Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erlebnisbericht Giardienbefall :)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Ich muss mein Thema noch einmal hochholen. Cindy geht es soweit ganz gut, sie bekommt aber jetzt wieder täglich ihre 2 Tabletten Vitamin B Komplex (für Hunde) und 1 Tablette Zink dazu. (als Kur)
    Gestern wurde sie 2 Jahre alt
    und feierte ihren Geburtstag für sie im hündischen Sinne gebührlich. Es regnete sehr stark bei uns und die Maus buddelte ausgiebig in einem Mauseloch im Gelände. Fröhlich mit Dreck an Schnute und Brust beschmiert, jagte sie anschließend über die grüne Wiese und freute sich wie Bolle. Cindy ist ein fröhliches Hundle geworden, zwar ist sie kein "Großer Schweizer Sennenhund", sondern ein "Kleiner Schweizer", die Geschichte vor 1 Jahr hat sich auf ihr Wachstum ausgewirkt.

    Warum ich das Thema noch mal hochhole, ist, weil ich bemerkt habe, dass Cindy immer dann völlig hyperaktiv ist, wenn sie gekochten Lachs aus der Dose bekommen hat. Sie frisst Lachs sehr gerne, ist aber danach ein unruhiger und völlig gestresster Hund. Sie bellt dann viel, fordert verstärkt meine Aufmerksamkeit, schläft nicht, liegt und kratzt sich, springt hoch, als ob sie der Floh gebissen hat.

    Habe gestern gelesen, dass Lachs als Eiweißquelle die Aminosäure L-Thryptophan enthält, das Glückshormon Serotonin.

    Da Cindy vor 1 Jahr vom TA empfohlen ein Präparat mit L-Thryptophan bekommen hatte und dies so gar nicht vertragen hatte, sogar epileptische Anfälle bekam, auch verursacht durch ihren akuten Vitamin B12 und Vitamin B Mangel, nehme ich an, verträgt sie Lachs nicht und reagiert auf Lachs höchst allergisch.

    Also gibt es in Zukunft keinen Lachs mehr.

    Konnte jemand das an seinem Hund auch schon mal beobachten ?

    LG
    Birgit



    GSS Leni *05.11.2012* und GSS Cindy *07.08.2017*

    Kommentar


      #62
      Hallo Birgit,

      mit Lachs kenne ich das nicht, der wird hier geliebt ohne negative Folgen. Das mit dem Thryptophan hatte ich so nicht auf dem Schirm, erklärt aber, warum Frau Hund wesentlich entspannter ist mit Lachs. (Thryptophan + B-Vitamine ist auch unsere Rettung an Silvester und bei Gewittern.)

      Unser Problem ist Rindfleisch, aber nicht von jedem Anbieter. Sami wird dadurch wesentlich unausstehlicher, verbellt alles, nervt rum, ist auf Krawall gebürstet. Nicht so prickelnd in der Stadt
      Bio und vom Metzger daheim geht aber auch über längere Zeit ohne irgendwas...
      Inzwischen gibt es hier kaum noch Rind, außer Bio-Pansen und hin und wieder mal Almrind. Und daheim natürlich, aber da stimmt die Qualität.
      Liebe Grüße von Kira

      Kommentar


        #63
        Das mit dem Tryptophan habe ich auch eigentlich nicht so auf dem Schirm, Kira. Aber es wirkt sich bei Cindy einfach so aus, wie beschrieben mit dem Ergebnis: Kein Lachs mehr - ein zufriedener entspannter Hund.

        Von Rind habe ich schon oft gehört, dass Hunde darauf allergisch reagieren. Unser 1. GSS vertrug den Fettanteil im Rind nicht und fing an zu lecken. Das einzige was ich bei Cindy nach Rindfleisch bemerke, ist, dass sie davon pupst und wir uns die Nase zuhalten müssen. Rind füttere ich nur der Leni, die verträgt es, Cindy bekommt nur ganz selten Rindfleisch. (wegen der Blähungen danach).
        GSS Leni *05.11.2012* und GSS Cindy *07.08.2017*

        Kommentar


          #64
          Update: Cindy braucht keine Vitamin B12 Spritzen beim TA mehr. Ihr Depot ist aufgefüllt. Die TÄ sagte, wenn sich bei Cindy die typischen Symptome zeigen sollten, kann ich Vitamin B12 oral zufüttern. Was ich heute gemacht habe, sie hat die Vitamin B12 Tablette oral bekommen. Die Symptome sind wieder deutlich gewesen (weiter oben aufgeführt). Wir haben wieder einen zufriedenen, entspannten Hund. Ihre Organe haben sich regeneriert und ich brauche auch keine Enzyme mehr zufüttern. Wurde beim TA getestet und so wie es aussieht, ist Cindy über dem Berg. Ich füttere ihr aber trotzdem weiterhin die Kräuter "Canina Magen-Komplex", ihr Sodbrennen ist dadurch weg und sie frisst auch kein Gras mehr.

          Birgit mit Cindy und Leni
          GSS Leni *05.11.2012* und GSS Cindy *07.08.2017*

          Kommentar

          Lädt...
          X