Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Würgen ohne Erbrechen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Würgen ohne Erbrechen

    Hallo!

    Ich habe eine Tierarzt Odysee mit meiner 12 jährigen Lady durch und niemand konnte bisher wirklich helfen.
    Diagnostiziert durch Ultraschall und Röntgen wurde ein Milztumor und Tumoren in dem Lungengewebe. Sie hat zudem Polyarthritis. Sie röchelt bei Aufregung und Anstrengungen. Wenn sie sich zu sehr aufregt oder anstregt fällt sie um und wird kurz bewusstlos. Alles haben wir soweit im Griff. Sie bekommt Prednisolon, Karsivan und zur Zeit Ulcogant Magenschutz. Das größte Problem wovon ich dachte wir hätten das mit Ulcogant eingedämmt ist dass sie oft würgt ohne zu erbrechen. Dieses Würgen will mir jeder Tierarzt als Husten verkaufen aber keiner kann erklären warum es besser wird wenn ich ihr MCP als Tablette gebe. Sie wiegt ca 11 kg und sie bekommt im Notfall eine Vierteltablette (10mg) MCP. Sonst hilft ihr nichts. Nur Heilerde alleine reicht nicht aus. Ranitidin hatte ich ihr gegeben aber das half auch nicht so richtig. Ich möchte jetzt mal Omep 10mg ausprobieren.
    Vielleicht hat der ein oder andere sowas auch schon mal gehabt. Die MCP möchte ich nicht dauerhaft geben....
    LG Viola
Lädt...
X