Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zahnwechsel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zahnwechsel

    Unsr Labby-Baby hat mit dem ´Zahnwechsel und macht mir Sorgen. Der linke untere Reißzahn ist raus, der rechte noch drin. Innen von diesem, also in Richtung Mitte , schiebt sich nun eine kleine weiße Spitze raus.
    Die Milchzähne standen schon so eng, daß sie Löcher im Oberkiefer verursachten, lt Züchterin sollte ich einfach warten, das würde sich mit den bleibenden Zähnen erledigen...
    Könnt Ihr mir sagen, ob sich die unteren Zähne von alleine so nach außen schieben, daß sie keine Probleme machen? Hatte dieses Problem noch nie!
    Danke.
    Jago

    #2
    Zahnwechsel

    Hallo!!!
    Ich kann dir nur sagen wie es mit meinen war.

    Joshy ist jetzt 11 Monate und seine Zähne sind super.
    Wo er klein war hatte ich die gleiche Befürchtung, denn teils kamen schon die neuen Zähne raus und die Milchzähne waren noch nicht draußen.
    Ich kann dir auch nur sagen keine Zerspiele mit deinem Hund gib ihm Möhren, Äpfel altes Brötchen das ist gut für die wackeligen Milchzähne.
    Liebe grüße Monika:bouncy:

    Kommentar


      #3
      Hallo Jago

      Bei meinem Timor kamen die unteren Reißzähne auch recht eng. Der Tierarzt meinte, dass man das beobachten müsse. Hat sich aber alles selbst erledigt.
      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
      Mail ->

      Kommentar


        #4
        Hallo!

        Mein Vitus ist auch so ein Doppelzahner. Mein Kleiner hat oben und unten die Reißzähne gerade doppelt. Unten werden sie nach außen gedrückt und sind schon ganz wackelig . Oben sitzen sie hinter den bleibenden Zähnen und sind leider bombenfest, ich hoffe das erledigt sich von alleine, er ist gerade mal 6 Monate. Ich werde ihm noch etwas Zeit geben bevor er zum TA muß.


        LG Doreen
        Liebe Grüße Doreen


        �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

        Kommentar


          #5
          Hallo Jago !
          Das Problem hatte ich auch gerade ! Franjo war 5,5 Monate alt, die unteren und oberen Eckzähne waren schon draußen und die Milchzähne noch nicht ausgefallen. Die Unteren hatten auch schon richtige Löcher in den Oberkiefer gebohrt.
          Wir sind dann allerdings doch zum Tierarzt gefahren, er hat die Zähne gezogen, da sie bombenfest saßen. Allerdings sah es anfangs nicht so aus, als ob Franjo ein vernünftiges Scherengebiss bekommen würde, da die untern Zähne doch sehr weit in den Oberkiefer hineinragten.
          Jetzt, mit fast 7 Monaten hat er ein normales Scheren gebiss :-)

          Falls Dein Labbi älter als 6 Monate ist und die Problematik immer noch vorhanden, würde ich die Milchzähne auf jeden Fall ziehen lassen !
          ( Es besteht auch die Gefahr, da nicht ausgefallene Milchzähne anfangen, an der Wurzel zu vereitern und die se Entzündung auf die schon vorhandenen bleibenden Zähne übergreift.)
          Viele Grüße
          Dina

          Kommentar


            #6
            Hi Dina, gestern sind noch 2 Reißzähne ausgefallen, einer ist noch da, der sieht aber erfreulicherweise schon sehr wackelig aus - werde das alles sehr genau im Auge behalten. Unten und auch oben drücken an anderer Stelle die bleibenden durch, massiere immer wieder ein bißchen in Richtung außen - hoffentlich wird es.
            Dazu kommt, daß er sich beim Spielen mit einer unglaublich flinken kleinen Pudelhündin ein Vorderfußwurzelgelenk verstaucht hat, er muß also ruhig gehalten werden. Manchmal wünschte ich, man könnte einem Welpen ein Buch vorlesen........
            Ich tu ihm jetzt eine halbe Tablette Fortiflex und etwas Plantavet auch noch ins Essen, 2mal täglich.
            Welpen sind ja süß, stimmt schon, aber gesunde erwachsene Hunde sind auch nicht das Schlechteste .....
            Vielen Dank Euch allen - euer Zuspruch macht meine Sorgen kleiner
            Jago

            Kommentar


              #7
              Juhu!!!

              Dank Hom. Behandlung ist beim meinem Süßen ein doppelter Reißzahn ausgefallen und der andere Wackelt!
              Da soll noch einer sagen Homöopathie wäre Wirkungslos, Narkose und Zähneziehen hat sie meinem Kleinen erspart!

              LG Doreen
              Liebe Grüße Doreen


              �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

              Kommentar

              Lädt...
              X