Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Total abgebaut in 1 Monat ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Total abgebaut in 1 Monat ?

    Ich hab mal eine Frage:
    Ist es möglich, dass sich ein stattlicher, kräftiger, ca. 40-45 kg schwerer Rottweiler innerhalb von einem Monat durch einen Bandwurm in eine jämmerliches, total abgemagertes Gerippe verwandelt, das noch höchstens 20 kg wiegt und sich nur mühsamst auf den Pfoten halten kann ???
    Wie schnell kann ein Hund durch einen Bandwurm abmagern und wie lange nach einer Entwurmung würde er noch alles erbrechen? Ist das innerhalb von ein oder zwei Tagen vorbei oder braucht das länger?

    #2
    Hallo,
    Hat er auch Durchfall?
    ich kenne das von einzelligen Darmparasiten:
    das Tier kann nichts mehr verdauen und baut sehr schnell ab und wird matt.

    Warst du schon beim Tierarzt?

    Liebe Grüße CarmenN
    Liebe Grüße
    Carmen mit Seelenhund Urmel (RIP), Whistle, Lino & Pina

    Kommentar


      #3
      Es handelt sich nicht um meinen Hund, ich habe ihn etwa vier Wochen nicht gesehen gehabt und bin zu tode erschrocken über dieses jämmerliche Gerippe, welches wirklich kaum noch laufen kann. Und ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, dass der Hund innerhalb von vier Wochen langsam abgebaut haben soll (das schon noch, wobei ich mich Frage warum nicht da gleich ein TA zu Rate gezogen wurde) und dann aber innerhalb von VIER Tagen etwa 10 kg abgenommen haben soll durch einen Bandwurm, wie es mir erzählt wurde. Ist das wirklich so möglich ???

      Kommentar


        #4
        Hallo - wie heißt Du eigentlich??? - !

        Also meine frühere Hündin war auch mal total verwurmt (sogar 2x innerhalb eines viertel Jahres). Ich habe nicht gewartet, bis sie über 20 kg abgenommen hatte, aber sie war doch sehr schnell matt und konnte keine 30 Minuten spazieren gehen. Sie hatte sämtliche Wurmarten, die ein Hund so bekommen kann. Woher?
        Ich weiß es nicht. Ich habe mich immer sehr intensiv mit meinen Hunden beschäftigt. Beim ersten Mal war der zweite auch nicht betroffen, sondern nur die Hündin (obwohl sich beide gegenseitig die Näpfe sauber machten).

        Als es dann so schlimm war, habe ich die Wurmkur per Injektion verabrechen lassen. Die Wirkung war am besten und schnellsten (leider auch am teuersten), den die Tabletten waren per Durchfall immer zu schnell aus dem Körper raus, so daß sie die Würmer nicht komplett beseitigten.

        Wenn der Rotti nicht über den Jordan soll, muß DRINGEND etwas wirkungsvolles gemacht werden! Ein 20kg-Rotti ist ja gar nichts!!!

        Was ist denn das für ein Halter, der seinen Hund so runterkommen läßt, bevor er etwas unternimmt? Das ist ja schon eher ein Fall für den Tierschutz!

        Gut, daß Du Dich wenigstens kümmerst!!!
        Viel Erfolg und viele Grüße

        Heidi-die-zweite (ich bin hier nicht die einzige )

        Kommentar

        Lädt...
        X