Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Knoten am Ellebogen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Knoten am Ellebogen

    Hallo,meine 4 jährige Labrador Hündin hat einen Knoten am Ellebogen. Hab diesen erst gestern ertastet und weiß nicht wie lang der schon da ist, schmerzen hat sie keine, und ihr verhalten ist wie immer. Was könnte das sein? Hab erst nächste Woche einen Tierarzttermin bekommen.Kann ich solang warten?
    Bin für jeden Rat dankbar..
    Gruß Petra

    #2
    Hallo Petra,

    wenn der Knoten keine Beschwerden macht, kannst Du bis zur nächsten Woche warten.
    Wir groß ist er? Ist die Haut darüber behaart? Ist es klar abgegrenzt und verschiebbar oder die Grenzen nicht genau zu ertasten? Ist der Ellenbogen heiß?
    Beschreib mal etwas genauer, dann können wir die vielleicht Tipps für eine Versorgung geben.

    LG

    Christa

    Kommentar


      #3
      Hallo Petra, wenn er flexibel ist und sich schwammig anfühlt ist es vielleicht auch der Schleimbeutel. Wie bei meinem Tobi, siehe Schleimbeutel im Forum. Ich war gestern beim TA und Tobi (Berner) bekam die Stelle bandagiert und erhält erstmal Cortison.

      Ingrid

      Kommentar


        #4
        Hallo Christa,

        Der Knoten ist ungefähr so groß wie eine kleine Erdnuß, die Haut ist behaart, man sieht äuserlich keine veränderung ausser das es dicker ist. Man kann es verschieben und ist klar abgegrenzt.
        Vielleicht kannst mir ja weiterhelfen was ich tun könnte oder was es sein kann.
        Danke

        Petra

        Kommentar


          #5
          Original geschrieben von Unregistered
          Man kann es verschieben und ist klar abgegrenzt.
          Hallo Petra,

          es ist schwierig eine richtige Einschätzung zu geben, wenn man es nicht gesehen hat.
          Klar abgegrenzt und zu verschieben ist ein eher gutes Zeichen, und so würde ich, weitere Beschwerdefreiheit vorausgesetzt, vorerst gar nichts machen, beobachten, wenn es gravierende Veränderungen gibt, zum TA. Wenn es so bleibt, meine ich, Dein TA-Termin nächste Woche reicht aus.

          Vielleicht ist es nur ein Insektenstich oder Biß einer von allein abgefallenen Zecke. Es muß nichts Schlimmes sein.
          Könnte evtl. auch ein Grützbeutel sein, auch da ist kein übereilter TA-Besuch nötig.

          LG

          Christa

          Kommentar

          Lädt...
          X