Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Medizinischer Tipp bei Inkontinenz - Vitamin D

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo,

    könnt Ihr bitte mitteilen, welche Produkte Ihr konkret verwendet? Bin grad leicht überfordert bei der Suche im Apothekenshop.

    LG
    Rita

    Kommentar


      wir nehmen Vigantoletten aus der Apo
      ich kaufe 100 Tabletten à 1000 I.E.

      Kommentar


        Ich habe mir das alles jetzt gut durchgelesen .
        Alles verstanden habe ich natürlich nicht, da bin ich leicht überfordert.
        Aber ich meine gelesen zu haben weiter oben, dass von den Viganoletten 40 IE pro Tag gegeben werden sollten?
        Ist das jetzt für Mensch und/oder Hund ohne Vorerkrankungen?
        Entschuldigung, aber ehe ich jetzt mti der Einnahme (und der Gabe an die Hunde) beginne, frage ich lieber nochmal nach, auch wenn das nicht toxisch ist, aber man will ja nicht unnötig Fehler einbauen.
        Danke schon mal herzlich!
        Love, light & peace, liebe Grüße von Maja

        Kommentar


          Zitat von Majaberlin Beitrag anzeigen
          Aber ich meine gelesen zu haben weiter oben, dass von den Viganoletten 40 IE pro Tag gegeben werden sollten?
          Dein Hund hat einen täglichen Bedarf von 20 I.E. pro KG Körpergewicht.
          Babsi mit Wendy
          ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

          Kommentar


            Danke Babsi!
            Das passt ja dann gut.

            Jetzt hab ich gerade von den Nebenwirkungen gelesen und bin schon wieder verunsichert ...

            Welche Nebenwirkungen kann der Wirkstoff Vitamin D3 in Vigantoletten 500/ -1000 haben? Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Vitamin D3 in Vigantoletten 500/ -1000. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform des Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.
            Seltene Nebenwirkungen:
            Überempfindlichkeitsreaktionen (Unwohlsein, Hautausschlag)

            Besonderheiten:
            Der Kalziumspiegel im Blut kann übermäßig erhöht sein. Dies kann zu Symptomen führen wie

            psychische Veränderungen, Bewusstseinsstörungen
            Übelkeit und Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Durst
            Herzrhythmusstörungen
            vermehrter Harndrang, Nierensteinbildung, Nierenverkalkung
            Verkalkung in Geweben außerhalb der Knochen.
            Love, light & peace, liebe Grüße von Maja

            Kommentar


              Es wäre vielleicht von Vorteil wenn Du den Calcium-Spiegel Deines Hundes wüsstest.
              Aber ich glaube einige hier im Thread haben den unbeachtet gelassen, da kann ich Dir leider keine Auskunft dazu geben.

              Bei Cimberly wurde sowohl der Vitamin-D-Status als auch der Calcium-Status festgestellt. Bei uns geht es aber nicht um Inkontinenz sondern um Krebs.
              Babsi mit Wendy
              ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

              Kommentar


                Ja, ist schon klar.
                Aber wenn ich das bei meinem TA machen lasse, dann findet der womöglich alles Mögliche, was seiner Meinung nach nicht ok ist, und dann bin ich total durch den Wind. Hab ja schon gelesen, dass gebarfte Hunde eben teilweise andere Werte haben können und Refrenzwerte habe ich nicht, war also bisher nicht nötig, irgendwas zu kontrollieren.
                Sollte ich dann lieber doch keine V. geben?
                Love, light & peace, liebe Grüße von Maja

                Kommentar


                  Kann es mir bitte auch noch jemand ganz genau sagen bitte?
                  Wenn ich mir die Vigantoletten aus der Apo 100 Tabletten à 1000 I.E.
                  kaufe, wieviel Tabletten soll/darf ein 27 kg Hund bekommen?
                  Meine Hündin hat seit 1/2 Jahr eine Belastungsinkontinenz, ist 10 Jahre alt und ist 3 Monate nach der ersten Läufigkeit mit 12 Monaten kastriert worden.
                  Viele Grüße Wauzerschnauz

                  Kommentar


                    Also der tägliche BEDARF Deines Hundes liegt bei 540 I.E. (= 20 I.E. pro kg Körpergewicht).

                    Wie viel Du bei Inkontinenz geben sollst/kannst/darfst .... da musst Du warten bis Cyrus reinschaut.
                    Babsi mit Wendy
                    ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

                    Kommentar


                      Hallo,

                      soll das Vit D gespritzt werden,oder oral verabreicht ?

                      Gruß Kerstin

                      Kommentar


                        Ich gebe es in Tablettenform.
                        Babsi mit Wendy
                        ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

                        Kommentar


                          Zitat von JanaBabsi Beitrag anzeigen
                          Also der tägliche BEDARF Deines Hundes liegt bei 540 I.E. (= 20 I.E. pro kg Körpergewicht).

                          Wie viel Du bei Inkontinenz geben sollst/kannst/darfst .... da musst Du warten bis Cyrus reinschaut.
                          hallo,
                          Babsi hat mit 20 I.E./kg den empfohlenen Mindestbedarf eines jungen Hundes ausgerechnet.

                          Zunächst einmal die Frage, ob dein Hund noch andere wehwehchen hat oder Medikamente einnimmt.
                          Kennst du den letzten calciumwert im Labor?

                          Im Gegensatz zu einem jungen Hund gilt hier zu bedenken,dass

                          -ältere Patienten einen höheren bedarf an Vit D-zufuhr haben, da die Syntheseleistung von Vit D in der Leber in Calcidiol und in der Niere weiter zu Calditriol sicher reduziert ist.
                          Da Vit D bei Engpässen in der Weiterverarbeitung in leber und niere auch nicht umgewandelt ausgeschieden wird, muss man Vit D eher auch in höheren Dosierungen anbieten, damit man eine Chance einer höheren Umwandlungsrate erzielen kann.

                          - bei älteren Patienten, die lange einen Vit D Mangel toleriert haben, bis die Speicher extrem entleert worden sind, können ihre Vit D Spiegel nicht mit normalen Dosierungen normalisieren. Das ist so, als würdest Du eine 2 l Wasserflasche mit 1 l Wasser auffüllen wollen, in der auch noch ein Loch ist ... es läuft mehr raus als rein, die Flasche wird nie voll.

                          - Vit D bzw. sein aktives Hormonendprodukt = Calcitriol gehört zum Hormonquintett "Östrogen und Testosteron, Thyroxin, Cortisol, Calcitriol" ... dies sind alles Hormone, die überall und vielfältig im Körper verschiedenste Stoffwechselprozesse beeinflussen,
                          kommt eins der Hormone davon in Schieflage, folgt i.d.R., dass auch die anderen Hormonkreisläufe durcheinander kommen, denn die Hormone beeinflussen gegenseitig ihre jeweilige Produktion !!!!

                          z.B. tritt eine Schilddrüsenunterfunktion fast immer mit weiteren Hormonstörungen auf ... und bei Frauen auch sehr oft mit Beginn des Klimakteriums ... oder Hypothyreose mit Brustkrebs ... oder Klimakterium mit starkem Vit-Mangel ... und Vit D Mangel mit sehr vielen chronisch entzündlichen oder rheumatischen Erkrankungen, Bindesgewebserkrankungen und Krebs

                          Bei Patientinnen mit Geschlechtshormonmangel (z.B. in den Wechseljahren oder nach Kastration) sorgen jahrelange Hormondefizite in den hiesigen Breitengraden mit geringer Sonneneinstrahlung für Vit D Mangel ... wenn die Inkontinenz eintritt haben zeigen sich in diesem Symptom lang bestehende Störungen der Bindegewebebildung und hierdurch die fehlende Straffheit des Gewebes, die erforderlich ist für den komplex nerval gesteuerte Interaktion zwischen Blasenmuskel-Harnwege-Harnröhre-sonstige Muskulatur, wodurch Harn gehalten werden kann.

                          wenn man in einer solchen fortgeschrittenen Krankheitssituation mit einem Fingerhut Vit D die Speicher öffnen will, dann wird man keinen erfolg haben. Das verläuft frustran und dann kommt der Frust und der Gedanke, dass es nicht wirkt.

                          Sicher ist die Vit D Gabe (immer mit Fett zusammen und auf ausreichende Ca-Zufuhr achten!) bei Inkontinez individuell ein Versuch, da es auch Therapieversager gibt.

                          ICH würde folgendes machen:
                          wenn dein Hund mit 27 kg normale Ca-werte hat und auch sonst soweit erkennbar gesund, würde ich, da die Inkontinenz bereits aufgetreten ist, anfangs eine Hochdosistherapie wagen, d.h.
                          1. Woche tgl. 4000 I.E. pro Tag ... um mal das Vit D richtig anfluten zu lassen
                          2. Woche tgl. 2000 I.E.
                          3. ab der 3. Woche tgl. 1000 I.E.

                          wenn Du Dir die links am Anfang des threads mal angesehen hast, hast Du auch lesen können, dass die toxischen Dosen bei Hund und Mensch um ein vielfaches höher liegen.
                          1000ende I.E. produziert ein Mensch im Hochsommer in 10 min über die Haut selber , und wenn er länger in der Sonne bleibt, natürlich noch mehr ... ohne zu sterben
                          die Sorge, dass 1000 I.E. oral toxisch sind, ist wirklich panikmache, da auch sonst kaum Vit d in der Nahrung ist und v.a. jetzt im Dauerdunkel verstärkt sich der Mangel tgl. ohne Substitution noch mehr.

                          Ich drücke die Daumen ... aber habt Geduld!!!!
                          einen jahrelang gezüchteten Mangel heilt man nicht in ein paar Tagen,
                          und bis Bindegewebe sich mit Hilfe von Vit D und Calcium wieder festigen kann, braucht es natürlich auch einige Zeit. Das passiert nicht in 3 Tagen ... die ersten Erfolge, die hoffentlich eintreten, siehst Du vielleicht erst nach frühestens 4 Wochen (Zeitbedarf der Zellregeneration) ... beim älteren Patienten braucht es dafür auch sowieso noch etwas länger als bei einem Jungspund.

                          Kommentar


                            Ich danke Dir schon mal ganz ganz herzlich für Deine ausführliche Antwort und den Therapievorschlag

                            Das letzte Blutbild ist vom Dezember 2012 und sieht folgendermaßen aus:

                            Messgrößen................Ist................... Normalwert

                            Fructosamine .........216.5 µmol/l .....< 374
                            AP..........................20.0 U/l.............< 108
                            GLDH.....................7.4 U/l.........+....< 6
                            ALT(GPT)...............31.1 U/l..............< 55
                            CK.........................52.0 U/l..............< 90
                            Gesamteiweiß........59.3 g/l.............. 54-75
                            Albumin.................34.4 g/l...............25-44
                            Harnstoff.................6.7 mmol/l........3.3-8.3
                            Kreatinin..............102.0 µmol/l.........35-106
                            Calcium...................2.5 mmol/l.........2.3-3.0
                            Natrium...............145 mmol/l.........140-155
                            Phosphat-anorg.....1.3 mmol/l..........0.7-1.6
                            Kalium...................4.4 mmol/l..........3.5-5.1
                            Eisen....................32.1 µmol/l.....+.....19.7-30.4

                            Protein-Kreatinin-Verhältnis im Harn - photometrisch

                            Eiweiß (Harn).......157.8 mg/dl..........< 100
                            Kreatinin (Harn).....98.6 mg/dl
                            Index....................1.60..............+.....< 0.2 (< 0.5)

                            T4 (Basalwert)......2.1 µg/dl.................1.3-4.5


                            Medikamente bekommt Sie seit diesem BLutbild lediglich 2 Tabletten Reneel am Tag, da sie laut TAin eine beginnende Niereninsuffizienz hätte. Sonst keine Medikamente, sie wird gebarft und ist ansonsten gesund.

                            Falls Du wegen dem Blutbild keinen anderen Therapievorschlag machen würdest, werde ich das auf jeden Fall so machen, wie Du es mir vorgeschlagen hast.
                            Viele Grüße Wauzerschnauz

                            Kommentar


                              @wauzerschnauz

                              ich muss aufgrund des Labors nochmal nachfragen, ob bei deinem hund eine Herzerkrankung ausgeschlossen wurde

                              denn die Nierenwerte sind nicht alleine erhöht,
                              der erhöhte GLDH-Wert ist ein spezifischer Laborwert, der auf Zerstörung von Leberzellen hinweist, also typisch ist für Lebererkrankungen ... der andere Leberwert (=GPT) ist hingegeb normal ist ...hmmm
                              hast du auch den gamma GT-Wert?
                              wenn die nicht erhöht sind, ist eine Lebererkrankung eher nicht wahrscheinlich

                              aber erhöhtes GLDH kann auch bei einer Herzinsuffizienz erhöht sein ... wenn das Blut in der Leber staut, dann wird der Druck in der leber so hoch, dass Leberzellen zerstört werden, und GLDH wird frei gesetzt

                              zur der angeblich diagnostizierten primären Niereninsuffizienz ... ich bin mir darum erst mal noch nicht sicher, ob das stimmt,
                              sieh mal ...
                              - der Kreatininwert ist nicht übermäßig erhöht, er ist zwar hoch, aber das kann auch nicht nierenspezifische Gründe haben
                              - die Elektrolyte sind gut ....
                              - die Proteinurie ist zwar ein Leitsymptom bei Niereninsuffizienz, kann aber auch erhöht sein, bei Bluthochdruck ... sie wäre dann also nicht durch die Nieren bedingt, sondern durch eine Herzkreislauferkrankung ... dabei werden die Proteine bei hohem Blutdruck quasi mit "Hochdruck" in den Harn gepresst

                              das wirft den blick wieder auf das Herz ... hmmm .... ist eine Kardiomyopathie ausgeschlossen worden?


                              zum Vit D?
                              das kannst Du auf jeden Fall geben , da spricht eigentlich hier nichts dagegen, Calcium ist normal ...

                              LG

                              Kommentar


                                noch ein Nachtrag ...

                                zur Proteinurie und mögliche Ursachen hier ein link
                                http://www.medicalforum.ch/pdf/pdf_d...007-36-214.PDF

                                wenn es das Herz sein sollte, wäre es möglich, dass es eine
                                - Hochdruckproteinurie ist bei chron. Bluthochdruck

                                oder eine

                                - Stauungsniere bei Rechtsherzinsuffizienz (z.B. bei Herzklappenstenosen), was hier z.B. auch gut zum Verdacht auf Stauungsleber (erhöhtes GLDH) passen könnte

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X