Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Larynxparalyse / Kehlkopflähmung - Erfahrungsautausch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Larynxparalyse / Kehlkopflähmung - Erfahrungsautausch

    Hallo in die Runde,

    zunächst habe ich einmal eine Frage, die gar nicht hierher gehört, aber ich finde nirgendwo eine Möglichkeit, sie zu stellen, und es ist mir auch nicht möglich, beispielsweise eine Nachricht an einen Admin zu schicken. Es ist eine technische Frage.
    Ich komme mit dem Forum nicht gut klar, vor allem verstehe das mit dem Gäste- und dem Mitgliederbereich nicht. Im Hilfebereich habe ich dazu nichts gefunden. Kann mir das jemand erkären?

    Und dann: In der Regel ist es in Foren erwünscht, dass man sich erst einmal vorstellt, aber auch dafür finde ich keine Möglichkeit.

    Aber jetzt zum Thema!

    Ich wende mich an diejenigen, die schon Erfahrungen mit einer Kehlopflähmung bei ihrem Hund haben.

    Mein Hund, ein Australien Shepherd, wird im September 13 Jahre alt. Er heißt Khalil (mit Betonung auf der zweiten Silbe ....ich weiß auch nicht, warum mir das immer so wichtig ist )
    Vor einigen Monaten hatten zwei Ärzte unabhängig voneinander den Verdacht, dass er eine Kehkopflähmung hat. Frau Dr. Klesty in Duisburg, an die ich mich gewendet habe, bat mich um einige Voruntersuchungen, unter anderem um einen Ultraschall des Bauchraumes, bei dem LEIDER ein Milztumor festgestellt wurde.... naja, das alles ist eine andere, längere Geschichte, über die ich an anderer Stelle gerne noch schreiben würde.

    Nach einigen inneren Abstürzen meinerseits und weiterführender Diagnostik (s.o., das an anderer Stelle), wurde vor 3 Wochen mein Hund trotz allem am Kehlkopf operiert, und ich bin so dankbar!!! Er lief nur noch im Schritt schwer atmend hinter mir her, nun kann er wieder leicht atmen und trabt vor mir her.

    Mich bedrücken aber die "Nebenwirkungen", und hier würden mich Rückmeldungen bzw. ein Erfahrungsautausch interessieren.

    Ich wusste ja vorher schon, dass das Bellen entweder nur noch tonlos oder sehr heiser gehen würde. Ich habe nirgendwo gelesen dass jemand den Eindruck hatte, dass es den Hund belastet. Mir aber tut es so weh und Leid wenn ich höre, wie Khalil versucht zu bellen und er dabei wie ein Reibeisen klingt. Ich halte aber für möglich, dass es für mich schlimmer ist als für ihn.

    Wie geht es euch damit? Was habt ihr für einen Eindruck, wie es eurem Hund damit geht?

    Wovon ich im Vorfeld der Operation nirgendwo gelesen habe, was aber logisch ist: Dadurch, dass die Stimmbänder nicht mehr schließen, weil ja eine Seite in der Dauer-Öffnung fixiert ist, fließt manchmal etwas Speichel oder nach dem Trinken etwas Wasser in die Luftröhre, was er dann recht häufig heraushusten muss, das klingt manchmal etwas mühlselig. Aber auch hier kann es ein, dass es für mich schlimmer klingt, als es für ihn ist.

    Wie ist das bei euren Hunden? Müssen sie sich auch häufig ... ich nenne das "hust-räuspern"?

    Mich würden eure Geschichten zu dem Thema, vor allem in Hinblick auf diese beiden Fragen, sehr interessieren.

    Viele Grüße von Hille (so heiße ich im richtigen Leben)


    #2
    Weia, meine erste - technische - Frage hat sich erledigt, ich habe die Antwort jetzt gefunden.
    Wenn ich da etwas schüchtern vorschlagen darf: Es wäre toll, wenn man diese Infos besser finden könnte... oder wenn man das alles schon bei der Anmeldung erfährt. Ich habe wirklich ausgiebig gesucht.

    Es bleibt aber dennoch eine Frage: Kann man ein Profilbild erst hochladen, wenn man Mitglied ist? Auch dafür finde ich keine Möglichkeit. Wenn ich auf mein Profil gehe heißt es "Entschuldigung, du darfst diese Seite nicht aufrufen"

    Kommentar


      #3
      Hille,
      erstmal willkommen. Gäste können nur im Allgemeinen hier mal querlesen. Um Mitglied zu werden, musst du glaubich mindestens 20 Beiträge verfassen. Wenn du dann von einem der Admins frei geschaltet bist, kommst du in den seeeehr umfangreichen Mitgliederbereich. Und dann kannst du auch dein Profil bearbeiten und ein Bild hochladen.

      Wenn es brennt mit dem Thema, ist uns "Alten" die Vorstellung erstmal nicht so arg wichtig. Die könntest du später und in einem eigenen Thread nachholen. Gerne dann auch mal mit einem Bild vom Hund. Wichtig sind aber jetzt erstmal deine Fragen zum Thema. Leider kann ich da nicht wirklich helfen.

      Das mit dem Wasser/Speichel in die Luftröhre fließen gibt mir zu Denken. Da besteht dann ja die Gefahr einer Aspirationspneumonie. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass da nix zu machen ist. Wahrscheinlich ist die Lähmung ja durch eine Nervenlähmung entstanden - und die ist auch nach der OP nicht weg.

      Ich hoffe, dass du noch Hilfe und Antworten bekommst.
      Waltraud
      Man sollte keine Zeit des Lebens und keine Situation negativ sehen, sondern sie als Chance zur Entwicklung nehmen. (Luise Rinser)

      Kommentar


        #4
        Hallo Hille,

        herzlich willkomen hier im Forum.

        Ich habe (zum Glück) keine Erfahrungen mit dem Krankheitsbild.

        Hier ist ein Thread darüber:

        https://www.gesundehunde.com/forum/f...-op-oder-nicht

        Wenn Du ihn nicht öffnen kannst, weil Du noch Gast bist, könnte man einige Beiträge hier reinkopieren.
        Warten wir erstmal ab, ob sich noch jemand hier meldet, der Dir helfen kann.

        Ansonsten kann ich nur sagen, halt etwas durch.
        Es lohnt sich.
        Ich weiß, die Zeit als Gast kann nervig sein.
        Wenn Du dann nach rund 20 Beiträgen im Mitgliederbereich bist, lernst Du eine Schatztruhe voller Wissen kennen.

        Alles Gute für Deinen Khalil ( schöner Name)!
        Liebe Grüße, Ines mit Sir Cooper ♥ an meiner Seite
        und meine Sternenmädchen Bonny & Roxy für immer im Herzen ♥

        Kommentar


          #5
          Zitat von IloFeli Beitrag anzeigen

          Mein Hund, ein Australien Shepherd, wird im September 13 Jahre alt. Er heißt Khalil (mit Betonung auf der zweiten Silbe ....ich weiß auch nicht, warum mir das immer so wichtig ist )
          Vielleicht, weil sich KhaLIL viel schöner anhört als KHAlil

          Liebe Grüße, Ines mit Sir Cooper ♥ an meiner Seite
          und meine Sternenmädchen Bonny & Roxy für immer im Herzen ♥

          Kommentar


            #6
            Zitat von Sietha Beitrag anzeigen
            ...

            Hier ist ein Thread darüber:

            https://www.gesundehunde.com/forum/f...-op-oder-nicht

            Wenn Du ihn nicht öffnen kannst, weil Du noch Gast bist, könnte man einige Beiträge hier reinkopieren.
            ...
            Ich wäre dagegen, wenn Beiträge aus dem Mitgliederbereich im Gästebereich zitiert werden, denn der Gästebereich ist googlebar.
            Es war ein Beitrag dabei, bei dem über Heiserkeit und anfängliches Verschlucken die Rede war.

            Ich habe in dem Thread mal um Meldung hier in diesem Thread gebeten - vielleicht sieht es ja jemand.
            Liebe Grüße,
            Birgit mit Charly und Chico an der Seite und immer im Herzen mein Knopfauge Paul, mein liebes Mäuschen Mandy, die sanfte, ruhige JoJo, die schöne Lisa und mein kluges Pünktchen

            Kommentar


              #7
              Erst einmal herzlichen Dank für das nette Willkommen!

              Zitat von Schmusepudel Beitrag anzeigen

              Das mit dem Wasser/Speichel in die Luftröhre fließen gibt mir zu Denken. Da besteht dann ja die Gefahr einer Aspirationspneumonie.
              Ich vergaß zu erwähnen: Ja, das Risiko ist bekannt und darüber wird man vor der Operation auch aufgeklärt. Im Moment mache ich mir keine Sorgen wegen einer Lungenentzündung, sondern weil ich nicht weiß, wie sehr es den Hund belastet, dass er immer wieder "hust-räuspern" muss, auch wenn klar ist, dass es definitiv das kleinere Übel vor dem "schlecht Luft bekommen" ist, was ja immer extremer geworden wäre, bis hin zum Ersticken.
              Mich hat nur mal interessiert, wie andere das bei ihren Hunden nach dieser Operation erleben.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Sietha Beitrag anzeigen

                Vielleicht, weil sich KhaLIL viel schöner anhört als KHAlil
                Ja genau, jetzt, da du es sagst!!!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Sietha Beitrag anzeigen

                  Hier ist ein Thread darüber:

                  https://www.gesundehunde.com/forum/f...-op-oder-nicht

                  Wenn Du ihn nicht öffnen kannst, weil Du noch Gast bist, könnte man einige Beiträge hier reinkopieren.
                  Das ist total nett, aber ich kann auch warten und ihn lesen, wenn ich Mitglied bin. Aber falls jemand hier Rückmeldung geben möchte, freue ich mich natürlich.

                  Kommentar


                    #10
                    Zum verschlucken kann ich nichts sagen, Piero wurde nicht operiert.
                    aber sein stimmchen wäre auch ohne op So geworden
                    Liebe Grüsse von Conny mit Piero und Momo, den Kröten

                    Kommentar


                      #11
                      Huhu,

                      also das was du beschreibst sind normale Nebenwirkungen der OP. Da der Kehlkopf beim Schlucken nicht mehr komplett schließen kann, kann das eben häufiger passieren.

                      Das wird häufig aber besser mit etwas zeitlichem Abstand zur OP.
                      Das Bellen bleibt verändert. Kann aber auch noch etwas normaler werden.

                      Man kann den Hund erhöht füttern. Das mildert das Verschlucken häufig etwas ab.
                      Liebe Grüße von Frieda mit Aky an meiner Seite und Vasco für immer im Herzen.
                      Wenn du einsam bist, dann suche jemanden, der noch einsamer ist. Ihr werdet einander trösten, miteinander aufbrechen und die Welt verändern.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Bullebu Beitrag anzeigen

                        Das wird häufig aber besser mit etwas zeitlichem Abstand zur OP.
                        Das Bellen bleibt verändert. Kann aber auch noch etwas normaler werden.
                        Oh, das ist eine gute Nachricht, danke dafür!

                        Was mich interessiert ist, wie es andere Besitzer*innen von betroffenen Hunden erleben. Damit meine ich: ob sie den Eindruck haben, dass ihre Hunde dadurch "belastet" sind.

                        Vielleicht noch zum Verständnis: weil es MICH so belastet zu hören, wie Khalil versucht zu bellen kann ich nicht mehr wahrnehmen, wie schlimm es denn nun für ihn ist. Ich vermute, ich reagiere (innerlich) über....

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von leylapm Beitrag anzeigen
                          Zum verschlucken kann ich nichts sagen, Piero wurde nicht operiert.
                          aber sein stimmchen wäre auch ohne op So geworden
                          Wie meinst du das?

                          Zitat von Bullebu Beitrag anzeigen



                          Das wird häufig aber besser mit etwas zeitlichem Abstand zur OP.
                          Das Bellen bleibt verändert. Kann aber auch noch etwas normaler werden.
                          Oh, das ist eine gute Nachricht, danke dafür!

                          Was mich interessiert ist, wie es andere Besitzer*innen von betroffenen Hunden erleben. Damit meine ich: ob sie den Eindruck haben, dass ihre Hunde dadurch "belastet" sind.

                          Vielleicht noch zum Verständnis: weil es MICH so belastet zu hören, wie Khalil versucht zu bellen kann ich nicht mehr wahrnehmen, wie schlimm es denn nun für ihn ist. Ich vermute, ich reagiere (innerlich) über....


                          Viele Grüße von Hille

                          Kommentar


                            #14
                            Sorry, da ist was doppelt, kann nicht löschen

                            Kommentar


                              #15
                              Das bellen ist auch ohne op irgendwann krächzend bis kaum hörbar
                              Liebe Grüsse von Conny mit Piero und Momo, den Kröten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X