Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Picard mit ständigem Durchfall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Picard mit ständigem Durchfall

    Hallo, ich bin auf diese Seite gekommen durch eine Empfehlung. Meine 6 Monate alte Picardhündin hat seit 8 Tagen sehr starken Durchfall. Begonnen hat alles 1 Tag nachdem sie etwas"komisches" - vermutlich tot. Fisch - gefressen hat. Sie hat 1 Tag und 1 Nacht nur gebrochen, Durchfall dazu, nichts gefressen u. nichts getrunken. Der Tierarzt spritzte Buscopan und Amoxicillin. Nach 2 Tagen fing sie wieder an zu brechen, der Durchfall bestand ununterbrochen. Sie bekam dann vom Tierarzt wieder eine Buscopan und eine (Namen vergessen) Spritze gegen das Erbrechen. Medikamente für zu Haus bekam ich mit: Loperamid und MCP Tabletten. Sie bricht nun seit 2 Tagen nicht mehr, will aber ständig viel Gras fressen, der Durchfall ist unverändert und sieht sehr komisch aus - schleimig, gelblich und sehr dünn. Meine "Kleine" bekommt seit 8 Tagen nur Reis lt. Arzt, aber sie wiegt nun schon 2,5 kg weniger und ist mega dürr geworden, wobei Picards sowieso schon so dünn sind. Wer hat einen Rat? Heute will ich versuchen, eine Stuhlprobe "einzufangen" und zum Dr. zu bringen. Kann es durch Parasiten sein (entwurme aber immer regelmäßig)? Kann es eine Darmentzündung sein, weil sie schon mehrfach Antibiotika bekommen hat? Gefüttert wurde sie vor der Reisdiät mit Hills, davor mit Eukanuba für gr. Rassen jeweils. Gini schläft mehr als sonst, sicher weil sie etwas schwach geworden ist, aber beim Spaziergang will sie spielen und toben, da merkt man ihr nix an. Fieber hat sie auch nicht.
    Vielen Dank für einen Rat.

    #2
    Hallo!

    Also, da würd ich an Deiner Stelle sofort wieder beim TA auf der Matte stehen!
    Erst 6 Mo. alt, mittlerweile schon 2,5 kg abgenommen und bisher keine wesentliche Besserung - das wär mir nicht geheuer!

    Was es ist, könnte ich hier nur mutmaßen.

    Deshalb 2 Tips: Das mit der Stuhlprobe ist eine gute Idee! Und zusätzlich würde ich eine Blutuntersuchung machen lassen. Da können z.B. auch die Bauchspeicheldrüsenwerte überprüft werden.
    Die Symptome, wie Du sie beschreibst könnten auf solch ein Problem nämlich hinweisen - ist natürlich nur reine Vermutung!
    Könnte z.B. auch ein Fremdkörper im Darm sein. Da müßte der TA dann röntgen.

    Also nix wie hin zum TA (falls der bisherige nix taugt, zu nem anderen) und sei aufdringlich!
    Lieben Gruß!

    Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

    Kommentar


      #3
      Re: Picard mit ständigem Durchfall

      Hi,
      Original geschrieben von nefertari
      Meine 6 Monate alte Picardhündin hat seit 8 Tagen sehr starken Durchfall. Begonnen hat alles 1 Tag nachdem sie etwas"komisches" - vermutlich tot. Fisch - gefressen hat. Sie hat 1 Tag und 1 Nacht nur gebrochen, Durchfall dazu, nichts gefressen u. nichts getrunken. Der Tierarzt spritzte Buscopan und Amoxicillin.
      ich an Deiner Stelle wuerde sofort einen klassisch homoeopathisch arbeitenden Tierheilpraktiker aufsuchen. Dann hat Dein Hund die Sache in etwa einer Woche ueberstanden, schaetze ich mal.
      Liebe Gruesse

      Elke

      Kommentar


        #4
        Hallo, ich komme gerade vom Tierarzt, röntgenologisch ist nichts zu finden im Bauch, die Laborwerte (Blut), die abgenommen wurden, sind auch bis auf PLT (zu niedrig) im Normbereich. Die Stuhlprobe ist abgegeben, dauert aber ca 1 Woche! bis ein Ergebnis da ist.
        Ich soll jetzt Hühnchen mit Reis kochen und BACTISEL-HK (ein Pulver zur Normalisierung der Darmflora) beimischen, desweiteren BAYTRIL Tabletten geben (da steht aber auf der Verpackung, nur für Hunde, die älter als 12 Monate sind wegen knorpelschädigender Wirkung). Hab den Arzt daraufhin angesprochen, aber er sagte, wir müssen das riskieren jetzt, damit eben "nichts anbrennt", weil sie ja schon ziemlich abgemagert ist. Homöopathisch arbeitende Tierheilpraktiker in meiner Gegend gibt es nicht.
        Vielen Dank für die schnellen Antworten, darüber habe ich mich sehr gefreut. Liebe Grüße nefertari

        Kommentar


          #5
          Original geschrieben von nefertari
          desweiteren BAYTRIL Tabletten geben (da steht aber auf der Verpackung, nur für Hunde, die älter als 12 Monate sind wegen knorpelschädigender Wirkung). Hab den Arzt daraufhin angesprochen, aber er sagte, wir müssen das riskieren jetzt, damit eben "nichts anbrennt", weil sie ja schon ziemlich abgemagert ist.
          Ich weiss nicht, was Baytril ist. Wenn es ein Antibiotikum ist, und auch noch drauf steht; nicht bei Tieren unter 12 Monaten anwenden, würde ich es auf KEINEN Fall geben! Ich will Dich nicht verunsichern, aber meine Nachbarin hat ihre junge Katze mit Antibiotika behandelt, und auf der Packung stand bei Nebenwirken, es kann sich negativ auf das Bindegewebe auswirken.
          Das hat es auch getan: Durch eine Bindegewebsschwäche haben sich beide Knie falsch herum gedreht, sodaß sie nun behindert ist! Der Tierarzt sagt, man müsse es riskieren? Er geht doch kein Risiko ein, oder? Du hast dann einen Hund, der vielleicht geschädigt bleibt !

          Ich möchte dich wirklich nicht verängstigen, aber wenn so etwas auf der Packung steht, sollte man es meiner Meinung nach auch beachten.

          Hast du in deiner Umgebung nur einen Tierarzt? Ich würde noch mal eine andere Meinung einholen.

          Gute Besserung weiterhin!

          Tanja
          Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

          Kommentar


            #6
            Hallo nochmal!

            Also für mich hören sich die Aussagen und Diagnosen Deines TA's auch nicht sonderlich fachkundig an!

            Ich bin nicht generell AB's abgeneigt, aber wenn solche Nebenwirkungen angegeben sind...
            Da gibt's sicher auch schonendere und v.a. für Welpen unbedenkliche Alternativen!

            Habe nach BAYTRIL mal in Google geguckt. Hab da irgendwie nur Einträge in Zusammenhang mit Mastvieh gefunden...


            Ich würde eigentlich auch dazu tendieren, einen anderen TA, Tierklinik, oder Hom. aufzusuchen.
            Schreib doch mal, wo Du wohnst. Wir könnten dann mal im Mitgliederbereich einen Aufruf machen. Vielleicht kann jemand einen TA oder Hom. in Deiner Nähe empfehlen.
            Lieben Gruß!

            Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

            Kommentar


              #7
              ... total lieb das Hilfeangebot mit der Suche.
              Ich wohne im Raum 99867 Gotha.
              Besten Dank.

              Kommentar


                #8
                Re: Picard mit ständigem Durchfall

                Original geschrieben von nefertari
                Meine "Kleine" bekommt seit 8 Tagen nur Reis lt. Arzt, aber sie wiegt nun schon 2,5 kg weniger und ist mega dürr geworden, wobei Picards sowieso schon so dünn sind.
                Hallo Nefertari,

                bekommt sie NUR Reis? Oder auch etwas dazu? Ich würde ihr Reis mit Hühnchen (also Hähnchenbrustfilet) kochen, und auch etwas Brühe mitkochen. Durch den Durchfall verliert sie ja auch sehr viel an Nährstoffen, Salzen und Flüssigkeit. Und gib ihr das dann schön suppig.

                Das hat bei meinem immer gut geholfen, wenn er sich den Magen verdorben hat.

                Ciao Tanja
                Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                Kommentar


                  #9
                  Habe Alexa mal vorgegriffen und die Anfrage für den Tierarzt in den Mitgliederbereich gestellt.

                  Ich hoffe, jemand antwortet !

                  Ciao Tanja
                  Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                  Kommentar


                    #10
                    @Tanja
                    Baytril ist ein AB. Jule hat es auch ganz am Anfang ihrer Erkrankung bekommen. Soll angeblich besonder gut verträglich sein. Muß im Kühlschrank aufbewart werden da "lebende Kulturen" drin sein sollen.

                    @nefertari
                    Ich würde das AB an Deiner Stelle auch nicht verabreichen. Habe am Anfang auch auf den TA gehört im Nachhinein aber erfahren wie viel man mit AB auch kaputtmachen kann.

                    Die Diät kannst Du noch mit gedünsteten pürrierten Möhren und evtl mit geriebenem rohen Apfel, anreichern.

                    Ich hoffe Du findest einen kompetenten TA oder aber einen verantwortungsbewußten Homöopathen der Dir bzw Deinem Hund hilft.

                    Liebe Grüße
                    Ich glaub' ich schmeiß' alles hin und werde Prinzessin

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Nefertari

                      Ist Udestedt weit von Euch, da gäbe es eine Homöopathin.
                      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                      Mail ->

                      Kommentar


                        #12
                        War in Tierklinik

                        Hallo alle zusammen,
                        ich war einfach doch zu verunsichert und bin noch in die Tierklinik gefahren. Wir waren zwar lange unterwegs, aber es hat sich gelohnt. Mit Zeit, Kompetenz und Freundlichkeit empfangen, bin ich doch wesentlich beruhigter nach Haus gefahren mit meiner kleinen Gini.
                        Ich soll ihr auf gar keinem Fall das Baytril (AB) geben, weil sie sich im Wachstum befindet und definitiv dieses Medikament Wachstums(Knorpel)schäden verursacht. Auch diese Reisdiät soll ich abbrechen, weil sie einfach schon zu lange nur Reis bekommt (lt. vorherigem Tierarzt, hungern lassen, dann 5 Tage nur Reis). Sie ist schon zu dünn geworden und bekam eine Tierarzt-Spezial-Diät für Magen-Darm-Krankheiten mit, wo alle wichtigen Nährstoffe enthalten sind. Ein anderes, schonenderes AB für Welpen/Junghunde wurde auch mitgegeben.
                        Die Blutwerte deuten auf ein Virusgeschehen hin, kann aber durchaus auch von dem verdorbenen toten Fisch kommen, den Gini sich am Main-Ufer genehmigt hatte. Die Stuhluntersuchungen dauern ein paar Tage.
                        Meine Gini hat sich RIESIG gefreut, endlich wieder ein paar Kroketten fressen zu dürfen und sie hat sie auch nicht erbrochen.
                        Ich denke, den langen Anfahrtsweg zu dieser Tierklinik kann ich durchaus auch in Zukunft in Kauf nehmen. Sie arbeiten auch ambulant. Super Klinik - alle sehr freundlich und nett und meine liebe Gini mit ihren großen Eselsohren ist gleich super angekommen Allen einen schönen Tag noch, freundlichst Petra und Gini
                        PS: Wer meine Gini anschauen möchte, sie ist bei www.hundund.at auf der Galerieseite der Rasse Picard unter ihrem richtigen Namen Ugini des la Vallee du Menhir (natürlich sieht sie aufgrund der 6 Monate jetzt "reifer" aus)

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo nefertari!

                          Na siehst Du! Da bist Du also offensichtlich doch noch in kompetente Hände geraten!

                          Alles Gute für Euch weiterhin!
                          Lieben Gruß!

                          Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

                          Kommentar


                            #14
                            Vielen Dank Alexa, ja ich denke, das sind dort wirklich sehr kompetente Leute. Nicht auszudenken, was wäre, wenn ich nicht dort aufgetaucht wäre.
                            Du wohnst in der Nähe von Nürnberg? Ich war kürzlich in Schweinfurt - schöne Gegend. Liebe Grüße Petra

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Petra oder ist dir Nefertari lieber ?

                              Na gut, daß du das Antibiotika nicht gegeben hast. Deine Kleine sieht ja süss aus! Wie alt ist sie denn auf dem Bild?

                              Ich würde trotzdem ihr Reis und Hühnchen und Möhren zwischendurch geben.

                              Weiterhin Gute Besserung!

                              Ciao Tanja
                              Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X