Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

anfall?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    anfall?

    hallo,
    unser 14 jähriger yorkshire hatte gerade einen (zumindest für mich) sehr heftigen anfall(?).
    seit ca. 3 tagen hat er 3x leichte gehabt. gestern waren wir deswegen beim tierarzt. der hat ihn untersucht und festgestellt das benji eine beidseitige herzinsuffizienz habe/hat. dann hat er uns noch medikamente mitgegeben.
    soweit so gut. doch jetzt gerade eben hatte er, wie schon gesagt, einen heftigen anfall.
    das lief so ab:
    es kam besuch und er hat sich, wie immer sehr stark darüber gefreut. dann plötzlich hat er sich total verkrampft, den kopf/hals total überstreckt, ist dann umgefallen, hat mit den beinen gestrampelt und rumgeschrien. währenddessen hat er auch noch urin abgegeben.
    danach (ich weiß nichtmehr wie lange es so ging) ist er dann aufgestanden und verwirrt durch die gegend gelaufen und hat andauernd gebellt.
    jetzt. nach ca. einer 3/4 stunde hat er sich wieder einigermaßen beruhigt.
    hat jemand schonmal sowas mit seinem/ihrem hund durchgemacht?

    #2
    Hallo,
    Ich kenne das von unsrer Alischa.
    Sie hatte beim vorherigen Besitzer ständig. Epelepti. Anfälle.
    Als sie zu uns kam waren sie verschwunden.Sie Wir haben es auf Streß und Angstzustände zurückgeführt. Und da es bei Euch bei der Begrüßung passierte tippe ich auch auf eine Überreagtion. Allerdings in die andere Richtung. Ich würde ihn sanfter begrüßen lassen. Und vielleicht nach einer kurzen Wartezeit begrüßen also erstmal den Hund ignorieren. Vielleicht hift dir das ja ein wenig weiter. Ansonsten Kopf hoch und keine Panik. Und achte wenn er einen Anfall hat darauf das er sich nicht selbst verletzt.
    Gruß Alex

    Kommentar


      #3
      das muntert ja etwas auf. danke.
      er hatte gerade wieder einen kleineren anfall. stand gerade noch und ist dann einfach zusammengeklappt - aber gleich danach wieder gestanden. das macht schon angst.
      das mit dem begrüßen ist eher ein problem auf seiner seite, er freut sich einfach immer so arg, wie soll man ihm das noch abgewöhnen. selbst wenn man ihn beinahe ignoriert ist er total aufgeregt.

      Kommentar


        #4
        Der kleine tut mir echt Leid. Ich hoffe Du bekommst bald antwort von jemanden der sich mehr auskennt
        Bei der Begrüßung könntest du vielleicht sobald jemand kommt, ihn erstmal ablenken. Mit z.B. Leckerchen oder was er gerne mag.
        Die ersten Minuten ignorieren funktioniert mit der Zeit zwar auch habe ich aber auch nicht übers Herz gebracht. Achja das Leckerchen sollte aber nicht zur Belohnug für seine "stürmische begrüßung" sein, also vorher damit ablenken.(z.B. in der Hand versteckt.)
        Wie schon gesagt, ich hoffe das Du hier bald hilfe bekommst,
        Gruß Alex

        Kommentar


          #5
          danke jedenfalls schonmal für deine hilfe.

          Kommentar


            #6
            Hi Felix,

            war das sein erster Epi-Anfall ?
            Seit wann bekommt er die Herzmedikamente ?
            Wann war die letzte Impfung ?
            Was fuetterst Du ?
            Liebe Gruesse

            Elke

            Kommentar


              #7
              Anfall

              hallo Felix,
              habe am 30.Oktober unter Epilepsie schon mal geschrieben,kannst Du ja mal lesen.Habe zuerst auch vermutet,daß mein Hund eine Herzkrankheit hat und deshalb immer Krämpfe bekommt, sein Körper wurde total durchgecheckt,alle inneren Organe ok.
              Viele Grüße
              Angie

              Kommentar

              Lädt...
              X