Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Blutiger Durchfall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Blutiger Durchfall

    Hallo,
    ich habe eine 2 Jährige Dogo Canario Hündin, die jetzt seid einem knappen Jahr bei mir lebt.
    Sie hatte immer mal wieder 1-3 Tage Durchfall nachdem sie etwas anderes als ihr Futter gefressen hat.
    Trotz ihrer größe ist sie sehr flink und kletter auch mal schränke Hoch um an essen zu kommen und auch wenn ich arbeite ist sie dabei und ich kann es nicht immer verhindern das sie etwas frisst. Deswegen hatte sie dann alle paar Wochen Durchfall.
    Da die abstände immer kürzer wurden habe ich immer stärker versucht zu unterbinden das sie etwas fremdes frisst. Das war auch erfolgreich und trotzdem hat sie im Januar starken Durchfall bekommen, als ich zwei Tage weg war kam nur Blut und Schleim, da ich vorgewahnt hatte das sie Futterunverträglichkeiten hat wurde ihr Cortison vom Tierarzt gegeben. In geringer Dosierung und wurde nach 1,5 Wochen wieder ausgeschlichen.
    Der Kot wurde innerhalb von 24 Stunden besser nach ca 5 Tagen wieder blutiger und dünner.
    Seit dem wechselt der Kot zwischen wässrig und breiig und ist leicht bis stark mit Blut vermengt.
    Zu fressen bekam sie erst nur Pansen und Karottenpellets da das in der Vergangenheit immer geholfen hat, dann Hühnchen mit Karottensuppe und dann wieder Pansen mit Karottenpellets.
    Nichts davon hat eine verbesserung gebracht.
    Allerdings hat sie bei dem Hühnchen stärker abgenommen.
    Sie wurde mit Metronidazol und einem weiteren Medikament gegen Giardien behandelt.
    Die Kontroll untersuchung ob noch Giardien da sind steht noch aus.
    Allerdings glaube ich und auch die 2 Tierärzte die sie behandelt haben nicht an die Giardien als alleinige Ursache.
    Alles andere war im Kot negativ, also weder Bakterien noch Pilze.

    Jetzt bekommt sie seit 5 Tagen wieder Prednisolon diesmal aber höher dosiert, seid dem etwas weniger blutig aber immer noch wechselhafte Kot Konsistenz.

    Da die fütterung von frischem oder gekochtem Fleisch keine besserung brachte bekommt sie jetzt versuchsweise z/d Futter von Hills.

    Die Blutuntersuchung war unauffällig bis auf erhöhte Entzündungswerte.

    Beide Tierärzte vermuten eine IBD.

    Jetzt brauche ich aber eine Diagnose.

    Hier brauche ich eure Hilfe.
    Was ist eure erfahru g mit so einem Krankheitsbild.

    Ultraschall vom Darm, kann das ein ergebniss bringen?
    Ich habe hierzu häufiger die aussage das es bei starker entzündung nichts bringt da man nichts sieht und auch eher den Magen als den Darm gut darstellt?

    Biopsie ist nicht ohne für den Hund und da sie schlecht auf lange Futterpausen reagiert würde ich sie ungern 3 Tage nüchtern lassen.Aber am zuverlässigsten, also doch notwendig?
    Manche machen das gar nicht ohne vorheriges Ultraschall, das wäre dann 1x 1Tag nüchtern und 1x3 Tage nüchtern da der Termin für die Biopsie erst nach dem Ultraschall vergeben wird.

    Vom Röntgen verspreche ich mir im Moment nichts was ein Ultraschall nicht auch zeigen würde, oder Irre ich mich da.

    In die Tierklinik gehe ich mit ihr wenn sie das Hills gut verträgt nächste Woche ansonsten noch diese Woche.

    Wenn jemand aber noch vorschläge hat für eine gute Tierklinik in Offenbach/Frankfurt, Darmsadt/Dieburg oder im Odenwald hätte wäre das auch toll bis her habe ich mich noch nicht entgültig entschieden.

    Wichtig wäre auch die Möglichkeit einer Ratenzahlung, da ich bereits von meiner Kleinen Hündin eine sehr hohe Tierartztrechnung habe. (1500)

    Im Moment tendiere ich zu einer Klinik in Darmstadt.
    Vermutlich habe ich jetzt einiges vergessen aber ich kann im Moment vor lauter Sorgen kaum klar denken.

    Liebe Grüße
    Stephanie
    Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

    #2
    nochmal hier

    Hallo Stefanie
    das klingt schon heftig, mit dem blutigem Durchfall.
    Hast du es den mal über einen längeren Zeitraum mit der Morosche Karottensuppe probiert ?
    haben hier einige gute Erfahrungen bei Durchfall und Darmerkrankungen gemacht. ( weis nicht ob es bei ihr das richtige wäre, nur eine Idee )

    Wurde die Bauchspeicheldrüse mit untersucht ?
    Ich denke ich weis zu wenig um Dir gute Tipps zugeben, aber hier gibt es viele die Dir bestimmt etwas weiter helfen können, mit tipps und Adressen.
    Dafür wäre es gut wenn Du alle Untersuchungswerte ( Kot/ Blut) hier einstellen würdest.

    Ich könnte Dir nur eine gute Kl. Homöopathin empfehlen wenn Du möchtest.

    ich hoffe das bald eine klare und gut behandelbare Diagnose gestellt wird.

    ach,
    was ich Dir noch schreiben wollte, im Gästebereich findest Du weit weniger Info´s als im Mitgliederbereich, lies mal die Optionen dafür.
    Grüße von Inga, Legasthenikerin ! mit dem kleinen frechen Sonnenschein Felix und mit viel Liebe im Herzen für die wundervolle Jana, Opi Igor und den anderen Geliebten die schon gegangen sind.

    Kommentar


      #3
      Ich habe vor ein paar Monaten bei meiner Paula eine Magenspiegelung mit anschließender Biopsie im Magen und Zwölffingerdarm durchführen lassen. Dazu war sie max. 1,5 Tage nüchtern.
      Versuch doch mal Reinfleischdosen z.B. Pferd.
      Auch das IBDerma von Lupovet wäre eine Möglichkeit.
      Alles Gute für deine Hündin.
      Gruß, Uli
      mit Holly, Paula, Ronja und Charly im Herzen und Franca

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        danke für eure Antworten.
        Die Bauchspeicheldrüse wurde auch mit Untersucht obwohl das eigentlich von Anfang an aufgrund einiger Sachen ausgeschlossen wurde.
        Wo ist die Homöopathin denn?
        Die Suppe hat sie nach einer Woche nicht mehr gefressen sondern nur noch das Huhn raus gepickt ohne Huhn ging es gar nicht.

        Die Ergebnisse kann ich glaube ich nicht rein Stellen aber ich versuche es noch mal heute Nachmittag. Sonst tippe ich sie nach der arbeit ab.

        Pferd oder IBDerm habe ich mir auch überlegt da bin ich jetzt nur nicht direkt dran gekommen.
        Kannst du Dosen empfehlen?

        Hier habe ich alle Kliniken in der Umgebung angerufen keine macht die Biopsie wenn sie nicht 3 Tage nüchtern ist.

        Die Bedingungen um Mitglied zu werden habe ich schon gelesen, aber ob ich das im Moment schaffe?
        Es fällt mir schwer mich auf etwas anderes als Pantera zu konzentrieren.

        Liebe Grüße
        Stephanie
        Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

        Kommentar


          #5
          Mir fallen spontan noch diverse Allergien (auch Getreide) sowie Kokzidien, Salmonellen ein.
          Gabs da schon Untersuchungen dazu?

          Ich würde momentan eine Art Ausschlussdiät machen. Da der Magendarmtrakt so involviert ist, würde ich die Nahrung kochen und kleine Mahlzeiten füttern.

          Und ich empfinde TroFu als Allheilmittel vom TA einfach fahrlässig. Das lässt sich schlechter aufspalten als natürliche Nahrung. Leider verdienen die TAs dran, wenn sie sowas verkaufen .

          Eine grosse Dosenauswahl - auch an Reinfleischdosen - hat der Futterfreund. VetConcept wäre auch noch eine Alternative...
          Es kommt halt drauf an was Du an Zeit hast, was Du in Euros ausgeben kannst/willst...

          Kommentar


            #6
            Hallo,
            auch dir Danke für deine Antwort.
            Kokzidien und Salmonellen sind auch ausgeschlossen.
            Laut Blutbild gibt es keinen Hinweis auf Allergien, ich will es aber trotzdem nicht ausschließen.

            Das Futter wird sie nicht gesund machen, aber es besteht eine kleine Chance das sie auf die stärker als normal gespaltenen Inhaltsstoffe nicht reagiert.

            Ich versuche an Pferd zu kommen, das Problem ist das ich es nicht im Internet bestellen kann da ich keine Lagermöglichkeiten mehr habe.

            Zeit ist sicher nicht massig da aber zum kochen auf jeden Fall genug und Geld ist auch nicht da aber irgendwie wird auch das gehen.

            Von VetConcept meinst du da ein bestimmtes Futter?

            Ich geh jetzt zur arbeit und dann werde ich mal googeln.

            Liebe Grüße
            Stephanie
            Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

            Kommentar


              #7
              Vet Concept musst Du anrufen. Die beraten Dich am Telefon. Ich drück die Daumen für den Hund und wünsche Dir starke Nerven.

              Nachtrag: Klassische Homöopathie kann auch sehr gut helfen.

              Kommentar


                #8
                Hallo Stefanie,

                Giardien können unter Umständen sehr hartnäckig sein. Bevor ich invasive Diagnostik machen würde, würde ich erst noch einmal auf Giardein testen lassen.

                Yasnyi (Heike) hat damit leider Erfahrung. Vielleicht kannst ihr mal eine PN schicken.
                Liebe Grüße
                Juvena mit den Elos Kira und Jule

                Kommentar


                  #9
                  PN gibt es im Gästebereich leider noch nicht.

                  LG
                  Rita

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo,
                    die Giardien werden die nächsten Tage noch mal nachgetestet.
                    Das sie oft sehr hartnäckig sind weis ich. Das sie so starke Durchfälle bei einem Erwachsenen Hund verursachen ist aber eher unwahrscheinlich, bzw. habe ich da nur aussagen die das ausschliessen

                    Danke für die Unterstützung.
                    Liebe Grüße
                    Stephanie
                    Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,
                      hier der Versuch die Untersuchungsergebnisse einzustellen.
                      Ich hoffe das geht so.
                      Das ergebnis der Blutuntersuchung wegen der Bauchspeicheldrüse fehlt da es nachgefordert wurde und ich davon keine Kopie mehr gemacht hatte.

                      https://www.dropbox.com/sc/agsaom0q3k0l43u/MG6ZDhRzeS
                      Liebe Grüße
                      Stephanie

                      edit. Ich habe gelesen das die gelinkten Videos max 700 breit sein dürfen stimmt das oder habe ich das missverstanden?
                      Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo,
                        gestern war ich noch mal bei meiner Tierärztin da der Giardien Test wieder positiv war.
                        Jetzt wird eine Bopsie wieder nichts.
                        Am Montag gehe ich zur weiteren Besprechung in eine Praxis in der auch Biopsien gemacht werden können, ich denke das dort ein Ultraschall gemacht wird.

                        Gestern habe ich erst mal Metronidazol mit bekommen und etwas was die Magen und Darmschleimhaut auskleiden/schützen soll und ein Kolostrom Präparat für drei Tage für danach dann Estifor.

                        Das bekommt sie zusammen mit Pansen, das Trockenfutter habe ich nicht ausgehalten.
                        Ihr lief der Kot nur noch raus und sie hatte wieder stärkere schmerzen beim Kot absetzen, und es kamen Gewebe Fetzen mit raus.

                        Das Cortison bekommt sie weiter, die einzige verbesserung mit Cortison ist das die Blutmenge die raus kommt etwas weniger.

                        Ich bin im Moment mit zwei Tierärzten im Gespräch.
                        Die eine stimmt mir zu keine Kohlenhydrate zu füttern wegen der Giardien.
                        Die andere sagt mehr füttern, so viel wie rein geht an Fleisch und unbedingt Kohlehydrate da sie auf keinen Fall weiter abnehmen darf.
                        Jetzt im Moment füttere ich zwei mal 500g und soll es auf vier mal erhöhen.
                        Sie muss wirklich unbedingt zunehmen aber ich habe keine Kohlenhydrate wo ich sicher sagen kann das sie sie verträgt.

                        Vorher bekam sie 600-800 g Fleisch und gelegentlich Pansen so viel sie mag und hatte eine gute Figur.

                        sie hat von 37/38 kg auf 31 kg abgenommen.

                        Ich möchte ihr die Kräutermischung geben habe aber wegen der Buttermilch bedenken, kann ich ihr die Kräuter auch mit dem Kefir geben?

                        Dann wurde mir gesagt wenn sie IBD hat muss ich sie auf Trockenfutter umstellen ich kann mir nur nicht vorstellen das das klappt kennt ihr alternativen?

                        Ich weis nicht mehr was ich machen soll, ich kann sie so nicht weiter abnehmen lassen aber alles was ich versuche macht es nur noch schlimmer.

                        Habt ihr irgendwelche Ideen wie man solch einen heftigen Durchfall in den Griff bekommen kann?
                        Liebe Grüße
                        Stephanie
                        Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

                        Kommentar


                          #13
                          Wie schaut es aus mit Würmern?

                          Hatte einmal einen DSH als Pflegie aus Slowenien, rappeldürr und mit einen fürchterlichen blutigen Durchfall als er ankam.
                          Trotz Wurmkur wurde es nicht besser. Nachdem er rohe geraspelte Möhren mit Reis und Huhn (beides gekocht) bekommen hatte, hat er dicke Würmer ausgeschieden.
                          Erst nach einer reinen Wurmkur, älteres ziemlich bekanntes Mittel, dessen Name mir gerade nicht einfällt, wurde es besser.
                          Brauchte allerdings noch fast vier Wochen bis sein Magen sich beruhigt hatte und er wieder alles fressen konnte.

                          Ihm hat auch roher geraspelter Fenchel gut getan, der beruhigt den Magen.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,
                            Würmer wurden weder im Sediment in der Praxis noch im Labor festgestellt, deswegen denke ich nicht das sie welche hat.
                            Liebe Grüße
                            Stephanie
                            Mit Penny 2007 geb, Pantera 3/2012 geb und Katze Yalina

                            Kommentar


                              #15
                              in Heppenheim ist die Galina Roth. Bei der sind einige aus dem Forum. Ich kenne sie aber nicht.
                              Sie macht klassische Homöopathie und Bioresonanz.
                              Gruß und alles Gute

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X