Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Antibiotika

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Antibiotika

    Hallo,

    nachdem wir die OP jetzt ganz gut überstanden haben, würde mich euer Fachwissen zum Thema Antibiotika interessieren. Wir haben vom TA 6 Amoxi-Tablinen 500mg mit dem Wirkstoff: Amaxicillin-Trihydrat bekommen mit der Einnahmeempfehlung 2 x 1/2 Tablette am Tag. Da ich etwas gegen Antibiotikas habe, habe ich Jacky immer nur eine halbe Tablette am Tag gegeben. Gestern waren wir beim TA und er meinte alles sei super. Jetzt meine Fragen: soll ich überhaupt noch die Tabletten weitergeben? Hat die halbe Tablette am Tag überhaupt was gebracht oder hätte ich sie gleich weglassen können? Was kann ich das nächste Mal als Antibiotika-Ersatz nehmen?

    Auf eure Antworten bin ich schon gespannt.

    Gruß
    Eva & Jacky der in seiner Kudde liegt und pennt *hat er s gut*

    #2
    Hallo Eva!

    Wie lange ist die OP her?

    AB werden nach Operationen vorbeugend gegeben, für den Fall, dass in der Wunde trotz sterilen Arbeitens Bakterien verbleiben, die dann unter Luftabschluss beste Bedingungen haben, sich zu vermehren. Das kann sehr gefährlich werden, da in der verschlossenen Wunde kein natürlicher Abfluss für Entzündungssekrete ist. Was dann passieren kann, heißt Wundbrand oder Gasbrand oder Sepsis. Wegen der Möglichkeit sehr steril zu operieren und eben den Antibiotika gibt es diese OP-Folgen heute selten. Wenn die OP schon eine Woche vorbei ist und Dein Hund die ganzen Tage fit war, dann würde ich die AB auch nicht mehr geben.

    Aber CAVE! :
    Wenn Dein Hund einmal AB bekommt, weil schon irgendwo eine Infektion vorliegt, dann musst Du Dich an die Verordnungen des TA halten und vor allem die AB auch so lange geben, wie vorgeschrieben. Angenommen die Bakterien xy befinden sich in einer Wunde oder im Hals oder irgendwo anders und haben schon eine infektiöse Entzündung verursacht. Gibst Du nun eine zu geringe Dosis an AB, dann haben die Bakterien die Möglichkeit, gegen dieses AB Resistenzen zu entwickeln. Dasselbe gilt für zu früh abgesetzte AB. Das Ergebnis ist ein Bakterienstamm, gegen den dieses Antibiotikum nichts mehr ausrichten kann.

    Also WENN AB, dann auch richtig. Und wenn keine AB dann auch nur unter fachgerechter Behandlung eines guten TA oder THP.

    Alles Gute für Dein Hundi
    Claudia
    Wenn du lernen willst, im Hier und Jetzt zu leben: Schaff dir einen Welpen an!

    Kommentar


      #3
      Hallo Eva,

      also wenn schon eine entzündung vorlag, musst du unbedingt die AB in der empfohlenen Dosierung geben!!!
      Wenn du es nicht machst, werden die Bakterienstämme resistent gegen den Wirkstoff und können sich dann explosionsartig vermehren. Muss nicht heute oder morgen sein, aber wenn die Abwehr wieder mal geschwächt ist. Wenn du dann das gleiche AB bekommst, hast du ein Problem, weil es nicht mehr wirken kann.

      Wenn es aber eine ganz "normale" OP war, also ohne Komplikationen, ist mir schleierhaft warum der TA ein AB verordnet hat?!

      Eine sinnvolle Alternative ist mir auch nicht bekannt, würde mich aber mal interessieren.

      LG
      Bianca

      Kommentar


        #4
        Antibiotika

        Hallo,

        ich wollte nur noch anmerken, dass das gleiche auch für den Menschen gilt: entweder keine Antibiotika oder genau nach Anordnung einnehmen, und nicht absetzen, wenn es einem besser geht. Das mit den antibiotikaresistenten Stämmen wird immer mehr zum Problem...
        Viele Grüße,

        Aleks :boldblue:

        Kommentar


          #5
          Hey Aleks,

          da haben wir fast gleichzeitig gepostet

          Das mit den aerophoben Bakterien stimmt natürlich, aber ich kann micht nicht erinnern, dass prophylaktisch (bei jeder OP) AB gegeben werden. War zumindest bei meinem letzten nicht so, nur Schmerzmittel.
          Leuchtet aber ein *amkopfkratz*

          FAzit:
          Wenn AB dann richtig!!! D.h. die richtige Dosierung über die verordnete Dauer!!!!! Da stimmen wir ja überein!

          LG
          Bianca

          Kommentar


            #6
            Hallo nochmals,

            also die OP war am Mittwoch. Es hat sich auch nichts entzündet - bis jetzt. Da ich seither die halbe Menge an AB gegeben habe, soll ich jetzt die ganze "Ration" geben?

            Gruß
            Eva & Jacky

            Kommentar


              #7
              @ Eva

              Ich würde jetzt nach Verordnung vom TA geben, denn auch die Dosierung ist wichtig. Wenn Du Antibiotika nicht geben willst, dann sag es beim nächsten TA-Besuch im vorhinein, er sollte Dir dann was als Alternative anbieten.
              Ich finde ohnehin, dass Antibiotika in vielen Fällen zu schnell und voreilig eingesetzt werden.

              @ Bianca

              da haben wir fast gleichzeitig gepostet
              Klarer Fall von Gedankenübertragung Schade, wir brauchen einen "Gedankenübertragungssmilie", den hättest Du jetzt bekommen!
              Viele Grüße,

              Aleks :boldblue:

              Kommentar

              Lädt...
              X