Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tipps körpergerechtes Hundegeschirr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sakomo
    antwortet
    Zitat von Anne410 Beitrag anzeigen
    Hier sieht man noch mal super die Unterschiede der einzelnen Geschirrformen http://www.mensch-hund-freundschaft....geschirr_5.php Leider ist es zwangsweise so, dass der Brustgurt beim Norweger über die Schulterblätter geht, bzw. würde er höher sitzen, vor dem Hals verlaufen.
    So kann es aussehen, muß es aber nicht. Monja z.B., die das Norwegergeschirr trägt, hat einen viel, viel, viel tieferen Brustkorb als der fotografierte Hund und da geht nichts über die Schulterblätter. Man muß es individuell an seinem Hund sehen, was am besten geht, zumal jeder Hund in seinen Proportionen individuell anders gestrickt ist. Und Norweger ist auch nicht Norweger. Ist wie mit Schuhen ... die können auch anders ausfallen als man denkt (trotz gleichen Schuhtyps und Größe).

    Einen Kommentar schreiben:


  • susan1
    antwortet
    Ich denke auch es kommt auf den Hund an. Ich habe mich durch Bonnys Schulter Op und da sie viel am Rad läuft fürs Tourengeschirr entschieden. Beim Führgeschirr sollte dich der erwähnte Ring nicht am Kauf hindern das kannst du gestalten lassen wie du das möchtest. Sprich unterpolstert oder nicht, mit Ring an der Brust oder ohne usw. Wie ich z.B. ja die 2 Verschlüsse am Tourengeschirr gewünscht hatte das Bonny nicht mit einem Bein ins Geschirr steigen muß. Wünsche werden super umgesetzt bei Erpaki.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bullebu
    antwortet
    Ich würde das Führgeschirr nehmen, wenn der Hund im Wachstum ist oder ich es auch für über den Mantel bräuchte oder bei Hunden mit krassem Fellwechsel.

    Ansonsten ein Tourengeschirr, die sitzen auch echt gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anne410
    antwortet
    Hier sieht man noch mal super die Unterschiede der einzelnen Geschirrformen http://www.mensch-hund-freundschaft....geschirr_5.php Leider ist es zwangsweise so, dass der Brustgurt beim Norweger über die Schulterblätter geht, bzw. würde er höher sitzen, vor dem Hals verlaufen.


    Martina, bei den Erpaki-Führgeschirren würde MICH der ungepolsterte Ring vor der Brust stören, ich würde das Tourengeschirr nehmen, wenn ich eines davon auswählen müsste.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fledermaus
    antwortet
    Huhu,
    eine Frage zu den erpaki Geschirren.

    Wann würdet Ihr denn das Tourengeschirr und wann das Führgeschirr nehmen?

    Ich kann mich grad nicht entscheiden

    lg

    Martina

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sakomo
    antwortet
    Es gibt aber doch Norweger, die super sitzen (und die kann man auch sitzend machen lassen). Ich achte da wirklich explizit drauf. Bewegungsfreiheit ... null eingeschränkt. Metall am Hund? Nein. Das Material (bei uns Elchleder) ist wie eine zweite Haut. Nichts scheuert am Ellbogen und die Brust ist weder be- noch entlastet. Und praktisch obendrein ... nur eine Schnalle nach einem Kopfüberwurf. Einen Handgriff muß man immer tun ... auch beim Halsband.

    Ich hatte aber auch schon durchaus schlecht sitzende Norweger ... und nach einem Maschinenwaschgang wurde das nicht besser. Geht gar nicht (aus heutiger Sicht).

    Bei ziehenden Hunden hilft aber auch kein Geschirr, sondern nur Erziehung bzw. Kommunikation.

    Ich habe auch nichts gegen Halsbänder ... habe neulich eins nähen lassen - von unserer Tochter für ihren Hund entworfen (sie hat in der Nähstube ordentlich in den Borden gewühlt und eifrig zusammengestellt) mit Softleder unterfüttert ... ist auch eine tolle Sache. Und bei normalen Halsbändern ist absolut gar nichts eingeschränkt und sie sitzen nie schlecht ... der Hund sollte nur nicht ziehen (Kehlkopfreizung). Aber das sollte er sowieso nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ~Loki~
    antwortet
    Norweger sind nicht schlecht, wenn der Hund NICHT an der Lein ezieht.
    Finde ich schon, weil sie trotzdem oft die Schulterfreiheit beschränken. Und persönlich habe ich noch kein einziges gut sitzendes Sattelgeschirr gesehen und selten ein gut passendes Norweger.

    Ich finde maßgefertigte und einstellbare Geschirre wie von epaki, Blair oder klin gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Angelique
    antwortet
    Ich liebe auch die Camiro-Geschirre. Habe diese mit extra langem Steg anfertigen lassen, sodass viiieel Spielraum für die Vorderläufe ist.
    Mit Neopren sitzt es auch im nassen Zustand ohne das etwas hängt oder verrutscht.
    Mein Goldie mag leider überhaupt nichtgs um haben, von Anfang an. Sie trägt nur noch kurz die Retrieverleine und läuft dann ohne alles.

    Solch ein k9-Geschir hatte ich auch schon, fand ich erst cool. Ist aber eigentlich nur furchtbar. Norweger sind nicht schlecht, wenn der Hund NICHT an der Lein ezieht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • leylapm
    antwortet
    für mich kommen jegliche massgeschneiderte führgeschirre in frage ohne ring vorne.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Beetlejuice1966
    antwortet
    Emil trägt ein y-Geschirr von Hurtta - das kann ich sehr empfehlen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anne410
    antwortet
    Ich denke, Norweger- oder Sattelgeschirre kann man nicht als körpergerecht bezeichnen.
    Ich habe zwar auch Norweger, weil der Hund die lieber mag als Führgeschirre in unterschiedlichen Formen, aber so ganz glücklich bin ich damit nicht. Allerdings rennt der Kerl eh nicht mehr und das Geschirr braucht er nur, wenn er länger an der Leine geht. Geht er die meiste Zeit offline, hat er eh nur ein HB um.

    Bei Führgeschirren war mir wichtig, dass sie entweder keinen Metallring auf der Brust haben oder dieser gepolstert ist.

    Würde ich jetzt noch mal einen Versuch mit einem Führgeschirr wagen, wäre es ein Anny-X oder ein Radant Safety.
    Hier im Forum habe ich Bilder vom Wolters Professional Comfort und dem Niggeloh Follow (light) gesehen und die beiden gefielen mir auch sehr gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • fuchsli123
    antwortet
    Meine Pia trägt vorwiegend ihr Together-Geschirr und das sitzt und rutscht nicht. Ansonsten haben wir noch ein Geschirr von Trixie.

    Merlin lässt sich leider kein Geschirr mehr umlegen, bekommt totale Panik und beisst um sich. Er trägt ein breites mit weichem Leder unterlegtes Halsband und damit klappt es auch sehr gut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tatjana2
    antwortet
    Mein Labbi hat ein Geschirr von Julius K9 sowie ein Halsband.
    Camiro finde ich auch gut, wenn man unter dem Begriff googelt und auf die Homepage kommt gibt es auch eine Sparte für Norweger.
    LG Tatjana

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternchen
    antwortet
    Ich habe die Geschirre von together und will nix anderes mehr. Das erste Mal, dass meine Hündin freiwillig in ein Geschirr einsteigt. Die Teile sind auch super rubust, funktional, waschbar (farbecht - auch nach 5 Jahren nicht ausgewaschen) und du hast 3 Jahre Garantie auf Verschleiß (noch nie gebraucht)

    Einen Kommentar schreiben:


  • susan1
    antwortet
    Das Erpaki Tourengeschirr oder wenn mans mit Griff möchte das Flyball Geschirr sitzen super.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X