Ankündigung

Einklappen

Aktuelle Probleme mit dem Forum

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit dem Forum. An einer Lösung wird gearbeitet.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Nierenversagen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nierenversagen

    Hallo,
    bei unserem Bearded Collie-Mix, 5 J., w., ist gerade - nach einem akuten Nierenversagen - festgestellt worden, daß sie nur noch ein funktionierende Niere hat. Sie war jetzt mehrere Tage in der Tierklinik und hat Infusionen bekommen sowie heute erstmalig Anabolika, um die Niere zu unterstützen. Heute durften wir sie abholen und haben auch direkt Spezialfutter erhalten, welches sie jetzt nur noch fressen darf. Wir wissen allerdings noch nicht so recht wie es jetzt langfristig mit unserem Hund weitergeht? Hat da jemand Erfahrungen? Kann ein Hund trotzdem mit einer Niere noch länger (Jahre?) leben?
    Gruss
    Stefanie

    #2
    Hallo Stefanie
    tut mir leid das euer Hund so krank ist. Ob er mit einer Niere gut leben kann weiß ich nicht aber warum soll das nicht funktionieren.Geht beim Menschen ja auch.
    Auch Riko ist Nierenkrank und hat ebenfalls nach einem Klinikaufenthalt Spezialfutter der Firma Hills bekommen.Er hat dieses Futter aber nicht sehr gut angenommen. Seine Nierenwerte waren auch immer wieder sehr schlecht.

    Ich habe dann kurzfristig auf frisch bzw. roh umgestellt.
    Riko frist sein Futter welches aus Joghurt Eigelb Fisch Fleisch Gemüse Kartoffeln und Ölen besteht sehr gerne.Lediglich die Kartoffeln werden gebraten alles andere gibt es roh.
    Ich habe das Fressen nach der Billinghurstdiät zusammengestellt.
    Den Diätplan gibt es hier im Forum (Suchmaschine)
    Seit Riko roh ernährt wird sind seine Nierenwerte völlig o.k.

    Ich würde ihn nie wieder anders ernähren.
    Versuch es doch auch einmal.

    Gruß Maja

    Kommentar


      #3
      Hallo Maja,
      Emily hat heute ihre zweite Mahlzeit dieses Spezialfutters mit Appetit weggeputzt...wenn das so bleibt, rüttel ich erst einmal nicht daran. Aber diese Billinghurstdiät werde ich mir auf jeden Fall merken, falls es irgendwann Probleme mit dem anderen Futter gibt, so habe ich wenigstens noch etwas in der Hinterhand. Vielen Dank für den Tip.
      LG Stefanie

      Kommentar

      Lädt...
      X