Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mandelentzündung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mandelentzündung

    Hallo,

    vielleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben. Also unsere Dogge Jenny (3 Jahre) hat eine schlimme Mandelentzündung, der TA hat auch schon Penicillin gespritzt. Das Problem ist nur, dass Sie totale Halsschmerzen hat, man darf gar nicht ihren Hals berühren, da jault sie schon auf.

    Wisst Ihr vielleicht was man z.B. mit ins Wasser oder Futter machen kann, was den Hals beruhigt oder schmerzlindernd ist??

    Danke im voraus!!

    Jana + Jenny

    #2
    Hallo Jana,

    ich hatte das zwar noch nicht beim Hund, aber bei Menschen kann man folgendes natürliches tun:
    - Tee aus Thymian und Salbei gurgeln/trinken, kannst ja einen Tupfen Honig reintun
    - Die entzündete Stelle kühlen (Umschläge, Eis lutschen beim Mensch)
    - Ich selbst bekam von meinem Hausarzt homöo-Tropfen, weiß nicht, ob ich die Marke/Namen reinschreiben darf

    Gute Besserung und Gruß,

    Aleks
    Viele Grüße,

    Aleks :boldblue:

    Kommentar


      #3
      Mandelentzündung

      Hallo Jana,
      mein Rüde hat zur Zeit auch eine Mandelentzündung. Ich mache ihm feucht-warme-Umschläge - d.h. feuchten/kalten Wickel und darüber einen Schal - Einwirkzeit ca. 2 Stunden. Du kannst es am Tag öfter wiederholen. Ansonsten trägt meiner auch ein Tuch um den Hals - ob dies etwas bringt, weiß ich aber nicht so genau.
      Daneben gebe ich ihm Propolis/Honig. Natürlich war ich auch beim Tierarzt, der zusätzlich Medikamente verordnet hat.

      Füttere vielleicht jetzt keine trockenen, harten Leckerli - besser etwas was gut "flutscht" :-) Fleisch, Obst-Gemüse-Mixe etc.

      Übrigens, die Mandelentzündung ist ansteckend! Also ca. 7 - 10 Tage Kontakt mit anderen Hunden meiden.

      Gute Besserung für Deinen Hund!
      LG
      Petra

      Kommentar

      Lädt...
      X