Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Scheinträchtigkeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Scheinträchtigkeit

    Hallo Ihr,
    meine jack russell hündin war das erste mal läufig u. ist jetzt ein bischen scheinträchtig geworden. Ein bischen heißt, sie hat geschwollene zitzen, sonst ist sie normal ohne probleme. ich weiß das man angeschwollenen gesäuge homöopathisch behandeln kann u. habe in einem anderen Forum Pulsatella u. Phytolacca D12 vorgeschlagen bekommen. Ich würde das auch gern machen, nur wollte ich nochmal mehr Meinungen dazu hören. Was meint ihr dazu, ist das O.k. mit den beiden Sachen u. wieviel tropfen pro Tag wird dann gegeben? Übers Futter o. Trinkwasser? In einem Buch las ich das man auch zinnkrauttee geben kann, hat schonmal jemand erfahrung damit gemacht?

    #2
    Hallo!

    Die Scheinträchtigkeit an sich kann man mit der Homöopathie so nicht behandeln, wie wir das aus der Schulmedizin kennen. Bei dieser Krankheit gebe man jenes Mittel. In der klassischen Homöopathie wird das gesamte Tier behandelt und nicht nur ein bestimmtes Symptom. Dazu kommt noch, das bei 10 Hündinnen, die scheinträchtig sind, mit Sicherheit jede ein anders Mittel erhält.
    Wenn du denkst, das wäre nötig, dann such bitte einen Tierheilpraktiker auf, der klassisch homöopathisch behandelt. Alle Mittelgaben, die von anderen vorgeschlagen wurden treffen vielleicht für ihr Tier zu aber nicht für jedes. Außerdem kann bei falscher Mittelgabe das Ganze nach hinten losgehen.

    Noch zur Scheinträchtigkeit möchte ich sagen, das das ja keine Krankheit ist, sondern ein normaler biologischer Vorgang . Jede Hündin wird aufgrund der Hormonlage nach der Läufigkeit scheinträchtig, nur merkt man es nicht jeder an. Die Symptome sind unterschiedlich stark ausgeprägt. Und so wie es bei deiner Maus abläuft, denke ich, ist das kein Problem, welches behandelt werden muß. Also alles im grünen Breich.

    Liebe Grüße
    Andrea
    Liebe Grüße
    Andrea und Sunny
    **************
    Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
    unbekannt

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      Andrea hat Dir ja schon einiges dazu geschrieben.

      Die Schwellungen kannst Du mit Umschlägen Essigsaurer Tonerde behandeln.

      Kommentar


        #4
        Danke euch beiden! Hab grad gesehen das meine signatur gar nciht im Thread augetaucht ist -
        Also dann werde ich mal erst abwarten u. ansonsten einen Tierheilpraktiker aufsuchen. Was mich noch mal interessieren würde - woran macht ein tierheilpraktiker denn aus welches mittel bei dem jeweiligen hund hilft? Kann mir nicht so recht vorstellen wie er das entscheidet, o. wird da richtig sowas wie eine blutuntersuchung gemacht?
        Gruß
        suse& Biskit

        Kommentar


          #5
          Hallo Suse!

          Wenn es Dich interessiert, wie ein THP homöopathisch arbeitet, dann lies doch mal in unserem Homöopathie-Bereich die Threads "Homöopathie für Neueinsteiger" (unter "Themenkreise").

          Viele Grüße
          Claudia
          Wenn du lernen willst, im Hier und Jetzt zu leben: Schaff dir einen Welpen an!

          Kommentar

          Lädt...
          X