Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zähneputzen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zähneputzen

    Hallo Fories,

    Unser Tierarzt hat uns fürs Zähneputzen die Hundezahncreme Orozyme empfohlen. Kann ich die unbedenklich einmal pro Woche für meine Hündin nehmen? (Sie hatte vor drei Jahren eine autoimmune Gehirnentzündung, seither meide ich wenn möglich Chemie.). Oder ist da doch was drin, was ungesund ist ?

    Hat jemand Erfahrung mit Ultraschallzahnbürsten für Hunde ? Z.B. emmi-PET?

    Vielen Dank für eure Rückmeldung
    Beate

    #2
    Ich bin auch kein Fan von Chemie.
    Hier wird mit Calendula-Zahncreme von Weleda geputzt. Schmeckt nach Fenchel, ohne Menthol. Ich putze mit einem angefeuchteten Mikrofaserlappen um den Finger. Etwas Calciumcitrat oder Knochenmehl in die Zahnpasta gemischt reibt die Beläge noch besser ab. Bei Zahnstein hilft nur ein Dentalbesteck zum abkratzen. Mit H2O2 kann man den Zahnstein vorher etwas anlösen.

    Edit:
    Wir haben alles durch an Pülverchen, Mittelchen und Geheimtipps. Sonst hat nix geholfen bei uns.
    LG Geli
    Mit Herzerwärmer Bruno ❤
    und Herzerfrischer Yoshi ❤

    Kommentar


      #3
      Hallo Beate,
      wir haben die Emmi-pet vor kurzem angeschafft und sind noch in der Gewöhnungsphase. Wir nehmen auch die Zahncreme von der Firma.
      Die letzte "Sitzung" hat schon einiges gebracht - die Beläge auf den Backenzähnen sind deutlich heller geworden.

      Empfehlen kann ich diese Ultraschallzahnbürste insofern, als dass der Hund sich sehr schnell in den Prozess (ohne Bewegung) einfindet und die Prozedur toleriert - meiner jedenfalls :-)
      Viele Grüße von Christiane mit Cazoo
      Friidaღ + Uttahღ im Herzen

      Kommentar


        #4
        Auf Orozyme lasse ich nichts kommen, und ich bin ein sehr skeptischer Mensch.

        Im Gegensatz dazu beinhaltet Weleda Kinderzahncreme den Stoff Aesculin, der als gesundheitlich bedenklich gilt.

        Seitdem ich das entdeckt habe, sind Weleda-Zahncremes für mich und meinen Hund tabu.

        Orozyme wurde mir vor längerer Zeit hier im Forum empfohlen und seitdem wende ich bei meinem Zwerg die Zahncreme und die Kaustreifen von Orozyme an.



        Zitat von BeateMitHund Beitrag anzeigen
        Hallo Fories,

        Unser Tierarzt hat uns fürs Zähneputzen die Hundezahncreme Orozyme empfohlen. Kann ich die unbedenklich einmal pro Woche für meine Hündin nehmen? (Sie hatte vor drei Jahren eine autoimmune Gehirnentzündung, seither meide ich wenn möglich Chemie.). Oder ist da doch was drin, was ungesund ist ?

        Beate
        Orozyme enthält Enzyme, die die Maulflora positiv beeinflussen, so dass sie Zahnstein vorbeugen und sogar bestehenden vermindern können ( kommt immer auf den einzelnen Hund an).

        Allerdings ist einmal pro Woche absolut nicht ausreichend.

        Ich putze meinem Hund nahezu täglich die Zähne.

        Orozyme Zahncreme wende ich ca. 3x die Woche an und er bekommt jeden Abend vorm Schlafengehen ein Stückchen Orozyme Kaustreifen.

        An den anderen Tagen wird mit Natronwasser geputzt und vorher mit Fortan die Belege entfernt.
        Liebe Grüße, Ines mit Sir Cooper ♥ an meiner Seite
        und meine Sternenmädchen Bonny & Roxy für immer im Herzen ♥

        Kommentar


          #5
          Zitat von Sietha Beitrag anzeigen
          An den anderen Tagen wird mit Natronwasser geputzt und vorher mit Fortan die Belege entfernt.
          Wie machst du das mit dem Natronwasser, eher zu einer Paste oder flüssig???

          Und noch eine Frage habe ich! In der Beschreibung von der Orozyme Zahngel steht man solle nur 1 Streifen ins Maul des Hundes geben, machst du das auch so oder putzt du richtig die Zähne mit dem Gel bzw. Creme?
          LG Sabine mit Summer und Allegra
          Scarlett (31.08.2002-24.01.2016) für immer in unseren Herzen, wir werden Dich immer Lieben

          Kommentar


            #6
            Zitat von Beaglebiene Beitrag anzeigen
            Wie machst du das mit dem Natronwasser, eher zu einer Paste oder flüssig???
            Ich gebe einen knappen Teelöffel Natron in ein Glas warmes Wasser, verrühre es und tauche die Zahnbürste ein.


            Und noch eine Frage habe ich! In der Beschreibung von der Orozyme Zahngel steht man solle nur 1 Streifen ins Maul des Hundes geben, machst du das auch so oder putzt du richtig die Zähne mit dem Gel bzw. Creme?
            So habe ich das früher auch gemacht.
            Bis ich hier im Forum gelesen habe, dass man Orozyme auch bedenkenlos als Zahncreme anwenden kann.
            Habe dann nochmal recherchiert und seitdem putze ich zwischendurch mit Orozyme die Zähne.

            Hab auch noch Herbax Zahncreme da, die finde ich auch gut. Ich wechsele gerne ab.

            Orozyme hat aber immer seinen festen Platz mehrmals die Woche.
            Liebe Grüße, Ines mit Sir Cooper ♥ an meiner Seite
            und meine Sternenmädchen Bonny & Roxy für immer im Herzen ♥

            Kommentar


              #7
              Danke schön für die Antwort
              LG Sabine mit Summer und Allegra
              Scarlett (31.08.2002-24.01.2016) für immer in unseren Herzen, wir werden Dich immer Lieben

              Kommentar


                #8
                Ich hab mich jetzt endlich auch mal an Orozyme "gewagt". Das Putzen geht so lala..... er toleriert es einfach nicht. Aber zumindest die Fangzähne kann ich berabeiten. Beim Rest ists auch eigentlich nicht so nötig. Und die Kaustreifen..... Naja, in 10 Sekunden war einer verputzt *hüstl* Ich glaube, beim nächsten mal muss ich eine Nummer größer kaufen
                LG, Anne mit Buster aka Harry https://www.gesundehunde.com/forum/c...ies/snoopy.gif , Joris Jungspund https://www.gesundehunde.com/forum/c...gassi-pull.gif und Schwiegermutters Lombard https://www.gesundehunde.com/forum/c...ies/juggle.gif

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,
                  ich habe mir gerade eine neue Tube Herbax kommen lassen , hat sich da die Rezeptur evtl. geändert ??? Da ist jetzt BHA mit drin, kann mich nicht erinnern das das in der vorigen auch mit drin war. Das wäre ja zu schade wenn es so sein sollte.
                  viele Grüsse
                  Iris mit Niklas

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Tibet-Mix Beitrag anzeigen
                    Hallo,
                    ich habe mir gerade eine neue Tube Herbax kommen lassen , hat sich da die Rezeptur evtl. geändert ??? Da ist jetzt BHA mit drin, kann mich nicht erinnern das das in der vorigen auch mit drin war. Das wäre ja zu schade wenn es so sein sollte.
                    Hab gerade mal nachgesehen, da ich noch eine nagelneue hier rumliegen habe, die ich nie benötigt habe.
                    In meiner Tube ist kein BHA als Inhaltsstoff angegeben.
                    D.h. da haben die wohl Zusammensetzung geändert.

                    LG
                    In einer idealen Welt hätte jeder Hund ein Heim und jedes Heim einen Hund
                    (aus Griechenland)

                    Kommentar


                      #11
                      Das darf echt nicht wahr sein, gibts doch nicht und ich gelange an so einer die diesen gefährlichen Inhaltstoff drin hat. Der ist Krebserregend, traue mich das jetzt nicht zu benutzen, da es ja auch abgeschluckt wird. Man könnte ja auch allternativ diese Herbax mit ins Futter geben. Dann wird es richtig abgeschluckt. Meiner ist allergisch auf BHA und BHT. Was mache ich jetzt ?? Bis die Tube leer ist, dauert es jetzt erstmal etwas. Bin echt sauer darüber. In der Beschreibung im Netzt steht davon auch nichts drauf, aber auf der Verpackung da steht es drauf, konnte man ja vorher nicht wissen.
                      viele Grüsse
                      Iris mit Niklas

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo,

                        ​​​​​​mein Hund hatte an einigen Stellen leichten Zahnstein.
                        Die erste Zeit hatte ich die Zähne mit Fortan-Lösung und einen Baumwollfingerling aus der Babyabteilung geputzt. Später bin ich durch einen Typ auf die Orozyme-Paste gestoßen. Ich habe diese im Wechsel mit Fortan über einige Wochen angewendet. Schlussendlich war der Zahnbelag dann relativ gut aufgeweicht, sodass ich ihn ganz ganz vorsichtig herunter kratzen konnte.

                        Das einzige was mich bei der Orozyme gestört hat, ist dass diese nicht so gut am Zahn klebt, wie angepriesen. Mein Hund hat die Paste immer ruckzuck weggesabbert... aktuell nehme ich die enzymatische Zahnpasta von virbac, diese haftet erstmal besser am Zahn.

                        Ich bin eigentlich kein Fan von Chemie am Hund, aber manchmal geht's nicht anders. Mein Hund hat zudem einen kaputte Herzklappe und Infektionen am Zahn legen sich ja "gern" aufs Herz, sowas wollte ich auf alle Fälle vermeiden!

                        Kurzum: Orozyme kann ich guten Gewissens weiter empfehlen!

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Tibet-Mix Beitrag anzeigen
                          Das darf echt nicht wahr sein, gibts doch nicht und ich gelange an so einer die diesen gefährlichen Inhaltstoff drin hat. Der ist Krebserregend, traue mich das jetzt nicht zu benutzen, da es ja auch abgeschluckt wird. Man könnte ja auch allternativ diese Herbax mit ins Futter geben. Dann wird es richtig abgeschluckt. Meiner ist allergisch auf BHA und BHT. Was mache ich jetzt ?? Bis die Tube leer ist, dauert es jetzt erstmal etwas. Bin echt sauer darüber. In der Beschreibung im Netzt steht davon auch nichts drauf, aber auf der Verpackung da steht es drauf, konnte man ja vorher nicht wissen.
                          Hersteller anschreiben und fragen was der Müll soll und mitteilen das man jetzt deshalb ein anderes Produkt verwendet. Nur so merken die, das wir nicht blond sind.

                          LG
                          GAbi
                          Erfahrung ist nicht die Summe von Jahren, sondern die Summe des gelernten.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Peppse Beitrag anzeigen
                            Hallo,

                            ​​​​​​mein Hund hatte an einigen Stellen leichten Zahnstein.
                            Die erste Zeit hatte ich die Zähne mit Fortan-Lösung und einen Baumwollfingerling aus der Babyabteilung geputzt. Später bin ich durch einen Typ auf die Orozyme-Paste gestoßen. Ich habe diese im Wechsel mit Fortan über einige Wochen angewendet. Schlussendlich war der Zahnbelag dann relativ gut aufgeweicht, sodass ich ihn ganz ganz vorsichtig herunter kratzen konnte.

                            Das einzige was mich bei der Orozyme gestört hat, ist dass diese nicht so gut am Zahn klebt, wie angepriesen. Mein Hund hat die Paste immer ruckzuck weggesabbert... aktuell nehme ich die enzymatische Zahnpasta von virbac, diese haftet erstmal besser am Zahn.

                            Ich bin eigentlich kein Fan von Chemie am Hund, aber manchmal geht's nicht anders. Mein Hund hat zudem einen kaputte Herzklappe und Infektionen am Zahn legen sich ja "gern" aufs Herz, sowas wollte ich auf alle Fälle vermeiden!

                            Kurzum: Orozyme kann ich guten Gewissens weiter empfehlen!
                            Hast du es mal mit einem Zahnsteinkratzer versucht ? Ich hab mir so einen bei meinem Zahnarzt gekauft ( bestellen die wenn man freundlich fragt ) und mir zeigen lassen wie man damit umgeht. So bekommt man auch etwas stärkeren Zahnstein weg, ohne es vorher ein zu weichen. Der Zahnarzt macht meinen Zahnstein ja auch weg ohne ihn vorher mit Chemie ein zu weichen. Der Platzt einfach ab, wenn man den richtigen Winkel ansetzt.

                            LG
                            Gabi
                            Erfahrung ist nicht die Summe von Jahren, sondern die Summe des gelernten.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen

                              Hersteller anschreiben und fragen was der Müll soll und mitteilen das man jetzt deshalb ein anderes Produkt verwendet. Nur so merken die, das wir nicht blond sind.

                              LG
                              GAbi
                              Habe heute eine Mail an CP-Pharma geschrieben, mal sehen ob die antworten.
                              viele Grüsse
                              Iris mit Niklas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X