Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

angst an der leine

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    angst an der leine

    Hallo,
    Wer kann mir bitte einen vernünftigen Rat geben. Ich habe eine kleine Terrier-Hündin. Sie hat immer mal wieder angst an der Leine. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll. Egal ob ich sie ignoriere oder nur kleine übungen machen lasse, auch der versuch durch spielaufforderung funktioniert nicht auf dauer.Mache ich sie dann von der Leine ab und gehe weiter, bleibt sie stehen und guckt mir mit blizenden augen hinter her. Auch beschwichtigungssignale meinerseits helfen ihr nicht wirklich weiter.

    Nicht nur das sie dann mal zusammen zuckt und sich duckt, es kommt auch vor, das sie dann hin und wieder richtig schreit, als würde ich sie schlagen, was ich aber ja garnicht mache. Nach ein paar tagen ist es mir dann aber doch passiert das ich einfach die nerven vor hilflosigkeit verloren habe und habe sie angeschriehen, sie solle aufhören. Das ist natürlich total verkehrt, ich weiß es ja.Was soll ich tun. Ignoriere ich sie total, bleibt sie stehen. Das wäre nicht das Problem, kommt dann aber ein Hund, rennt sie kläffend auf ihn zu. Bei uns sind aber einige Hunde, die sind bissig. Leider habe ich aber niemanden., der uns weiter hinter uns unterstüzten könnte, damit sie die besagten Hunde nicht anmacht.

    Ich weiß auch das oft meine Laune eine rolle spielt und sich, wenn es mir nicht so gut geht, dieses verhalten zeigt.Sie macht es aber auch wenn ich echt gute laune habe. Manchmal habe ich aber das Gefühl, das sie es dann sogar mehr macht, als wenn sie dann weniger aufmerksammkeit hat.
    Unsere bindung soll laut Psychologin und Hundetrainer sehr eng sein.Ansonsten ist sie ja auch sehr eng. Das will ich nicht in frage stellen.

    Viel Geld für Hundepsyocholgen und Hundeschule habe ich auch schon ausgegeben.In der Gruppe kann ich viel mitmachen. Wir besuchen auch immer noch Kurse, aber niemand nimmt sich mal das Problem vor Ort an um wirklich mal von weiten zu sehen was da wirklich abläuft. Was nüzt es mir aber wenn ich immer nur Ratschläge bekomme und dann doch alleine da stehe.
    Ich bin echt am ende.

    Hinzufügend kann ich noch sagen, das sie an zwei Stellen probleme mit der Wirbelsäule hat. Im Brustbereich und im Hüftbereich sind 2 Wirbel die abtände zu eng mit Kalkablagerung.
    Auch hat sie Hd und die Kniescheiben (hinten) springen immer. raus.

    Gruß belina

    #2
    Hallo Belina,

    einen Erziehungstip kann ich dir nicht geben, aber was Anderes:
    Könnte es sein, dass die Kleine Schmerzen hat? Ich würde auf jeden Fall ein Geschirr nehmen anstelle des Halsbandes. Das schont die Wirbelsäule beim Ziehen und auch für die Psyche ist es gut.
    Damit nimmst du der Kleinen vielleicht schon mal ein bisschen von dem Stress, den sie offensichtlich hat.

    Falls du es dir leisten kannst (ziemlich teuer): Die animal-learn Hundeschulen sind sehr gut. Die Trainer sind gut ausgebildet, gerade auch in der Thematik Angst und Stress.

    http://www.animal-learn.de/
    Herzliche Grüße
    Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

    Kommentar


      #3
      Hallo Susanne,
      Danke für Deine Antwort. Ja, ich nehme schon lange ein Geschirr.
      Leider das gleiche. Nun bin ich dabei ihr aus einem seidentuch ein Geschirr zu machen was nicht so steif ist und leicht auf der Haut liegt. Ebenfalls das gleiche. Danke für Dein Tip.

      Gruß Belina

      Kommentar


        #4
        Hallo Belina!
        Du schreibst, sie hat immer mal wieder Angst an der Leine. Gibt es denn auch Situationen, wo sie keine Angst hat an der Leine? Wo ist dann der Unterschied. Ist sie in Behandlung wegen der Wirbelsäule?
        Ich kann mich genau wie Sabine des Verdachts nicht erwehren, das es sich um eine Schmerzreaktion handelt. Ich glaube hier weniger an ein Erziehungsproblem. Hunde zeigen auf unterschiedliche Art an, das sie Schmerzen haben. Vielleicht löst eine bestimmte Bewegung einen starken Schmerz aus, der noch länger anhält und manchmal so stark ist, das sie schreien muß.
        Außerdem solltest du versuchen, so wenig wie möglich zu zeigen, das du dich ärgerst, das verunsichert den Hund noch mehr.
        Wie lange hat sie das Problem den neigentlich schon? Und wie alt ist sie?
        Liebe Grüße
        Andrea
        Liebe Grüße
        Andrea und Sunny
        **************
        Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
        unbekannt

        Kommentar


          #5
          Hallo Belina,

          es kamen ja schon einige Antworten in Richtung Schmerzen. Ist Deine Hündin denn in Behandlung? Hast Du es mal bei einem klassischen Tierhomöopathen versucht? Dort wird ganzheitlich behandelt. Vielleicht hilft Euch das weiter.
          Liebe Grüße - Anke Süper

          Kommentar


            #6
            Angst an der Leine

            Hallo,
            Meine Kleine ist nun 6 Jahre alt. Sie war 5 Monate als ich sie bekam. Ein absoluter Wohnungshund, noch nie draußen.
            Das erste halbe Jahr Hatte sie vor alles angst was auserhalb der Wohnung war. Somit konnte ich sie nie von der Leine machen. Da hatte sie auch keine probleme "an " der Leine. Hundeschule? Hatten wir hier zu diesem zeitpunkt keine. Ebend bis zu dieser Hundeschule war es an der Leine kein problem,aber ab der H.sch. war alles anders.

            Am anfang trat das nur an bestimmte Stellen auf. Sie lag platt auf dem Boden und nichts ging mehr. So nach und nach wurde dann ein paar mal eine Zahnfleichendzündung festgestellt, die zuletzt mit medikamente behandelt wurde (nach jeder behandlung meinte ich es würde besser werden).Dann wurde sie aus mezinischen Gründen kastriert. Auch danach wurde es besser.

            Spähter wurden dann die probleme an den Gelenken bezw. an der Wirbelsäule festgestellt. Weil ich auf eine roentgenaufnahme bestand. Das die Bombe so einschlug, hätte ich nicht vermutet.

            Ich denke auch das es mitunter auch Wetterabhängig ist. Aber auch wenn es mir mal nicht so gut geht. Das will ich nicht außer frage stellen. Homöopaphische medikamente hat sie wegen ihrer Geräuschempfindlichkeit bekommen. Auch schon mal Bachblüten.Ob es geholfen hat? Eher nicht.

            Eine zeilang hat sei Bryonia-Minniplex bekommen. Davon bricht sie aber, wegen des Alkohls. Sie bricht auch öfters mal. aber nur gelb. Am besten geht es ihr an der Leine, wenn ich ihr wegen schlechtem Wetter ein Mäntelchen anziehen muß, weil sie dann friert. dann kriecht sie auch unter Decken und trotzdem geht es ihr, wenn es draußen kühler ist besser.

            Heute habe ich einer mir bekannten Tierärztin gebeten ob man ihr nicht mal eine Spritze gegen schmerzen geben kann. Kortison oder so ähnlich. Normalerweise bin ich auch nicht so dafür, weiß aber von mir (Rheuma ) das es wenn es mal ganz schlimm ist hilft.

            Ich wollte einfach wissen, wenn von der Spritze die Schmerzen weg sind und sie dieses verhalten immer noch zeigt. muß es an mir liegen. Die Ärztin gab ihr Rimadyl oder so ähnlich.Zusäztlich Tabletten für 6 Tage. Dann habe ich ihr ein Hasengeschirr gekauft. Sieht aus wie ein Jäckchen, aber ganz dünn, der Stoff wie ein Netz.Nichts drückt, unter den Achseln alles frei und der Harken für die leine aus Kunststoff.

            War es nun meine Laune oder hilft es ihr. Heute mittag und abens ging alles besser.Sie zuckte nur ganz leicht. Die Frage ist, wie ist es morgen früh???

            Früher wurde ich wütend, ja das muß ich mir eingestehen.In erster linie aber wohl auf mich. Das ist lange schon nicht mehr so.
            Heute kriege ich dann nur einen riesenschreck. Ich fange innerlich an zu zittern und habe nur angst ihr weh zu tun und vor allem schaden anzurichten, das sie angst vor mir bekommt.

            Gerne würde ich einzelstunden nehmen, aber gibt es die wirklich?
            mal eine oder 4 am stück und dann ist vorbei. Das schaffen sie schon. NEIN, ich schaffe es nicht, WEIL es mal besser wird und gut funktioniert und dann garnichts mehr. Aber auch wenn es gut geh, habe ich mal schlechte laune. rede aber mit meinen Hund freundlich. Das sie es trotzdem spührt,riecht, das weiß ich.

            Die Rangordnung stimmt bei uns eigendlich. Oft denke ich auch, wenn ich ihr Beschwichtigungssignale gebe, macht es alles schlimmer oder zumindest nicht besser.

            Gruß Belina

            Kommentar


              #7
              Liebe Belina!

              Bitte, ich rate dir dringend einen guten Tierhomöopathen aufzusuchen. Das ist kein Erziehungsproblem, das ist eindeutig ein gesundheitliches!
              Wichtig ist vor allem einen guten Tierhom. zu suchen und keinen TA, der mal eben Hom. nebenbei macht. Durch die Gabe von Rimadyl oder anderen Schmerzmitteln insbesondere auch Kortison hat der Hund zwar für einen Moment Ruhe, aber nicht für lange. Auf Dauer wird es immer schlimmer werden, das weiß ich aus Erfahrung.
              Normalerweise gibt man den Hunden auch keine Tropfen mit Alkohol sondern Globuli oder Pulver oder Tabletten oder die Tropfen werden nocheinmal in Wasser gelöst, so daß der Alkohol kaum noch vorhanden ist.

              Übungsstunden werden dir keinen Fortschritt bringen, erst muß dringend das eindeutige gesundheitliche Problem gelöst werden und alles wird sich ändern. Dein Hund ist noch so jung. Ich denke doch, das hier auf hom. Ebene noch viel zu machen ist. Wohlgemerkt ganz gesund wird sie wohl nie mehr sein. Aber es kann ihr so gut gehen, dass sie keine Schmerzen hat und ihr Leben genießen kann. Und auch dir wird es dadurch wieder besser gehen.

              Frag ruhig weiter, wenn du Fragen hast, wir werden dir hier sicher gerne mit Rat zur Seite stehen. Vielleicht kannst du ja hier auch Mitglied werden, wenn wir dich hier ein wenig besser kennengelernt haben.

              Liebe Grüße
              Andrea
              Liebe Grüße
              Andrea und Sunny
              **************
              Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
              unbekannt

              Kommentar


                #8
                Hallo Andrea,

                Vielen Dank für deine Antwort. Meiner Meinung nach ist es seit der Spritze besser geworden. Ich werde Deinen Rat auf jeden Fall beherzigen und einen Homöopaten aufsuchen.

                Sie geht an ihrem normalen Geschirr wieder besser. Aber das neue Geschirr tut ihr richtig gut. Auch weil die leine (gehört dazu ) nicht sofort ganz stramm ist. Sie ist auch aus Stoff und mit feine Gummibänder etwas gerafft, so das sie sanft straff wird.

                Habt ihr eine Liste mit Homöopaten? Ich komme aus Bochum.

                Gruß Belina

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Belina!

                  Ich gratuliere dir zu deinem Entschluß.
                  Elke, unsere Homöopathin und Moderatorin hat eine eigene Homepage: http:// ulpc08.gsi.de/~labi/
                  Einfach auf diesen Link klicken und du bist da.
                  Sie hat eine Liste von Homöopathen.

                  Ich würde mich freuen, wenn du uns von deinen Erfahrungen berichtest. Ich wünsche dir alles Gute.
                  Viele Grüße
                  Andrea
                  Liebe Grüße
                  Andrea und Sunny
                  **************
                  Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
                  unbekannt

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Andrea,

                    leider kann die Seite nicht angezeigt werden.

                    liebe Grüße Belina

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Belina

                      Ich glaube, da ist ein Blank zuviel reingerutscht. Ich versuchs nochmal:
                      http://ulpc08.gsi.de/~labi/
                      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                      Mail ->

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Elke!

                        Das passiert wenn sich mein Gehirn verbiegt bei der Hitze:grinning4

                        Danke für die Verbesserung und ein schönes Wochenende

                        Andrea
                        Liebe Grüße
                        Andrea und Sunny
                        **************
                        Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
                        unbekannt

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,

                          Ich trau es mich fast nicht zu schreiben. Habt Ihr die schon mal wieder aufgerufen? Nachdem ich es versucht habe, Haben sich zwei Fenster geöffnet. Es wird ja oft Werbung gemacht, das finde ich auch nicht so schlimm. Dort ist wohl eine Seit mit unseriöse Werbung??? Eine seite wollte sich selbständig Dounloaden. Weiß ob das die angegebene Seite ist. Das müßte dann ja auch bei Euch sein, wenn Ihr die Seite aufruft. Es kann ja auch schon vorher draufgekommen sein. Seit dem kommen die Fenster immer wieder. Ich klicke sie immer an dem roten Kreuz weg.

                          Zu meiner Kleinen: Nun habe ich ihr ja 6 Tage diese Tabletten gegeben. Ich meine es ist besser geworden.
                          Auf jeden Fall zuckt sie mit dem normalen Geschirr immer noch zusammen,nur nicht mehr so extrem, was sie mit dem Hasengeschirr garnicht macht.
                          Nur den Klettverschluß, der unter Bauch ist, muß ich endfernen, denn da zuckt und schreit sie wenn ich ihn aufmachen will. Mache ich nun nicht mehr auf. Ich streife es nach hinten und zieh es am Po runter. Da geht auch ganz gut.

                          Liebe Grüße Belina

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Belina!

                            Ich habe es nochmal versucht und es klappt alles wunderbar, Elkes Seite öffnet sich.
                            Gib die Adresse doch mal manuell in die Adresszeile ein. Wenn das auch nicht klappt lass doch mal einen Virenscan über die Festplatte laufen.

                            Liebe Grüße
                            Andrea
                            Liebe Grüße
                            Andrea und Sunny
                            **************
                            Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
                            unbekannt

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo,

                              Der Pc war ein paar Tage ganz defekt. Es lag wohlmöglich an dem Netzstecker. Leider habe ich ja nicht so viel Ahnung.
                              Meiner Kleinen geht es noch recht gut. Nur das Gewitter haben ihr etwas zu schaffen gemacht. Da hat sie angst. Nicht mehr so schlimm wie früher, aber das ist für sie nicht schön.
                              Ich hoffe, das mir die Heilpraktikerin da auch weiterhelfen kann.

                              Die Medikamente haben meinem Hundi zwar geholfen, nur habe ich nun in einem anderen Forum gelesen, daß da wohl schon einige Hunde drann gestorben sind. In Amerika wird da wohl gesondert drauf hingewiesen, das dies in einigen Fällen Passieren kann. Darum möchte ich nun erst recht eine Homöopatische Behandlung.

                              Nun werde ich mal nachsehen, ds wir eine in unserer Gegend finden. Ich danke Euch, für Eure Mühe und melde mich gerne wieder.

                              Liebe Grüße belina

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X