Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haarausfall bei meiner Hündin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Haarausfall bei meiner Hündin

    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage. Vielleicht kann mir jemand eine Antwort geben bevor ich wieder zur TA renne.

    Wir haben eine Beaglehündin von gut 1 1/2 Jahren. Nun verliert sie schon seit dem Frühjahr jede Menge Haare, besonders am Hals und Bauchbereich. Es sind zwar noch keine kahlen Stellen zu sehen, aber viel fehlt da nicht mehr.

    Ein Nachbar, der auch einen Beagle hat meinte das wäre normal. Ich frage mich halt nur warum sie gerade am Hals und Bauch so viel Haare verliert.

    Hat jemand vielleicht einen Rat?

    #2
    Hallo ????

    Denk Dir nichts, meine haaren dieses Jahr auch ohne Unterbrechung. Ich denke es liegt an den Wetterverhältnissen in diesem Jahr. Erst die Hitze: Fell schnell abschmeissen, jetzt Nachts und Morgens kalt: Fell abschmeissen für Winterpelz. Na ja und mittags ist es wieder warm.
    Eigentlich müssten sie auch schon kahl sein, wundere mich immer wieder, wo das ganze Fell noch her kommt.
    Meine bekommen schon seit mehreren Wochen Lachsöl, Bierhefe und Vit. E-Kapseln.
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Hallo Unregistriert

      Leider hast du deinen Namen nicht geschrieben!

      Was meinst du mit Bauch??
      Normaler weise wächst am Bauch kaum Haar.
      Oder meinst du Lenden oder Taillenbereich??
      Das nur an zwei Stellen ein extremer Haarausfall vorhanden ist,
      ist schon ungewöhnlich.
      Bei langhaarigen Hunden hat man es aber das besonders in der Tailengegend besonders viel Unterwolle abgesondert wird..
      aber deiner ist ja kurzhaarig.
      Sind die besagten Stellen schon dünn bewachsen ,schimmert vieleicht die Haut schon durch (Hals wohl weniger aber Taille)
      geb mal noch ein paar Info`s

      LG
      Heike

      Kommentar


        #4
        hallo heike und elke,

        bei meiner kleinen ist es wirklich die komplette bauchgegend, also von den hinterpfoten bis zu den vorderpfoten. nur die beine sind halt nicht davon betroffen. am hals habe ich jetzt gesehen, das die haare wieder mehr geworden sind. ich denke ja auch, das es vielleicht der wechsel vom sommer auf`s winterfell ist. es kam mir halt nur komisch vor weil das letztes jahr nicht so war.

        heike, du hast von lachsöl, bierhefe und vitaminkapseln geschrieben. meine tierärztin hat mir davon bis jetzt noch nie etwas gesagt, das ich das meiner kleinen geben soll. für was soll das gut sein? vielleicht sollte man sicher ja auch selber darüber informieren. nur wenn man in eine fachgeschäft geht bekommt man ja wirklich alles angedreht.

        sorry, hatte vergessen meinen namen zu schreiben.

        gruß eberhard und beagle joey

        Kommentar


          #5
          Hallo Eberhard

          Dieses Jahr begann die Haarung von vielen HUnden sehr früh und dauerte auch lange an. Es ist nicht jedes Jahr immer gleich.
          Trotzdem bin ich der Meinung das Bauchfell nicht in diesen maßen abgesondert werden. Ist aber auch schwer zu beurteilen wenn ich es nicht selber sehen kann.
          Elke hatte dir übrigens diesen Tipp gegeben (will mich hier nicht mit fremden Federn schmücken )
          Das mit den Geschäften hast du recht. Aber hier im Forum ist die beste Möglichkeit sich zu informieren. Viele Antworten auf eine Frage und interessante Links machen einen doch etwas schlauer.
          Überleg mal ob es nicht auch für dich eine alternative wäre.
          Was fütterst du denn überhaupt??
          Ist eine Wichtige Geschichte in Punkto Gesundheit??

          LG
          Heike

          Kommentar


            #6
            hallo heike,

            das mit dem füttern war bei unserer kleinen immer schon ein problem. wir haben es schon mit trockenfutter probiert und sind halt beim dosenfutter geblieben. sie frisst das aber auch nur dann, wenn wir entweder gekochtes rindfleisch oder pute/hähnchen darunter mischen. bis jetzt konnte ich mich halt noch nie dazu durchringen meiner kleinen etwas rohes zu geben. ich denke immer, da werden dann auch keine mit verfütter die schädlich sein könnten.
            ich habe aber auch schon überlegt ob dieser haarausfall evtl. eine mangelerscheinung sein könnte. vielleicht wäre es doch das beste mal zu unserer tierärztin zu gehen.

            Gruß
            Eberhard

            Kommentar


              #7
              Guten Abend Eberhard

              Ich möchte dich nicht davon abbringen zum TA zu gehen...
              aber ich glaube das Geld kannste dir sparen.
              Bei solchen Haar und Hautgeschichten "doctorn" die Ärzte auch herum und in den allerseltesten Fällen können sie die Ursache 100% benennen.
              Wenn deine Kleine Rindfleisch und Hälse frißt so fütter sie doch so öffter und lass die Dosen mal weg. Ob roh oder gekocht allemal besser als der ewige "Fast Food".
              Wie gesagt hier im Forum bekommst du eine Menge Anregungen und auch Hilfe dazu.
              Probiere diese andere Fütterungsweise doch mal acht Wochen durch und dann entscheide ob es was gebracht hat.

              Die meisten Keime sind allerdings für roh ernährte Hunde kein Problem. Wenn Fleisch roh gefüttert wird muß der Magen mehr Säure produzieren und durch diese erhöhte Säure werden Keime getötet.
              Sicher ist natürlich gar nichts aber.... ich bin Motorradfahrerin und wenn ich Pech hab fall ich von der Trittleiter und brech mir den Hals.

              LG
              Heike

              Kommentar


                #8
                Hi Eberhard

                Dass Dir der TA nichts von Ölen und Vit. sagt ist doch klar, da kann er nichts dran verdienen!!!!!

                Ich gebe diese Sachen vorallem meinem Rüden, da er auch Fellprobleme hat, wobei ich inzwischen der Meinung bin, dass diese bei ihm psychisch bedingt sind.
                Trotzdem haben diese genannten Sachen einen positiven Einfluß auf Fell und Haut.

                Wann ist Deine Hündin denn das letzte Mal geimpft worden?? Viele Probleme enstehen auch durch Impfungen.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Eberhard,
                  mit Lachsöl habe ich auch beste Erfahrungen bei meinen beiden Wuffs gemacht.Es ist aber nicht ganz billig,aber sehr ergiebig,da man nur wenig braucht .Schau mal im Internet unter Henne Pet Food,lachsöl oder Lakse Krunch nach.Die getrockneten Lachshäppchen essen sie sehr gerne,aber effektiver ist das Öl,für sie auch sehr schmackhaft.Lachsöl sind tolle essentielle Fettsäuren,d.h.,Säuren,die unsere Hunde brauchen.Es sind die Omega 6 und Omega 12 Fettsäuren,auch manche Organe,z.B.die Leber brauchen sie,Haut und Fell sowieso.Omega 3 Fettsäuren,auch gut,sind im Leinöl enthalten.Kriegst Du in jeder gesunden Abteilung von Einkauscentern,ist da günstiger als im Reformhaus.Bierhefe hat viele B-Vitamine,also auch für Haut und Haar.Ein etwa kirschkerngroßes Stückchen ins Futter pro Tag oder alle 2 Tage reicht,mehr ist nicht gut.Ich würde es mal eine Zeit,vielleicht 4 Wochen,so probieren.Du bekommst die Hefe bei Deinem Bäcker oder als Würfel in den Kühltheken (Nähe Milch) im Einkaufscenter.Sie wird schnell schlecht (weißlicher Belag).Wirf sie dann weg.Im Frühjahr sind ein paar Gänseblümchen,ein klein wenig kleingehackte Löwenzahnblättchen,ganz frische junge Brennesselblättchen (kurz Überbrühen!) im Essen gut um den Stoffwechsel,der ja für Haut und Haar auch wichtig ist ,gut.Viel Erfolg wünschen Dir Und Deinem Wüffel-Willi und Werner mit Hundemami Cornelia

                  Kommentar


                    #10
                    Hi Cornelia & Eberhard

                    Ich gebe meinen Lachsölkapseln. Habe von einem anderen Mitglied den Tip bekommen, Lachsöl immer mit Vit.E zu geben. Die Hunde können dadurch das Öl wesentlich besser verwerten.

                    Mein Timor bekommt jeden Tag 2 Lachsöl und 1 Vit. E-Kapsel. Die Lachsölkapseln haben 600mg und die Vit. E 600 i.E.
                    Werde mir aber beim nächsten Mal die Lachsöl in 1000mg kaufen.
                    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                    Mail ->

                    Kommentar


                      #11
                      Das war mir auch nicht bewusst - hatte meinem Hund bisher öfter mal Lachsölkapseln ins Futter gegeben, allerdings nicht in Kombination...
                      Zumindest ham sie ihm geschmeckt

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X