Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Arthrose ohne Schmerzmittel?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Arthrose ohne Schmerzmittel?!

    Vor kurzem wurde bei Akira (im Juni wird sie 9), Arthrose im Rücken diagnostiziert. Wir bekamen vom Tierarzt Canosan und Metacam.
    Vor dem Schmerzmittel war sie sehr laufunfreudig, wirkte unglücklich, duldete es nicht bei kaltem Wetter draußen zu sein. Es verbesserte sich durch die Medis, jedoch ist sie im Kopf noch ein seeehr junger Hund und übertreibt es dann.

    So. Metacam ist natürlich nicht das Mittel der Wahl für die Zukunft und ich mache mir Sorgen was ich tun kann, dass sie möglichst ohne Schulmedizinische Medis schmerzfrei bleibt und noch ein paar wunderschöne Jahre mit uns verbringen kann. Hoffnung in diese Richtung wurde mir vom Tierarzt nicht viel gemacht, aus welchem Grund kann ich nicht genau sagen, da ich von der Diagnose so geplättet war. Geht schmerzfrei ohne schulmedizin überhaupt?
    Ich bin für alle Tipps in jegliche Richtung offen.

    Ich danke euch schon mal im Vorraus.
    LG Suki mit Akira

    #2
    Liebe Suki
    Versuch mal mit Dexboron und Kurweise Grünlippenmuschel ...
    Mein Mauselchen hat gute 3 Jahre mit Dexborn gut gelebt.....
    Ok Mauselchrn wird nun 17 Lenze und nun geht es nicht ohne Rimadyl....ä
    Jetzt bekommt sie noch Senior Phyt von DHN und es geht ihr gut ....
    Lg Ute & Wölfe

    Kommentar


      #3
      Meine Jeany ist 13 Jahre und hat auch Athrose. Wir haben gute Erfahrungen mit Grünlippmuschel und Teufelskralle gemacht. Seitdem sie diese Mischung bekommt läuft sie viel besser, früher "hopselte" sie oft.
      Liebe Grüße Doris
      und die 2 Schnuffelnasen

      Kommentar


        #4
        Ich möchte noch Zeel und Traumeel einwerfen.

        Ich dachte ja, dass das Sheru gar nicht hilft. Aber vor kurzem ist das Zeel aufgebraucht gewesen und ich dachte, ich kann es weglassen, zumal er auch ganz gut lief.

        Er fing kurz darauf wieder an deutlich unrunder zu laufen obwohl nur das Zeel fehlte... Nun habe ich eine RIESENDOSE bestellt + Traumeel dazu und er bekommt früh 2xZeel + 1x Traumeel und abends umgekehrt...Und läuft tatsächlich wieder anständig(er)...

        Was bei ihn auch noch serh gut gegen die Entzündung geholfen hat: Enzyme. Viele geben Wobenzym, aber da Schwein mit drin ist (ist er allergisch drauf), bekommt er Bromelain (Ananasenzym). Ich experimentiere gerade mit der Dosis. Vorher bekam er je 300mg Bromelain und Papain. Nun haben wir ein Präperat wo mur 200 mg Bromelain drin sind. Das frißt er sogar von allein. Bis jetzt scheint es auch gut zu helfen.

        Und K1 bekommt er noch...der Hund ist gerade richtig teuer...
        Aber hauptsache es geht ihm (wieder) gut, da schränke ich mich lieber ein...wie wir alle...

        Alles Gute für Akira ! So eine Diagnose ist niederschmetternd, ich weiß...

        Aber man kann etwas machen, auch natürlich, das ist bei manch anderen Diagnosen leider nicht der Fall ...



        LG

        nadine
        "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

        Kommentar


          #5
          Und nicht zu vergessen MSM, das kann bei Arthrose wahre Wunder vollbringen.
          Whey ist sicher auch einen Versuch wert.

          Es gibt etliche Nahrungsergänzungen, die man versuchen kann. Was für den eigenen Hund passt, muß man wirklich probieren. Da scheinen neben der Diagnose noch andere Sachen reinzuspielen.

          Und ich würde mir auf jeden Fall einen guten Osteopathen suchen und regelmäßig behandeln lassen. Schmerzen machen Verspannungen, gern auch in ganz anderen Bereichen und oft tun die dann noch mehr weh, als die ursprünglichen Schmerzen. Oft sind sie sogar ein größeres Problem als die eigentliche Ursache.
          LG
          Katrin

          Kommentar


            #6
            ich würde auch sehen das ich Akira bei einer guten Physio vorstelle. Dort werden Verspannungen und Blockaden gelockert. Gerade bei schmerzen stellen sich Schonhaltungen ein, die durch die Physio wieder aufgehoben werden. Das wäre, neben einer vernünftigen Schmerzbehandlung meine erste Wahl
            Liebe Grüße Tina
            mit Henry und Holly an meiner Seite und Ilka und Benji ganz tief im Herzen

            Kommentar


              #7
              Ja stimmt MSM...das bekommt er aber schon recht lange (ursprünglich wegen Allergien etc.).

              Und Kollagenhydrolysat und diese beiden anderen Mittel (Glucosamin und Chondroitin) bekommt er auch. Das ist ja aber Standart...


              LG

              nadine
              "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Franz Kafka

              Kommentar


                #8
                Vergesst bei der Arthosebehandlung bitte Weihrauch und Hagebuttenpulver nicht.
                Doris mit Pudel Timmy und Katze Momo
                Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. P.McCartney

                Kommentar


                  #9
                  Seit wir sie barfen bekommt sie Standardmäßig das 369 Öl, Hagebuttenschalen und Algen und Kräuter von DHN.

                  Ihr macht mir auf jeden Fall mal Hoffnung, dass es geht und nicht ganz so auswegslos ist.
                  Dann werd ich mal sie durch die Futterzusätze von DHN testen und hoffen dass es ihr hilft. Physio steht auf dem Plan und das nehme ich nächste Woche in Angriff.

                  Ich danke euch auf jeden Fall, dass ihr mir Mut macht und es auch wirkluch gut ohne dauerhafte Schmerzmedis gehen kann und zumindest ein Versuch wert ist. Danke!!!!
                  LG Suki mit Akira

                  Kommentar


                    #10
                    Mo hat seit vielen Jahren die Diagnose arthrosen in eigentlich allen kleineren Gelenken der Gliedmaßen.
                    Sie bekam lange von eurozoo free and flexible 2 und jetzt seit einem Monat Collagile weil ich da besser ran komme und eurozoo die Zusammensetzung verändert hat.
                    Sie läuft weiterhin beschwerdefrei und humpelt nur wenn sie sich zusätzlich vertritt.
                    Zusätzlich ist sie regelmäßig in chiropraktischer Behandlung wegen dem Bewegungsapparat un ihrer Inkontinenz.
                    Seit dem Collagile ist allerdings kein tröpfeln mehr aufgetreten.
                    Sie bekommt außerdem regelmässig lachsölkapseln und wird schlank gehalten und viel bewegt
                    Liebe Grüsse von Conny mit Piero und Momo, den Kröten

                    Kommentar


                      #11
                      Ich empfehle den Kontakt mit TA Dirk Schrader - kritische-tiermedizin.de - Hamburg Rahlstedt
                      Andree mit den Mädels Lana, Kira, Aischa und Kim

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Andree Beitrag anzeigen
                        Ich empfehle den Kontakt mit TA Dirk Schrader - kritische-tiermedizin.de - Hamburg Rahlstedt
                        Danke, habe da auf der HP etwas gelesen und fand das sehr aufschlussreich, ich danke dir. Allerdings ist Hamburg ne Ecke weg.
                        LG Suki mit Akira

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Suki18 Beitrag anzeigen
                          Danke, habe da auf der HP etwas gelesen und fand das sehr aufschlussreich, ich danke dir. Allerdings ist Hamburg ne Ecke weg.

                          für mich sind es aus dem Norden von Sachsen-Anhalt bis zu 3 Stunden Anfahrt. Allerdings gibbet, nach meinem Suchen, im Umkreis von 150 km nichts vergleichbares, insbesondere auch was die Preise betrifft!
                          Beispiel: War mit nem Saupacker (85kg, SH=96cm) wegen Luxation des hinteren, rechten Kniegelenks bei Schrader. Hat zusammengerechnet, mit Hin- und Rückfahrt, ca. 900 € gekostet. War ne Denervation nach Küpper. Hab im Auto übernachtet und Duke nächsten früh mit nach Hause genommen. 3-4 Wochen Ruhe bis langsames Training = alles gut-sehr gut. Im Umkreis haben "Tierkliniken" und Uni-Kliniken für die selbe Arbeit von 3000 bis 6000 (Leipzig) haben wollen...... Wenn er in München praktizieren würde, würde ich auch dorthin fahren! Übrigens: ich bin Hartz-IV-er!!!
                          Andree mit den Mädels Lana, Kira, Aischa und Kim

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Andree Beitrag anzeigen
                            Ich empfehle den Kontakt mit TA Dirk Schrader - kritische-tiermedizin.de - Hamburg Rahlstedt
                            Davon hörte ich jetzt öfter...es geht um gewisse Tabletten oder?
                            Seid lieb gegrüßt von Iris, Sanchi & Jomo
                            samt *Tiffy & Fly im Herzen*

                            IG Campo Grande mit Paten-Eselin Luisa

                            Kommentar


                              #15
                              Weiß ich nicht, ob es das als Tabletten gibt-neuerdings, Bei gab es als Pulver. Allerdings ist das allerwichtigste eine saubere Anamnese, und dazu gehört den Hund vorzustellen ...
                              Andree mit den Mädels Lana, Kira, Aischa und Kim

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X