Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie sehr werden eure Hunde von eurer Stimmung beeinflusst?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie sehr werden eure Hunde von eurer Stimmung beeinflusst?

    Die Umfragen von Feli und mein "Beruhigungshtread" haben mich gerade auf diese Frage gebracht. Hunde sind ja sehr sensibel und spiegeln einen oft wider. Wie merkt ihr das?
    Und vor allem nehmt ihr dadurch bewusst Einfluss auf euren Hund oder er auf euch?

    Ich nenne mal ein Beispiel von mir.
    Wenn mich etwas aufregt und anfange darüber zu schimpfen, werde ich irgendwann laut. Meine Mausi kratzt mich in so einer Situation immer und dadurch schaffe ich es mich nicht in Rage zu reden. Ich muss dann einfach aufhören, damit sie aufhört

    All you need is love and a dog

    #2
    So ein beschwichtigen kenne ich von meinen beiden auch.
    Liebe Grüsse von der Bocalino-Familie

    Kommentar


      #3
      Ganz schlimm, vor allem mein Großer.

      Wenn ich ärgerlich oder angespannt bin (nicht wegen ihm), frisst er nicht.
      Er bezieht alles auf sich.

      Wenn ich denke, dass ich mich in 4 Stunden mit einer Freundin beim Gassi treffen will, dann ist er ab dem Zeitpunkt vollkommen von der Rolle und weicht mir nicht mehr von der Seite.

      Meine Mädels sind da ignoranter.



      LG nicole
      Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

      Kommentar


        #4
        Mein älterer Hund ist sehr sensibel und weicht mir nicht von der Seite wenn es mir mal nicht gut geht. Sie liest mich auch .. d.h. sie weiß schon im Voraus genau wenn wir auf Besuch warten oder weg wollen.
        Liebe Grüße Doris
        und die 2 Schnuffelnasen

        Kommentar


          #5
          Hallo Bocalinos

          eine Art von Beschwichtigung kann ich, hier aus der Ferne, bei diesem Verhaltzen nicht erkennen. Ich tippe eher auf eine Art Übersprungshandlung.
          Andree mit den Mädels Lana, Kira, Aischa und Kim

          Kommentar


            #6
            Zitat von Andree Beitrag anzeigen
            Hallo Bocalinos

            eine Art von Beschwichtigung kann ich, hier aus der Ferne, bei diesem Verhaltzen nicht erkennen. Ich tippe eher auf eine Art Übersprungshandlung.
            Hallo Andree

            Hm, vielleicht sind beide Begriffe nicht ganz stimmig für das, was meine beiden da tun. Wenn sie bemerken, dass ich mich aufzuregen beginne, ohne dass sie gemeint sind, dann kommt erst der Grosse und sofort auch der Kleine, springen an mir hoch und ziehen mit den Pfoten meine Hände zu sich runter. Ich interpretiere das so, dass sie mich von der verärgerten Schiene auf eine beruhigende rüberswitchen wollen. Und sie haben damit immer Erfolg.

            Klar wissen sie auch im Voraus, wenn Besuch kommt. Allerdings dachte ich bis jetzt, das sei, weil ich den Besuchstisch decke und Stühle herbei schaffe und solche Dinge mache.

            Aber eigentlich geht das schon arg ins Verhalten und solche Themen sind nicht erwünscht.
            Liebe Grüsse von der Bocalino-Familie

            Kommentar


              #7
              Interessant, dass manche Hunde das auch ignorieren. Auch ne Strategie

              Mir hat man mal den Tipp gegeben wenn irgendwas anders ist. Wenn sie z. B. gebadet werden soll oder ein Fest vorbereitet wird, dann soll man an was normales/alltägliches denken - seinen Kopf frei machen, dass man seine aufgeregte Stimmung nicht auf den Hund überträgt. Ich habe das mal getestet, aber gelungen ist es mir nicht.

              Ich bin mit den Gedanken "du bekommst jetzt nen Keks" an die Sache ran gegegangen, aber sie wusste trotzdem, dass baden ansteht

              All you need is love and a dog

              Kommentar


                #8
                Aky spiegelt, aber vorallem versucht er mich dann aufzumuntern, wenn ich wirklich mies drauf bin. Er akzeptiert dann aber deutlich leichter ein nein und achtet darauf mir nicht auf die Nerven zu gehen.
                Liebe Grüße von Frieda mit Aky an meiner Seite und Vasco für immer im Herzen.
                Wenn du einsam bist, dann suche jemanden, der noch einsamer ist. Ihr werdet einander trösten, miteinander aufbrechen und die Welt verändern.

                Kommentar


                  #9
                  Wenn ich nervös werde wird es der Dexter auch............und umgekehrt klappt das auch sehr gut

                  Interessant fand ich sein Verhalten als ich mich einmal sehr erschrocken habe, über einen Fasan der mir überraschend vom Wegesrand fast an Kopf geflogen ist.
                  Sogar nachdem ich erkannt habe was es ist hat das Herz noch schwer gerast, vor Schreck.
                  Dexter hat dann bei mir genau das gemacht, was er auch immer macht, wenn er zu aufgeregt ist um sich selbst runter zu fahren. Hat sich quer gegen meine Beine gedrückt bis ich mich wieder beruhigt hat
                  Viele Grüße
                  Andrea mit der Chaostheorie Dexter und Tinka

                  Kommentar


                    #10
                    Meine Beiden spiegeln mich zu 100% und können an Tagen wo es mir nicht so gut geht alle Neune gerade sein lassen. Hannah

                    Bei den Katzen ist es etwas anders gelagert.
                    Carpe Diem Hannah and her Motley Crew

                    Kommentar


                      #11
                      Ich ärgere mich eigentlich selten, aber wenn, dann wird auch mein Wolfsspitz zur Giftspritze und hat dann auch schon einen Menschen angegangen, der auf mich los wollte.

                      Richtig ärgerlich werde ich, wenn Jäger in unserer Nähe rumballern. Ich brülle dann immer "Scheiß Jäger", was den Spitzbub zum aggressiven Kläffen anregt. Das hat sich so eingebürgert, dass er auch alleine auf Schüsse reagiert. Deshalb ist hier an Silvester auch immer Halligalli, er kennt keinen Unterschied zwischen Schüssen und Feuerwerk
                      Es waren aber schon ein paar Jahre keine Jäger mehr so dicht am Grundstück, die haben keinen Bock auf die hysterische Alte und ihren Kläffer
                      Freundliche Grüße Kerstin
                      Ich komme aus Ironien, das liegt an der sarkastischen Grenze. Wenn ihr mich sucht, ich steh im Lexikon unter: Provokant, biestig und ironisch.

                      Kommentar


                        #12
                        Wenns mir gesundheitlich nicht gut geht,dann weichen meine Wölfe mir nicht von Seite ❤️❤️❤️

                        Wenn ich aber Sauer bin egal was es ist,dann gehen meine Wölfe freiwillig stiften 😂😂😂🙈🙈🙈
                        Lg Ute & Wölfe

                        Kommentar


                          #13
                          Eigentlich ist meine Kleine ziemlich unsensibel und ein echter Sturkopp (egal, ich wiiiilllll jeeetz Gassiiii!!!!!!) Jetzt hab ich seit einer Woche die Grippe und bin komplett am Boden und sie ist wie ein andere Hund liegt ruhig und still mit mir im Schlafzimmer, hat noch nicht einmal gefiept, guckt mich manchmal echt besorgt an so kenn ich sie gar nicht. Benutzt komplett allein ihre Hundeklappe (sonst will sie immer unbedingt vorne die Tür aufgemacht bekommen).
                          Freundliche Grüße - Larissa

                          Man hat jeden Tag die Chance, die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

                          Kommentar


                            #14
                            Es braucht keine Stimme das Maaorava merkt das ich mich gerade in Rage denke....

                            Ob ich mich im Büro oder auch zu Hause über eine Situation aufrege/ärgere und versuche mich innerlich runter zu fahren, Maaorava merkt das SOFORT, fängt an zu fiepen, dreht seinen Kopf und schaut mich einfach nur an. Wenn ich sitze dann kommt er zu mir und legt seinen Kopf in meinem Schos.
                            Er ist sehr senibel und allein durch ihn habe ich in den letzten Jahren gelernt, das vieles es nicht wert ist den Blutdruck hoch zu fahren.
                            Liebe Grüsse Katja
                            Hoffnung ist nicht der Glaube, dass alles gut wird, sondern das Wissen, dass es gut ist, egal wie es endet.

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo!
                              Immer, wenn ich mit meinen Hunden Probleme habe,- Gehorsam, Unruhe,
                              etc, - kann ich mich drauf verlassen, dass irgendwas in meinem Leben
                              in Unordnung ist. Bring ich`s in die Reihe, schliesslich will ich mich nicht über die Tiere aufregen! sind auch die Hunde wieder ruhig. Auch sollte ich mich besser nie über etwas erschrecken oder erbosen: der Rüde reagiert sofort identisch!
                              Funktioniert bei Kindern übrigens genauso!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X