet
    Seit ein paar Wochen verliert Zoé (sie wird im April 12 Jahre alt) gelegentlich mal Urin in der Nacht, mal mehr mal weniger, dazwischen ist sie aber auch wieder für längere Zeit trocken. Ich kann nicht festmachen, woran es liegt, denn wir gehen immer abends spät noch mit den Hunden raus.

    D3 bekommt sie seit ihrem ersten Mamma-Tumor 2012, aber für ihre knapp 28 kg ist die Dosierung 1000 anscheinend nicht ausreichend.

    Nun werde ich die Dosis erhöhen und hoffe, dass es auch bei unserem Ömchen helfen wird. Tagsüber verliert sie keinen Tropfen, egal wie tief sie schläft, nur in der Nacht.

    Ich bin wirklich froh, hier so viele Tipps und Ratschläge zu finden.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X