Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rotti - 8 Jahre; humpelt, Atemprobs, abgemagert ... Alt, Krank oder Hitzeschäden ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rotti - 8 Jahre; humpelt, Atemprobs, abgemagert ... Alt, Krank oder Hitzeschäden ?

    Ich hab nen 8 jährigen Rottweiler dem es irgendwie nich mehr so gut geht, vielleicht kann mir hier jemand sagen was er hat:

    Also es fing alles vor ca. 2 Monaten mit ziehmlich starken Durchfall an. Der hat sich nach 2-3 Tagen gegeben aber kurz danach fing er am linken Vorderlauf an zu humpeln und beim Schlafen machmal aufzujaulen, seitdem rennt er nich mehr und ist aphatisch. Das Humpeln und jaulen ist zwar seit paar Wochen wieder weg aber er läuft jetz irgendwie komisch (mit Ellebogen nach außen). Leichte HD-Probs tauchten auch zeitweise seit nem Jahr auf, nur das kennt man ja.

    Dann kam auch noch dieser super Sommer und er bekam beim Hecheln immer nen Würgereiz mit Aushusten und er fras er sein Chappi fast gar nich mehr. Ich musste dann schrittweise von Trocken- auf Dosenfutter umgesteigen, jetz frist er 1Tag mal ordentlich, andern Tags bloß stückchenweise.
    Soweit so schlecht ... dachte das gibt sich mit Ende der Hundstage ;-) und er wird wieder fit.

    Aber seit paar Tagen hat er ganz schön zu tun...vermeidet es durch den Mund zu atmen zieht ewig laut duch die Nase... und beim Losgehen röchelts und niests. Die Nase ist früh auch ziemlich verkrustet und die Augen etwas vereitert.


    Kann mir nich erklären, was das sein könnte ... wenns schlimmer wird geh ich natürlich zum Tierarzt ... Aber hat da jemand schonmal solche Erfahrungen bei seinem Hundi gemacht?

    MFG- DeeR

    #2
    Hallo,

    Soweit so schlecht
    Genau so hört es sich an . Was hat der Hund alles ?

    Dein Hund ist krank und gehört zum Tierarzt.

    Gute Besserung !

    ciao Tanja
    Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

    Kommentar


      #3
      Hallo DeeR,

      Das hört sich gar nicht gut an. Ich würde zum Tierarzt gehen und ihn mal durchchecken lassen. Solche Symptome können z. B. bei Borreliose auftreten, und auch nach einer Borreliose Impfung.

      Wenn sich die Atemprobleme wie "Rückwärtsschnarchen" anhören, dann kenne ich das auch. Hat bei uns mit der Umstellung auf Rohfutter nach einiger Zeit aufgehört.

      Du solltest unbedingt auf gesundes Futter achten - Chappi gehört sicher nicht dazu.

      Falls Du Dich nicht zur Umstellung auf Rohfutter durchringen kannst, gibt es hier einige Leute, die Dir auch Tipps zu den besseren Trofu-Sorten geben können.

      Wenn Du erst mal bei Dosen bleiben willst, ist Kiening, Leynes oder Rinti nicht nicht schlecht ... die beiden ersten kannst Du irgendwo im Internet bestellen (schau mal über google.de), Rinti gibt es z. B. im Fressnapf.

      Halt uns auf dem Laufenden, wie es Deinem Hund geht, ja?
      Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

      Kommentar


        #4
        Hallo Deer!

        Ich denke auch, der Zustand des noch Abwartens ist längst überschritten, der Hund gehört umgehend in ärztliche Behandlung.
        MfG Andrea
        Liebe Grüße
        Andrea und Sunny
        **************
        Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.
        unbekannt

        Kommentar


          #5
          Ja .. heute Nachmittag warn wir auch beim TA .. weil nichts besser wurde .. der konnte auch nichts genaueres sagen und hat erstmal die Lungeninfektion mit Antibiotika und Fiebersenkenden Mitteln behandelt. Abens war er auch schon etwas besser drauf .. Freitag müssmer wieder hin.

          Wie Chritiane hab ich langsam auch die Vermutung das es Borreliose sein könnte, nur ist diese Infektion kaum nachweisbar .. Zecken hat er zum Sommeranfang immer einige .. dann die mögliche Gelenkentzündung und Aphatie usw. :-O Na ich hoffe mal das es nicht so ist. Ich kenne nähmlich auch ne Frau die die 3 Monate ohne Befund im Krankenhaus lag bis dann jemand mit ähnlichen Anzeichen durch nachweisbare Zeckenbisse hinzukam.

          Die Symptome richtig einzuordnen ist ja nicht so einfach ... weil er sag ja auch nix :-) ... könnte ja ne Zerrung oder Verstauchung gewesen sein und Appetitlosigkeit kam durch Schmerzen und Hitze und infolge der Abmagerung kam dann ne Erkältung .. da steckt man eben ne drinn. Wegen jedem Wehwechen geh ich gewöhnlich auch nicht zum TA .. zu teuer auf Dauer, aber diesmal war es schon ernst zu nehmen .. da investiert man schonmal 20 Euro für drei Spritzen :-(

          Mit der Fresserei ist es eben auch sone Sache .. des Chappi - Trockenfutter ging jahrelang super .. bis ich mal durch dumme Umstände von Lamm auf Huhn umgestiegen bin .. ob das was zu bedeuten hat ? Na egal .. gestern war er wieder gierig auf das Zeug .. und bekommt ab heute Hälfte Dose Loyal (gabs den ganzen Sommer über, bis auf die letzten Tage .. da musst ich sone Artusdosen vom Penny geben .. gleich weggeschüttet) und andre Hälfte Pedigree für Senioren ;-). Jetz zeigt er wenigstens etwas mehr Hunger .. frisst aber immernoch häpchenweise am Napf. Rippchen gabs heut auch schon .. geht weg wie nichts, kotzt nur früh immer paar Knochenstücke aus .. vielleicht auch belastend.

          Was ist den diese Rohkost ? Rohes Fleich und Knochen ?
          Ich bräuchte schon etwas was allgemein gut angenommen wird und verträglich ist .. weil wenn er noch länger krank ist oder es wieder wärmer wird dann wars das .. ist jetz schon schwach genug.

          MFG_DeeR

          Kommentar


            #6
            Hallo Deer,

            Borreliose ist schon nachweisbar, es gibt sogar ein Speziallabor dafür. Da müsste Dein Tierarzt aber vorher mal anrufen, weil die für die Diagnostik viel mehr vom Hund wissen müssen, als nur nur wann das Blut abgenommen wurde.

            Schau mal auf dieser Seite, da steht die Adresse und links unten auch die Tel. Nr.:
            Zecklab in Burgwedel

            Allerdings ist das teurer als 20 Euro. Aber: ich hab 3 Hunde plus Kind plus Katze, und ich schaffe es auch, sie gesund zu ernähren und behandeln zu lassen, wenn sie krank sind. Arbeitet man halt was zusätzliches, oder?

            Zum Futter: Lies mal hier, wenns Dich interessiert:
            Swanie's Homepage

            In Chappi und anderen Billigfuttern ist so viel Giftzeug drin, da kann ein Hund nicht gesund bleiben! Wenn Du Dich um gute Fleischquellen kümmerst, kannst Du den Hund aber ungefähr zum selben Preis gesund ernähren!
            Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

            Kommentar


              #7
              He .. danke für die Futterberatung .. so ähnlich ´gebarft´hab ich ihn ja schon bis zum Erwachsenalter .. bekommt jetz erstmal rohes Rindfleisch und was so am Abendbrottisch anfällt und er (fr)ist wie ausgewechselt.

              Die Atmung hat sich auch stabilisiert .. ist geistig wieder da und fängt wieder an zu traben .. ab und zu.

              Zum spritzen gehts Mo. nochmal .. dann dürften die eigenen Abwehrkräfte reichen .. und wird weiter ordentlich aufgepäppelt

              ähm .. zusätzlich arbeiten ? haha .. mir wohn hier im Osten, da gibts nich mal ne richtige Arbeit .. selbst wenn man drei Berufe zur Auswahl hat ;-(

              MFG_DeeR

              Kommentar


                #8
                @unregisted
                also der Spruch mit dem Osten find ich ziemlich dusslig.
                Meinst im Westen finden wir Arbeit und Geld auf der Straße????
                20 Euro Tierarzt da komm ich ja bei ner normalen Untersuchung nicht hin. Wird bei mir alle 6 Monate gemacht Herz, Blut etc.
                Und ich hab 6 Neufundländer!!!
                Zur Info lieber Gast ich bin normaler Arbeiter.
                Dies zu Thema Geld.
                Nun zum Hund:
                Gut das es ihm wieder besser geht, aber die Nahrung solltest Du überdenken.
                War nicht bösgemeint aber ich mußte es mal halt sagen.
                Liebe Grüße
                Biggy
                Wenn Du mich lieben willst, so liebe meinen Hund
                St. Bernard von Clairv

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Deer,

                  das sieht doch schon besser aus! Rindfleisch und Tischreste ist grundsätzlich ok, aber ich würde ihm auch mal Hähnchen oder Fisch geben (wichtig, alles roh!). Im Hähnchen kannst Du dann die Knochen drinlassen. Wenn er nicht anständig frisst, sondern schlingt (so wie meine) schneids ihm einfach klein. Er braucht das Calcium.

                  Was den "Osten" angeht: Ich weiß, dass es in manchen Gegenden schwierig ist. Aber wenn Du es Dir wirklich in den Kopf setzt, schaffst Du es auch, ob Du nun irgendwo Geld einsparst oder was dazuverdienst. Ich hab auch schon wochenlang von Butterbroten gelebt für meine Hunde, und das ist noch gar nicht so lange her

                  PS: ich fände es schön, wenn Du uns mal Deinen richtigen Namen verrätst
                  Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

                  Kommentar


                    #10
                    is das ein joke ?
                    jana

                    Freiheit ist die Freiheit des Andersdenkenden. (Rosa Luxemburg)

                    Kommentar


                      #11
                      Original geschrieben von divatokyo
                      is das ein joke ?
                      Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo .. sorry ich wollte hier keinen Ost-West-Konflikt auslösen .. nur hat der Landkreis Bautzen (irgendwo bei Dresden .. wo wir wohnen ;-) als ehemaliger Industriestandort, mit über 25 % die höchste Arbeitlosenrate Deutschlands und unsre Heimatstadt liegt mit über 35 % noch etwas darüber. Hier in der ehemals kinderreichsten und -freundlichsten Stadt Deutschlands ist Arbeit schon seit ner Weile zum Fremdwort geworden ..
                        Danke liebe Politiker und ´Investoren´.. den eure Empfehlung doch dort hinzuziehen wo es Arbeit gibt hat sich mittlerweile auch erledigt .. wer will schon in China wohnen.

                        Also die Lungenentzündung ist jetz .. nach 5 AbiotikaSpritzen(mehr soll man nich geben, letzte am Sa) .. fast ausgeheilt. Die Nase ist wieder frei aber noch trocken.
                        Aber seit gestern frist er überhaupt nix mehr und wird immer schwächer .. wahrscheinlich sind die Medikamente auf den Magen geschlagen.
                        Ich probier schon mit allem .. Nudelsuppe, Wurst und .... dreht nur noch den Kopp weg :-( Kann ich nur hoffen das der Hunger, jetz nach absetzen der Phamaka noch mal kommt .. denn wenn er nicht mehr weg kann muss ich Ihn einschläfern lassen.
                        So wie´s aussieht wird das in 2-3 Tagen passieren.

                        Kommentar


                          #13
                          Achso .. heisse Danilo ;-)

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Danilo,

                            das ist ja echt schlimm. Was meint denn der Tierarzt dazu, dass Dein Hund nicht frisst? Wahrscheinlich hat er noch eine andere Krankheit? Trinkt er denn wenigstens?

                            Dass Hunde bei Krankheit fasten ist normal, aber so wie ich Dich verstanden habe, war er eh schon zu dünn, oder?

                            Ich drücke mal alle verfügbaren Daumen, dass es doch noch klappt und er sich wieder erholt.
                            Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von divatokyo
                              is das ein joke ?
                              Ja, das kam mir auch so vor. Vor allem als die Bemerkung kam mit den "Wehwehchen" und dem Geld...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X