Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ausschlag am Bauch durch günstiges Hundeshampoo?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ausschlag am Bauch durch günstiges Hundeshampoo?

    Hallo Zusammen.

    Ich bin wirklich froh, dass ich das Forum hier gefunden habe und ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen. Und zwar bereitet mir mein Airedale-Terrier seit ein paar Tagen etwas Kummer. So richtig aufgefallen ist es mir es erst das Wochenende, dass er sich sehr häufig kratzt. Dann habe ich mir die Stellen mal genauer angeschaut. Und zwar sind da kleine rote Flecken. Teilweise sind darauf winzige, weiße Schuppen zu erkennen. Es sind drei, vier Stellen in der Grüße von Zwei-Euro-Münzen am Bauch. Ich weiß nicht so recht was ich machen soll. Am Anfang dachte ich noch Flöhe oder so was in der Art. Aber das erscheint mir nun doch recht unwahrscheinlich. Oder ist das vielleicht eine Allergie? Ich habe letzten Monat das Hundeschampoo gewechselt und bin auf eine günstigere Marke von http://www.gebraucht-kaufen.de/hundeshampoo umgestiegen. Aber das ist wie gesagt bereits ca. vier Wochen her. Kann es sein, das eine allergische Reaktion so spät nach dem Wechsel auftritt? Vielleicht hat ja hier der eine oder andere einen Hinweis.

    Tom.
    Zuletzt geändert von Tom.27; 21.09.2017, 10:15.

    #2
    Hallo Tom.
    Geht ihr viel durch Gras? Dann könnten es Grasmilben sein.

    Oder schau mal da:
    http://www.tierklinik-birkenfeld.de unter Dermatologie findest du einige Hauterkrankungen. Vll. passt da ja was. Es gibt auch verschiedene Parasiten wie Milben und Läuse.

    Ein Abstrich oder Hautgeschabsel beim Tierarzt könnte da auch Aufschluss geben.

    Mit verdünnter Calendulatinktur (Apotheke) einreiben kann erstmal helfen, auch gegen den Juckreiz, bis du die Ursache gefunden hast.
    LG Geli
    Mit Herzerwärmer Bruno ❤
    und Herzerfrischer Yoshi ❤

    Kommentar


      #3
      Habe bei meiner Maus, die auch anfing mit den Pusteln mit Apfelessig verdünnt mit Wasser sehr sehr gute Erfahrung gemacht- lindert Juckreiz und wirkt heilend..zweimal abgerieben, Spuk vorbei
      lieben Gruß Mona mit Tosca, Joy, Shani und Katze Enya

      www. gekreuzsiegt.de

      Kommentar


        #4
        Hallo Tom,

        ja, klar kann das auch eine allergische Reaktion sein, das dauert oft eine Weile, bis die Haut darauf reagiert. Hundeshampoo solltest Du eigentlich gar nicht verwenden. Es reicht für den normalen Dreck, wenn Du ihn mit klarem Wasser abduscht.
        Doris mit Pudel Timmy und Katze Momo
        Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. P.McCartney

        Kommentar


          #5
          Oder maximal eine milde Seife nimmst, gut geht auch Kernseife ( aus dem Reformhaus oder Bioladen ). Man sollte Hunde nicht regelmässig baden, das schadet dem natürlichen Schutzmantel der Haut. Dann haben Milben und Pilze leichtes Spiel.
          Verdünnte Calendulatinktur nehmen und die Stellen damit betupfen. Wenn es nicht weg geht - zum TA.

          LG
          Gabi
          Erfahrung ist nicht die Summe von Jahren, sondern die Summe des gelernten.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Pudelrudel Beitrag anzeigen
            Hundeshampoo solltest Du eigentlich gar nicht verwenden. Es reicht für den normalen Dreck, wenn Du ihn mit klarem Wasser abduscht.
            Leider ist es bei manchen Rassen nicht mit nur Wasser getan. Airedales haben oft sehr fettiges Haar.
            In Verbindung mit Staub und Dreck wird das eine Mischung, die sich gern beim Streicheln zu kleinen Dreckröllchen ballt. Kann das jetzt nicht so gut beschreiben. Jedenfalls hat man dann bäh Hände. Unangenehm, vor allem für Besucher.
            Und nein das ist keine Frage der Pflege, sondern der Fellstruktur.
            Die heutigen guten Hundeshampoos kann man schon nehmen. Die billigen aus dem Freßn... oder ähnliches sind natürlich Mist. Da ist viel zu viel Chemie drin. Da kann es gut sein, daß er darauf allergisch reagiert.
            Und 2-3x im Jahr waschen(z.B.nach dem trimmen) mit gutem Shampoo, hat noch keinem Hund von mir geschadet.
            Auch immer abhängig von Haarstruktur und Rasse.

            LG Antje mit Easy



            In einer idealen Welt hätte jeder Hund ein Heim und jedes Heim einen Hund
            (aus Griechenland)

            Kommentar


              #7
              Danke erstmal für die ganzen Tipps und Hinweise. Ich versuche es heute Abend mit dem Apfelessig. Das hört sich gut an und ist vor allem natürlich. Falls es nicht besser wird, dann geht es diese Woche noch zum TA.

              Kommentar


                #8
                Vermutlich ist der Ausschlag schon länger am Bauch und er ist dir erst später Aufgefallen. Natürlich können solche Reaktionen durch Shampoo hervorgerufen werden. Ein Hund sollte auch nicht all zu oft mit Shampoo gewaschen werden, da dadruch die natürliche Talgschicht auf der Haut abgewaschen wird. Ähnlich wie beim Mensch kann es auch durch zuviel waschen zu Ausschlägen kommen.
                Gute Besserung

                Kommentar

                Lädt...
                X