Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HILFE!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HILFE!

    hallo miteinander!

    ich habe untenstehenden hilferuf erhalten. Bitten, falls ihr dazu irgendwelche tipps habt, meldet euch! es ist wirklich dringend!

    entweder hier im forum oder bei der züchterin direkt:

    jacqueline.boss@bossinfo.ch

    hier der hilferuf:
    -------------------
    Wir brauchen dringend Euren Rat und Unterstützung!

    Am 7.Lebenstag begann die erste Hündin mit folgenden Symtomen:
    Appetitlosigkeit, Saugunlust, Gewichtsabnahme und sie war sehr matt.
    Der Stuhl, die Urinabgabe, die Temperatur, Puls, alle
    Körperfunktionen waren absolut normal!
    Am 8. Tag fing sie an zu erbrechen und hatte rötliche Schleimspuren
    im Kot. Wir entschlossen daraufhin am 8.Tag Mittags, schweren Herzens
    sie einzuschläfern!

    Der Tierarzt untersuchte die tote Hündin und fand:NICHTS!! Alle
    Organe waren total I.O.

    Nach diesem Schock, fing plötzlich eine weitere Hündin an apatisch zu
    werden und verweigerte die Nahrungsaufnahme. OHNE irgendwelche
    anderen Symtome! Sie lässt sich das "Futter" mit einer Pipette
    eingeben, nimmt zu, hat normalen Stuhl (ohne Schleim!), aber ist
    apatisch und saugt nicht! Seit gestern Mittag!!

    Heute Morgen dann die dritte, die es erwischt hat! Mit genau
    denselben Problemen!

    Wir sind seit gestern auf der Suche nach dem Auslöser
    dieser "Krankheit"! Under Tierarzt setzte sich in Verbindung mit den
    Uni-Kliniken und seinen Arzt-Kollegen. Bisher ohne Erfolg!

    Wenn jemand von Euch Erfahrungen mit einem solchen oder ähnlichen
    Fall gemacht hat, BITTE helft uns !!!

    Verzweifelte Grüsse
    Jack
    ---------------------

    danke!!!!
    liebe grüsse
    babs

    #2
    Hallo,

    meinem Kollegen sind im letzten Wurf von 10 Welpen 8 leider eingegangen. Die Anzeichen waren ähnlich, Ursache: Herpes-Virus.

    Lass es so schnell wie möglich abchecken.

    In der letzten DMC-Zeitung (Malinois) stand ein Bericht darüber, ist vielleicht interessant für dich. Kann ihn dir heute abend evtl. rüberfaxen.

    Gruss
    Chrissie

    Kommentar


      #3
      Hallo Chrissie

      Danke für den Tipp!
      Meine Fax.Nr. ist: 032 636 03 14 ob und was für eine Vorwahl für die Schweiz es braucht, weis ich nicht.

      Liebe Grüsse
      Jacqueline

      Kommentar


        #4
        SE

        Hallo!

        Laßt mal auch die Speiseröhre röntgen!

        Alles Gute, Alina

        Kommentar


          #5
          Hallo

          das hört sich ja furchtbar an, ist denn die Mutterhündin ok? Wenn bei Menschen die Frauen z.B. Fieber haben, schmeckt die Milch nicht und Babys trinken auch nicht. Oder wurde die Mutter vielleicht mit etwas falschen ernährt oder hat was falsches gefressen, was z.B. in die Milch übergegangen ist und die Probleme auslöst?
          Drück euch die Daumen und alles Gute
          Kerstin

          Kommentar


            #6
            Hallo Jack,

            in der Uni Giessen findet zur Zeit ein Forschungsprogramm zum Herpes-Virus statt. Dazu wurden Züchter aufgefordert, Blutproben einzuschicken. Das wäre doch für Dich eine Möglichkeit. Der Tierarzt heißt wohl Thul oder Thiel oder so ähnlich.

            Du kannst Dich ja bei der Uni Giessen oder der gesellschaft zur Förderung kynologischer Forschung in Bonn (die das Projekt unterstützt) informieren.

            Hier die HP's:

            www.vetmed.uni-giessen.de

            (url)www.gkf-bonn.de(/url)


            Ich wünsche Euch viel Erfolg und alles Gute für die kleinen Würmer!!!

            Viele Grüße
            Heidi-die-zweite

            Kommentar

            Lädt...
            X