Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Niereninsuffizienz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Niereninsuffizienz

    Hallo, ich brauche euren Rat.
    Bei meiner Hündin ist eine chronische Niereninsuffizienz beim Ultraschall festgestellt worden. Hat jemand Erfahrung mit Behandlungsmethoden, Krankheitsverlauf, Diätplan.
    Summer

    #2
    Hallo Summer
    Riko ist auch Nierenkrank und seit ich ihn nach der Billinghurst-Diät roh fütter sind seine Nierenwerte wieder im grünen Bereich.
    Gib mal Billinghurst in die Suchmascine ein,dann findest Du den Ernährungsplan.

    Gruß Maja

    Kommentar


      #3
      Niereninsuffizienz

      Hallo Maja,
      danke für Deine Antwort. Wenn ich "Billinghurst" eingebe kriege ich zwar alles mögliche aber keinen Ernährungsplan. Es geht hier wieder auf das "barfen" zurück. Und Fleisch darf meine Hündin doch nun wirklich nicht haben. Hast Du vielleicht einen gezielten Link für mich?
      Vielen Dank
      Gruß Summer

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        also so weit ich weiss, ist das Füttern von Fleisch bei Nierenleiden schon erlaubt.
        Der Eiweißgehalt soll lediglich nicht zu hoch sein.
        Ich denke Geflügel und Lamm ist in ordnung.

        Beim Menschen allerdings weiss ich, dass er bei seiner Ernährung darauf achten soll, dass der Anteil an Getreideprodukten gering gehalten werden soll. Beim Hund kann das dann ja auch nicht viel anders sein.

        LG Mindra

        Kommentar


          #5
          Hallo Summer da ich dir keinen Link nennen kann hab ich alles mal kopiert.
          Nierendiät

          Das wichtigste ist eigentlich, um die Nieren nicht noch mehr zu belasten: Kein Getreide, kein Fertigfutter!!

          Diät bei Nierenschäden, copyright Ian Billinghurst

          Das wichtigste Kriterium einer Diät für Hunde mit Nierenschäden ist, dass die Nahrung wenig Eiweiss, wenig Phosphor und wenig Salz enthält.
          Eine Nierendiät sollte keine kommerziell hergestellten Nahrungsmittel enthalten, weil in großen Mengen produzierte Futtermittel keine ganzen, rohen und natürlichen Bestandteile enthalten und alle einen sehr hohen Anteil von Getreide, Phosphor und Eiweiss enthalten.

          Der Grund, warum eine Nierendiät kein Getreide enthalten sollte, ist weil Getreide im allgemeinen für Hunde biologisch nicht artgerecht ist. Sie enthalten viel Stärke (die Killer-Kohlenhydrate), viel Phosphor und ihr Eiweiss wird schlecht verdaut und ist auch von schlechterer Qualität.

          Nierendiäten müssen eiweissreduziert sein. Der Grad der Reduzierung ist vom Grad der Nierenschwäche abhängig. Das Eiweiss muss weiter von hoher Qualität sein. Um hohe Qualität von kleiner Menge zu erreichen, solle kleinen Mengen von rohem Fleisch (Huhn, Rind usw.), Eier, Fisch und Innereien wie Leber, Nieren, Hirn und Herz gefüttert werden. Es ist empfehlenswert, soviele Sorten wie möglich zu füttern. Füttern Sie Leber aber nur wenig bei fortgeschrittenem Nierenschaden.

          Wenn der Nierenschaden noch begrenzt ist, soll auch die Eiweissreduzierung im Rahmen gehalten werden. Im fortgeschrittenen Stadium muss das Eiweiss weiter reduziert werden. Es ist hingegen wichtig, den Eiweissanteil so hoch wie möglich zu halten – in umgekehrter Relation zur Nierenerkrankung, um den Verlust von Körpermasse zu verhindern und das Immunsystem zu unterstützen.

          Wenn das Problem nur klein ist, fahren Sie fort Knochen zu füttern, weil der Vorteil bei weitem die Nachteile überwiegt. In fortgeschrittenen Fällen füttern Sie keine Knochen, um den Mineralgehalt der Nahrung zu senken.

          Die Nierendiät muss einen hohen Fettanteil haben, besonders von den essentiellen Fettsäuren. Verwenden Sie das Fett von Eiern, Huhn und Leinsamenöl (Vorsicht: meine Hunde haben davon die Kratzerei bekommen, können viele nicht vertragen). Geben Sie ebenfalls Vitamin E, das das Ranzigwerden dieser Fette im Körper verhindert.

          Die Nierendiät enthält einen großen Anteil von rohem, püriertem, frischem Gemüse. Sie muss ebenfalls leicht verdaulich sein und deshalb ist die Zugabe von Verdauungsenzymen von Vorteil. (analog einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung)

          Der Nierenpatient erhölt eine grosse Menge von wasserlöslichen Vitaminen (C- und B-Komplex), weil jene durch die grosse Urinausscheidung in grossen Mengen ausgeschieden werden.

          Seealgenmehl darf wegen dem hohen Salzgehalt nicht gefüttert werden und auch Lebertran ist wegen dem hohen Anteil an Vit. A nicht geeignet, ebenfalls abgeraten werden muss von Bierhefe wegen dem hohen Eiweissgehalt.

          Die Basis der Nierendiät besteht aus ¾ rohem, püriertem Gemüse und ¼ rohen fleischigen Knochen (oder nur Fleisch bei fortgeschrittenen Fällen). Gut gehackt und gemischt mit dem Gemüse, dem Leinsamenöl, den Vit. E, B und C. Nicht vergessen, bei fortgeschritten Nierenschäden keine Knochen!

          Muster für eine Nierendiät:

          - 3 kg rohe, pürierte Früchte und Gemüse
          - 1 kg rohes, mageres, gehacktes Fleisch (Rind, Huhn, Lamm, ganze Fische oder eine Mischung davon)
          Ist die Nierenerkrankung im Anfangsstadium wird dringend empfohlen, mind. die Hälfte
          des Fleisches durch gehackte Hühnerhälse oder Flügel zu ersetzen. Ansonsten mit 100 gr.
          Sesampaste ergänzen
          - 250 ml mageres Naturyoghurt
          - 3 Eier (ganz mit Schale)
          - 3-4 EL Leinsamenöl
          - 250 gr. gehackte Leber, Niere, Herz, grünen Pansen, Hirn
          - 3 Knoblauchzehen

          Das übrige der Mischung, das nicht an einem Tag gefressen werden kann, sollte tiefgefroren werden. Täglich die Vitamine B, C und E und die Verdauungsenzyme daruntermischen.

          Verschlechtert sich die Situation, muss die Fleischportion reduziert werden


          __________________

          Wobei Riko kein Leinsamöl sondern viele verschiedene Ölsorten bekommt.Da Riko nur mit Gemüse nicht satt wird bekommt er weniger Gemüse und dafür gebratene Kartoffeln täglich ca.500gr. dazu.Riko ist ein Berner Senn mit 41Kg Gewicht.
          Hoff ich konnte Dir helfen

          Kommentar


            #6
            Niereninsuffizienz

            Hallo,

            vielen Dank für Eure Ratschläge und Eure Anteilnahme.
            Die Niereninsuffizizienz bei unserer Hündin war dermaßen gravierend, daß Sie nichts mehr gefressen hat und das wenige das sie gefressen hat konnte sie nicht mehr bei sich behalten.
            Den letzten Liebesdienst den wir ihr erweisen konnten war, sie von ihren Leiden zu erlösen. Der selige und friedliche Gesichtsausdruck den sie in ihrem Tode zurückbekommen hat, hat uns im nachhinein bestätigt, daß es die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt war. Unser Schmerz ist wahnsinnig groß.
            Wir können es immer noch nicht fassen. Aber wir haben jedem unserer Hunde ein Versprechen gegeben. Und das ist, daß sie niemals leiden müssen wenn es unabänderlich ist. Dieser sehr schmerzliche Teil ist uns auch Verpflichtung gegenüber unseren Hunden. Es tut wahnsinnig weh. Nun hat sie ihren Frieden und ruht in der warmen Erde unseres Gartens.
            Danke Freunde.

            Kommentar


              #7
              Oh Summer
              es tut mir so leid das eurem Hund nicht mehr zu helfen war.
              Ich denke aber das ihr das Richtige getan habt. Auch wir werden nicht zulassen das unser Hund leidet so schwer diese Entscheidung letztlich auch fällt. Ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit.

              Maja

              Kommentar

              Lädt...
              X