Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

starker Juckreiz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    starker Juckreiz

    Hallo,

    ich heiße Spike, bin 1,5 Jahre alt, ein Pointer und komme aus Spanien von der Tötungsstation. Bin im September zu Frauchen Trudi nach Bochum vermittelt worden.

    Soweit so gut, mir ging es auch ganz gut, aber ab Januar begann meine Krankheit auszubrechen. Es fing am Kopf mit kleinen Pusteln an und juckte. Dann ab zum Tierarzt, ein Test nach dem anderen, Kastration usw. Heute bin ich soweit, daß mir mein Frauchen dicke Wintersocken anzieht, damit ich mich nicht weiter zerstümmle, es juckt doch so.

    Immer wieder Tierarzt und Homöopathin, beide sagen das Immunsystem ist kaputt. Spritzen, Cortison, Antibiotikum usw. hat alles nicht geholfen. (Es juckt!) Dann nochmal Allergietest und siehe da: Futtermilben und Hausstaubmilbenallergie. Toll, ich bin stolz auf mich. Ich möchte endlich wieder normal sein. Oh es juckt gerade so! Mein Futter ist schon dreimal umgestellt worden. Frauchen kocht jetzt Hahmansche Diät.

    Wäre schön, wenn irgendjemand darüber Bescheid weiß, wie man den Juckreuz lindern kann.

    Danke für jede Antwort!
    Trudi und Spike

    #2
    Hallo Trudi und Spike,
    schau doch mal unter dem 17.08.03 Thema "Hautkrankheiten" nach. Dort habe ich schon mal was geschrieben. Könnte sein, dass es Euch auch hilft. Besonders gut fürs Immunsystem.

    Herzliche Grüße Liane

    Kommentar


      #3
      Hallo Liane,

      danke für den Tip.

      Liebe Grüsse
      Trudi

      Kommentar


        #4
        Jucken

        Hallo Trudi,

        Informiere Dich doch mal über Schlangengift, hat bei
        solchen Fällen schon enorm geholfen.

        Gruss
        Naturhexe

        Kommentar


          #5
          Hi Trudi,

          ist Spike auf Leishmaniose und die anderen -iosen getestet worden ?

          Starker Juckreiz ist ein Zeichen, dass der Koerper ueber die Haut entgiftet, das groesste Entgiftungsorgan. Sicherlich ist die Juckerei erst nach einer der ersten Impfung aufgetreten. Dadurch ist das Hautmilieu gestoert und somit fallen Allergie- und Milbentests natuerlich positiv aus.
          Wenn das Hautmilieu wieder in Ordnung ist, wird der Hund wirder ok sein. Das erreicht man nicht, indem der Juckreiz schulmedizinisch oder klinisch homoeopathisch bekaempft wird.
          Das erreicht man mit einer klassisch homoeopathischen Behandlung, die den Organismus anstoesst, den Entgiftungsprozess schnell und vollstaendig abzuschliessen.
          Als Voraussetzung solltest Du auf Rohfuetterung umstellen, vorlaeufig auf jegliche schulmed. Anwendungen (Impfungen, Parasitenbekaempfung und sonstiges) verzichten und eine klass. hom. Behandlung beginnen.
          Auf meiner HP findest Du eine Therapeutenliste, denn nicht ueberall wo Homoeopathie draufsteht, ist auch Homoeopathie drin.
          Liebe Gruesse

          Elke

          Kommentar

          Lädt...
          X